Frau lässt am Flughafen sämtliche Hüllen fallen

Miami (USA) - "Es ist nur ein durchschnittlicher Tag in Florida" oder "sprechen wir über die Verkehrssituation". So witzelt das Netz über zwei Videos einer Frau, die auf dem Miami International Airport kurzerhand völlig blank zog.

Sichtlich verdutzt betrachtet dieser Mann das Spektakel.
Sichtlich verdutzt betrachtet dieser Mann das Spektakel.  © Screenshot/Twitter/Dolphinfan201

Es war wohl kurz vor Mitternacht am Flughafen von Miami. Während geschaffte Passagiere auf ihr Gepäck warteten, geschah auf einmal etwas Merkwürdiges.

Sicher schoben einige das verwirrende Spektakel zunächst auf ihre Müdigkeit, mussten dann aber bald feststellen, dass es wirklich passiert.

An den wartenden Menschen lief eine laut singende Frau vorbei, die sich Kleidungsstück um Kleidungsstück auszog.

Doch sprechen wir hier nicht von Socken oder einem Oberteil, die waren schon längst weg. Nein die Dame ging absolut in die Vollen.

Zu Beginn des Videos hatte sie nur noch einen dunkelblauen Bikini an, zog sich den aber auch noch aus.

Anschließend verließ die Unbekannte den Flughafen, rekelte sich auf einem Auto und lief im großen Finale auf einen Polizisten (>>> Video) zu, der sie sofort festnahm.

Offensichtlich handelt es sich bei ihr um eine Ausländerin, die im November schon einmal festgenommen wurde. Nach Angaben der Polizei soll sie massive Wahnvorstellungen gehabt haben.

Reisende sind geschockt, dass der Frau niemand helfen wollte

Vor dem Flughafen saß die Frau zunächst auf einem Auto, bevor die Polizei sie festnahm.
Vor dem Flughafen saß die Frau zunächst auf einem Auto, bevor die Polizei sie festnahm.  © Screenshot/Twitter/fredoblikewhoa

Doch unter die allgemeine Belustigung gesellten sich auch einige nachdenkliche Stimmen. So waren viele Menschen gar nicht so vom Auftritt der Frau geschockt, sondern eher von den vielen Menschen vor Ort.

Die hätten ihrer Meinung nach eingreifen und der Frau helfen müssen. Gegenüber CBS Miami sagten Reisende:

"Das einzige was mich verwirrt hat ist, dass niemand versucht hat zu helfen oder ihr Blöße zu verdecken. Gerade bei einer Frau."

Ein anderer ergänzt: "Ich würde nie erwarten, so etwas zu sehen. Das würde mich wahrscheinlich umbringen und ich würde versuchen zu helfen."

Und ein letzter sagt: "Ich würde definitiv helfen."

Ob sie am Ende wirklich helfen würden oder das nur leere Worte sind, werden wir wohl nie erfahren.

Bezugnehmend auf lokale Medien berichtet das britische Newsportal Daily Star inzwischen, dass die Frau nicht angeklagt wird. Stattdessen soll sie sich wegen ihrer Wahnvorstellungen in psychologischer Behandlung befinden. Hoffentlich geht es ihr bald besser.

Titelfoto: Screenshot/Twitter/Dolphinfan201

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0