"Zum Anbeißen": Welcher Promi bittet hier zu Tisch?

Berlin - Manchmal ist weniger eben doch mehr: Micaela Schäfer hat bekanntlich kein Problem damit viel Haut zu zeigen. Die Nacktschnecke kann aber auch anders.

Micaela Schäfer feiert bei der Eröffnung des Burlesque-Nachtclubs "The Bunny Burlesque" vor der Eingangstür.
Micaela Schäfer feiert bei der Eröffnung des Burlesque-Nachtclubs "The Bunny Burlesque" vor der Eingangstür.  © Axel Heimken/dpa

Auf ihrem Instagram-Profil zeigt sich das Erotik-Sternchen ungewohnt bedeckt. Der Grund: Ein Besuch eines Promi-Lokals in Berlin.

In nahezu perfekter Abendgarderobe genießt die TV-Bekanntheit ihren Nachtisch. Micaela Schäfer wäre aber nicht Micaela Schäfer, wenn sie nicht für Aufmerksamkeit sorgen würde. So wissen manche ihrer Follower nicht, ob sie auf das Tiramisu oder auf den tiefen Ausschnitt achten sollen.

"Wow. Zum Anbeissen schön. Keinen Hunger mehr!", "Da bekommt man Apetitt" oder "Du siehst wundervoll aus", lauten die vielen positiven Kommentare (Rechtschreibung übernommen).

Zuletzt erhitzte "La Mica" durch eine ganze andere Geschichte die Gemüter.

Die 35-Jährige soll ausgerechnet mit Bachelor-In-Paradise-Macho Aurelio ein heißes Techtelmechtel gehabt haben - auf einer Toilette. Das Sex-Video war "DAS" Thema bei der letzten Folge im Paradies.

"Ich wollte mich vergangenes Jahr an meinem Ex rächen und Aurelio war zur richtigen Zeit am richtigen Ort", erklärte die ehemalige Dschungelcamperin der "Bild"-Zeitung die frivolen Aufnahmen. Während Aurelio seiner Angebeteten Samantha Justus versicherte, nie einen Porno gemacht zu haben, sprechen die Bilder eine andere Sprache. Das dürfte Sam sicher überhaupt nicht passen.

Mehr zum Thema Micaela Schäfer:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0