Auch deutsche Opfer! 12 Tote und 80 Verletzte bei Terror-Anschlag in Barcelona

Top
Update

Merkel auch in Thüringen heftig beschimpft

5.940

Fall von verbranntem Asylbewerber in Dessau wieder völlig offen

1.719

Unglaublich, wie alt dieser Typ wirklich ist

7.983
1.451

Dresdner Sinfoniker begeistern in Mexiko mit Anti-Trump-Konzert

Auf der US-amerikanischen Seite schrien die Demonstranten nach der Mauer, in Mexiko musizierten die Dresdner Sinfoniker dagegen.
Der Grenzzaun zwischen den USA und Mexiko soll nach dem Willen der Künstler fallen und nicht eine Mauer errichtet werden.
Der Grenzzaun zwischen den USA und Mexiko soll nach dem Willen der Künstler fallen und nicht eine Mauer errichtet werden.

Tijuana - Die Dresdner Sinfoniker bringen die metallenen Gitterstäbe an der Grenze zwischen Mexiko und den USA mit ihrer Musik zum Schwingen. Beim Stück "The Big, the Bug, the Cricket & the Quack" bearbeiten die Schlagzeuger am Grenzzaun aufgehängte Metallfässer mit Vorschlaghämmern - das Echo lässt die Stäbe erzittern.

"Mit Musik und Kunst senden wir eine Botschaft gegen Fanatismus und Nationalismus in der Welt", sagt Sinfoniker-Intendant Markus Rindt. "Es ist unglaublich. Ein tolles Festival vor einer schönen Kulisse." Damit meint er freilich den Pazifischen Ozean - nicht den Grenzzaun zwischen Tijuana in Mexiko und San Diego in den USA.

Über 2000 Menschen lauschen am Samstag der Musik der Dresdner Sinfoniker und des Jugendorchesters Tijuana, den Bands Pucha Lucha und Tijuana No sowie den Sängerinnen Coral MacFarland und Sara Curruchich. Das Konzert unter dem Motto "Tear Down This Wall" richtet sich gegen die Pläne von US-Präsident Donald Trump, an der Grenze zu Mexiko eine Mauer zu bauen, um Drogenschmuggel und illegale Einwanderung zu stoppen.

Kurz vor dem Auftritt wurde das Spielen auf US-amerikanischer Seite untersagt, also musizierten die Dresdner nur auf der mexikanischen Seite.
Kurz vor dem Auftritt wurde das Spielen auf US-amerikanischer Seite untersagt, also musizierten die Dresdner nur auf der mexikanischen Seite.

Zudem versprach er seinen Anhänger, Mexiko für das Milliarden schwere Mega-Projekt zahlen zu lassen. Die mexikanische Regierung lehnt das strikt ab. In den kommenden Tagen werden die Gewinner der ersten Ausschreibungsphase bekannt gegeben, die dann auf einer Brachfläche in San Diego ihre Prototypen errichten sollen.

Auf der US-Seite haben sich einige Trump-Anhänger versammelt. Sie schwenken amerikanische Flaggen und skandieren "Baue die Mauer". "Wir haben mit unserer Musik kräftig dagegen gehalten2, sagt Rindt. "Es war ein fröhlicher und bunter Protest gegen die Mauer."

Der mexikanische Künstler Enrique Chiu malt einen Teil des Grenzzauns an, eine Installation mit rosa Tauben erinnert an die Migranten und ein riesiger Spiegel macht die mächtige Metallbarriere für einen Moment unsichtbar.

"Dieses Projekt lädt uns dazu ein, einmal über die Lage der Migranten nachzudenken. Sie sind getrennt von menschengemachten Mauern, die sie von ihren Familien fernhalten", sagt die Studentin Haidee Patricia Suárez, die bei dem Festival mithilft.

Intendant Markus Rinde träumt davon, dass in Tijuana ein echter Park entsteht, in dem sich Menschen beider Länder treffen können.
Intendant Markus Rinde träumt davon, dass in Tijuana ein echter Park entsteht, in dem sich Menschen beider Länder treffen können.

Enrique Morones von der Organisation "Engel der Grenze" bittet um eine Schweigeminute, für all jene, die beim Grenzübertritt ums Leben kamen. "Es gibt hier mehr Tote als an der Berliner Mauer", sagt er.

Der Übertritt in den Wüstengebieten zwischen den mexikanischen Bundesstaaten Sonora, Chihuahua und Coahuila und den US-Bundesstaaten Arizona, New Mexico und Texas ist gefährlich. Auf der mexikanischen Seite werden die Migranten häufig Opfer krimineller Banden. Auf langen Fußmärschen durch die Wüste kommen immer wieder Menschen ums Leben.

Vor 30 Jahren hatte sich US-Präsident Ronald Reagan nahe der Berliner Mauer mit einem Satz in die Geschichtsbücher geschrieben: "Mr. Gorbatschow: Tear Down This Wall!" Zweieinhalb Jahre später wurde aus der Aufforderung, die Mauer einzureißen, Wirklichkeit.

Wenn es nach den Sinfonikern und den anderen Künstler auf dem Festival geht, soll die von Trump geplante Mauer an der Grenze von Mexiko und den USA gar nicht erst entstehen. Auf gut einem Drittel der über 3000 Kilometer langen Grenze steht ohnehin schon ein massiver Stahlzaun - in Tijuana reicht er bis ins Meer.

