Lehrerin schließt Klassenzimmer zu und verführt dort 14-Jährigen

Miamisburg - "Ich übernehme die volle Verantwortung für meine Handlungen und Entscheidungen, die ich getroffen habe", las eine US-amerikanische Mathe-Lehrerin vor Gericht aus einem Brief an ihr Opfer vor. Die Mittelschul-Pädagogin verführte den 14 Jahre alten Jungen im Klassenraum.

Jessica Langford muss sich als Sexual-Straftäterin registrieren lassen.
Jessica Langford muss sich als Sexual-Straftäterin registrieren lassen.  © Twitter Screenshot Nick Blizzard / Screenshot Ever

So sagte der 14-Jährige, der für die Öffentlichkeit anonym blieb, aus, dass er und die Lehrerin Oral-Sex und ein 20-30-minütiges Liebesspiel gehabt hätten, berichtet Dayton Daily News.

Im abgeschlossenen Klassenzimmer hatte Jessica Langford (32) Geschlechtsverkehr mit dem Jugendlichen. Das illegale Verhältnis, das am letzten Schultag seinen Anfang genommen haben soll, belastet den Heranwachsenden immer noch sehr.

"Er fühlt sich beschämt und allein. In der Schule wird er ständig gemobbt und fühlt sich deshalb hilflos", beschrieb der Vater des Jungen den Zustand seines Sohnes.

"Sie war ein Erwachsene, der im Klassenzimmer vertraut wurde", konnte der Vater kein Verständnis für die 32-Jährige aufbringen.

Laut dem Nachrichten-Magazin WDTN wurde die Lehrerin zu einem Jahr Haft plus mehreren Jahren Bewährungsstrafe verurteilt.

Außerdem musste sie sich als Sexual-Straftäterin registrieren lassen.