Hat sich Micaela Schäfer ein Hitler-Tattoo stechen lassen? Wirbel um A.H.

Berlin - Auf den Nacken hat sich Micaela Schäfer mit "La Mica" bereits tatöwieren lassen, nun hat sich die Nacktschnecke erneut ein Tattoo stechen lassen - aus Liebe! Der neue Körperschmuck sorgt allerdings für Wirbel.

Micaela Schäfer und Adriano Hess sind erst seit kurzem ein Paar.
Micaela Schäfer und Adriano Hess sind erst seit kurzem ein Paar.  © Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa

Auf ihrem linken Schulterblatt steht nun: "Te dua A.H." Besonders A.H. sorgt für Irritationen. Immerhin sind das die Initialen von Adolf Hitler.

"Ich weiß, Freunde haben mich auch schon darauf hingewiesen, als ich es ihnen gezeigt habe", sagt Micaela der "Bild"-Zeitung. "Deswegen habe ich es bisher auch nicht gepostet. Jetzt ist es raus."

Mit Hitler hat das Tattoo aber nichts zu tun - im Gegenteil. A.H. steht für einen ganz besonderen Menschen in ihrem Leben: ihr neuer Freund Adriano Hess. Übersetzt heißt es also: "Ich liebe Adriano Hess".

Erste Ende August hatte die 36-Jährige die Beziehung mit dem Berliner Gastronom öffentlich gemacht. "Wir haben uns vor drei Jahren bei einem RTL-Dreh kennengelernt. Da hab ich ihn gesehen und hab gedacht: 'Wow, der sieht ja knackig aus!'", verriet Micaela Schäfer Promiflash. Gefunkt hat es aber erst später.

Nun lässt sich La Mica die Liebe unter der Haut verewigen, auch wenn ihr sogar der Tätowierer abgeraten hätte: "Ich weiß, man sollte niemals so ein Liebes-Tattoo stechen lassen. Aber ich habe das Gefühl auch noch nie gehabt bei den letzten Beziehungen und ich war jahrelang mit den Typen zusammen. Bei ihm habe ich aber nach fünf Monaten gedacht, ich muss das jetzt tun", so das Erotikmodel zu Bild.

Mehr zum Thema Micaela Schäfer:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0