Ursprünglich hatten die Sinfoniker ein grenzüberschreitendes Konzert geplant. Es sollte ein musikalisches Zwiegespräch zwischen Tijuana und San Diego, zwischen Süden und Norden werden. Allerdings untersagten die US-Behörden den Auftritt im Friendship-Park in San Diego. Aus Sicherheitsbedenken und zum Schutz der Vögel.

"Wenn wir das nächste Mal nach Tijuana kommen, hoffe ich, dass es den Zaun nicht mehr gibt und dass der Freundschaftspark ein echter Park ist, in dem sich die Menschen beider Länder treffen können", sagt Sinfoniker-Intendant Rindt. "Ich weiß, dass das nicht sehr realistisch ist, aber man wird ja noch träumen dürfen."

Fotos: DPA

Erkaufte Millionärsfreund die Filmrolle von Barbara Meier?

2.052

Klasse! Damit sollen Tiere bei Feuer schneller gerettet werden

662

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

45.240
Anzeige

Bizarr! 72-Jährige stirbt, weil Einbrecherin in ihr Bett springt

1.435

Sie zieht sich aus: Fergie komplett hüllenlos

5.670

Promi-Alarm: Für wen stehen hier alle Schlange?

7.978

Von welchem Promi Rapper hat dieser Offenbacher Politiker denn seine Idee geklaut?

80

Tag24 sucht genau Dich!

46.589
Anzeige

Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod

6.040

In der Penishöhle darf niemand Fotos machen, eigentlich...

7.091

250-Kilo-Bombe in Paderborn gefunden!

8.020
Update

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

4.096
Anzeige

Zugbegleiterin von Regionalbahn überrollt - tot

3.972

Beim Schlafen gestört: Mann schießt auf Krach-Macher

1.132

Darum reiste 5-Jährige ganz allein mit dem Zug

2.309

Merkel bei Auftritt in Sachsen massiv beschimpft

27.234

Prostituierte prellt Freier, der wirft mit Steinen

2.644

Killer-Kommando richtet Blutbad an! Sechsfache Mutter stirbt im Kugelhagel

4.585

Asylbewerber zusammengeschlagen und ausgeraubt

4.775

Kirchenmitglied hat Sex mit 13-Jähriger und bekommt nur Bewährungsstrafe

1.665

Abschiebung statt Haftbefehl? Terrorverdächtiger Tunesier sitzt weiter

1.006

Höllenqual für junge Mutter beginnt mit kleinem Fleck auf der Stirn

20.113

Wo ist "Heia"? Das ist die wohl niedlichste Vermissten-Anzeige des Jahres

834

Viren-Alarm!? Miese Betrüger tyrannisieren leichtgläubige Sachsen

2.330

Ist das Ende der Spielhallen gekommen?

248

Deutsches Bildungssystem immer schlechter! Sachsen sticht heraus

3.147

Tragisch! 48-Jähriger stirbt bei Teich-Arbeiten

4.126

Polizei zieht toten Mann in Badehose aus der Oder

1.452

Frau beißt bei McDonald's auf Nadel - Krankenhaus!

3.094

Vergewaltigung: Drei Deutsche in Spanien festgenommen

4.299

Frauen-Streit ums Hunde-Häufchen eskaliert

1.734

Entertainerin Gayle Tufts findet Trump "nicht ganz dicht"

334

So ungerecht werden Geringverdiener zusätzlich belastet

1.783

Schrecklicher Fund während eines Feuerwehreinsatzes

4.245
Update

Bundeswehr-Skandal: Hitlergrüße, Schweinskopf-Wettwurf, Frau als Hauptpreis

3.528

Wegen Anzeige von Erika Steinbach: CDU schäumt vor Wut!

9.660

Hört das denn nie auf? Polen legt schon wieder nach

3.507

Bombenentschärfung: Einsatzkräfte finden bei Evakuierung Frauen-Leiche

3.946

Ist das Deutschlands dreistestes Graffiti?

5.386

Tragischer Unfall: 21-Jähriger verbrennt in seinem Auto!

4.619

Erste Besucherwelle strömt zum Highfield: Hier herrscht Staugefahr!

2.163

Mann soll 13-jähriges Mädchen mehrfach sexuell missbraucht haben

4.141

LKW donnert ungebremst in Stauende auf A29: Autofahrer missbrauchen Rettungsgasse!

4.914

Haben AfD-Funktionäre Kontakte zu einem russischen Spion?

628

Video: Baby Logan ist platt. Was haut den Kleinen hier so um?

1.840

Das ging fix! Air-Berlin-Auflösung schon nächste Woche?

2.966

Rudolf-Heß-Gedenkmarsch durch Berlin: Linksextreme wollen Nazi-Demo zerschlagen

3.218

Schlangen-Alarm! Riesiger Tiger-Python in der Stadt unterwegs

4.426

Fans erkennen sie nicht: Daniela Katzenberger schafft ihr Markenzeichen ab

16.172

Selbstjustiz am Südplatz! Zwei Männer prügeln 50-Jährigen vom Fahrrad

2.790

Um im Auto zehn Minuten Ruhe zu haben, zahlen Menschen Geld...

2.086

Mann macht seiner Freundin auf diese ungewöhnliche Weise Antrag

1.220

Polizei ratlos: So umgehen Musliminnen das Burkaverbot in der Schweiz

10.927

Höllen-Qualen! Siebenjährige nach Henna-Tattoo schwer vernarbt

4.780

Todes-Drama: Fußgängerin von Lkw-Fahrer übersehen und überrollt

538