Wie schon Ralf und Michael: Schumacher-Söhne steuern die Formel 1 an

Deutschland - Sie sind erst 16 und 19 Jahre alt, doch David und Mick Schumacher befinden sich bereits jetzt auf dem besten Wege, ihren berühmten Rennfahrer-Vätern nachzueifern.

Mick Schumacher hat den Titel in der Formel 3 so gut wie sicher.
Mick Schumacher hat den Titel in der Formel 3 so gut wie sicher.  © DPA

Nachdem der Sohn von Formel-1-Legende Michael Schumacher am Rennwochenende in Spielberg zwei Mal siegte und als Titelfavorit der Formel 3 zum Saisonfinale in Hockenheim reist, legte wenig später sein Cousin David nach.

Der Sohn von Ralf Schumacher sicherte sich den Titel des besten Rookies in der Nachwuchsrennserie der Formel 4 und machte damit seinen berühmten Vater sichtlich stolz.

"Die Rookie-Meisterschaft war von Anfang des Jahres an mein Ziel, jetzt habe ich es geschafft. Ich bin natürlich überglücklich. Ich hätte nicht gedacht, dass es reicht", gab der 16-Jährige laut "Bild" zu.

Wie für Mick ist auch für ihn der Name Schumacher Fluch und Segen zugleich. Er öffnet viele Türen, doch der Druck, den hohen Anforderungen zu genügen, ist groß - genauso wie die Erwartungen.

Früher, zu seinen Kart-Zeiten, fuhr David noch unter dem Familiennamen seiner Mutter Cora, nämlich Brinkmann. Den legte er aber irgendwann ab und sorgt nun wie Cousin Mick als Schumacher-Nachwuchs für Furore.

Das erklärte Ziel der beiden ist natürlich die Formel 1, wo Michael Schumacher mit sieben WM-Titeln bis heute Rekord-Weltmeister ist. Doch bis David und Mick dahin kommen, ist es noch ein langer Weg, auch wenn schon jetzt viel spekuliert wird.

So deuteten zuletzt einige Teams Interesse an Schumi-Sohn Mick an, darunter Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene. Für ihn stehe die Tür in Maranello immer offen, sagte er. Noch ist das Zukunftsmusik.

Sowohl für Mick als auch für David ist vorerst der Aufstieg in die nächsthöhere Rennklasse wahrscheinlich. Von da aus wird man sehen, wann und ob sie ihren Vätern in die Formel 1 folgen.

David Schumacher (2.v.r.) wird von seinem Vater (r.) gefördert. Hier sind beiden mit Axel Schulz samt Tochter zu sehen.
David Schumacher (2.v.r.) wird von seinem Vater (r.) gefördert. Hier sind beiden mit Axel Schulz samt Tochter zu sehen.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0