In Stuttgart ist Reschke gescheitert: Jetzt spricht VfB-Keeper Zieler über den Ex-Sportvorstand

Stuttgart - Michael Reschke wurde im Februar beim Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart aus seinem Amt des Sportvorstands entlassen - jetzt äußert sich VfB-Keeper Ron-Robert Zieler über den 61-Jährigen.

VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger.
VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger.  © DPA

Zieler ging dabei vor allem auf die Unterschiede zu dessen Nachfolger Thomas Hitzlsperger ein.

Wie der gebürtige Kölner in einem Interview mit der Sportnachrichten-Platform "Spox" verriet, seien die beiden von ihrer Art komplett verschieden.

"Thomas ist nahe an der Mannschaft dran, interpretiert seine Rolle aber ganz anders. Er ist zurückhaltender und analysiert mehr aus der Beobachter-Rolle.", so Zieler.

Brisant: Ex-Sportvorstand Reschke wurde dafür kritisiert, dass er (zu) nahe an der Mannschaft dran gewesen war.

So soll er während der Halbzeit einer Bundesliga-Partie in der Mannschaftskabine das Wort ergriffen haben, was VfB-Trainer Markus Weinzierl natürlich gar nicht gefiel.

Dieser betont übrigens häufig, wie gut er mit seinem neuen Boss Hitzlsperger zusammenarbeitet.

Ex-VfB-Sportvorstand: Michael Reschke (61).
Ex-VfB-Sportvorstand: Michael Reschke (61).  © DPA

Und sowieso scheint Hitzlsperger Ruhe in den Verein für Bewegungsspiele zu bringen.

Während nach dem blamablen Remis gegen Abstiegsmitkonkurrent Nürnberg viele mit einer Trainerentlassung rechneten, sprach Hitzlsperger seinem Coach Weinzierl eine Jobgarantie aus. (TAG24 berichtete)

Hitzlsperger macht den Eindruck, als moderiere er den Verein besser als sein Vorgänger Reschke, dessen Image vor allem durch unglückliche öffentliche Auftritte gelitten hatte.

Zum Beispiel: Als Reschke Ex-VfB-Trainer Tayfun Korkut eine Jobgarantie aussprach, entließ er diesen einen Tag später.

Mit solch einem Aufschrei ist unter Hitzlsperger erstmal nicht zu rechnen. Dennoch wurde bereits über Gespräche mit einem möglichen Weinzierl-Nachfolger spekuliert. (TAG24 berichtete)

Und eine Engagement des Niederbayers beim VfB über die Saison hinaus, erscheint unwahrscheinlich.

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0