Horror-Fund! 50 Leichen auf Farm entdeckt

Mexiko-Stadt - Die mexikanischen Behörden haben auf einer Farm im westlichen Bundesstaat Jalisco in mehrwöchiger Arbeit die sterblichen Überreste von insgesamt 50 Menschen geborgen.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein solcher Fund in Mexiko für Aufsehen sorgt. Erst im September diesen Jahres fanden Beamte ebenfalls zehn zerstückelte Leichen auf einem Feld. (Symbolbild)
Es ist nicht das erste Mal, dass ein solcher Fund in Mexiko für Aufsehen sorgt. Erst im September diesen Jahres fanden Beamte ebenfalls zehn zerstückelte Leichen auf einem Feld. (Symbolbild)

Die Ermittler waren bereits im November nach Aussagen von Verdächtigen bei Polizeivernehmungen auf diese Stätte gestoßen und hatten mit der Exhumierung auf dem Gehöft in El Mirador südlich von Guadalajara begonnen, wie örtliche Medien am Samstag (Ortszeit) berichteten.

Näheres über die Hintergründe sollte erst nach weiteren Untersuchungen mitgeteilt werden, hieß es.

Mexiko hat seit Jahren ein massives Problem mit Gewaltkriminalität. Im vergangenen Jahr wurden in dem 130-Millionen-Einwohner-Land mehr als 36 000 Morde registriert - also fast 100 pro Tag.

Die Gewalt geht zu einem großen Teil auf das Konto von Banden, die in Drogenhandel, Entführungen und Erpressungen verwickelt sind. Die meisten Verbrechen in Mexiko werden nie geahndet.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0