Belächelt, beleidigt, bespuckt: Der traurige Alltag der Zug-Schaffner 2.226
Mann fährt mit Auto in Menschenmenge vor Café und verletzt fünf Menschen Top
Trübe Wetter-Aussichten: War's das mit dem Goldenen Herbst? Top
Fernseher, Smartphones und Co.! Hier staubt Ihr heute Technik besonders günstig ab 4.340 Anzeige
Michael Wendler wird's freuen: Das macht seine Laura bei ihm, wenn es regnet Top
2.226

Belächelt, beleidigt, bespuckt: Der traurige Alltag der Zug-Schaffner

VIAS-Mitarbeiter berichten über die negativen Seiten des Berufs als Zugbegleiter

Alle, die den Zug als Verkehrsmittel in Anspruch nehmen kennen sie, die meist freundlich dreinblickenden Schaffner. Doch wie sieht es in deren Inneren aus?

Michelstadt - Wenn Kollegen bei Thomas Pfeifer oder Sybille Diehl anrufen, gibt es oft schlechte Nachrichten. Der Lokführer und die Kundenberaterin arbeiten beim südhessischen Bahnunternehmen VIAS und stehen im Krisenfall bereit. Denn auch für das Bahnpersonal gibt es Gründe für Wut, Trauer und Verzweiflung.

Ein Schaffner signalisiert dem Lokführer die Abfahrt.
Ein Schaffner signalisiert dem Lokführer die Abfahrt.

Etwa der Tod eines Menschen auf den Bahngleisen. Die psychischen Folgen für die Lokführer können dramatisch sein. Gleichwohl rückt seit Jahren noch ein anderes Thema in den Fokus der Krisenberater: Anfeindungen und Wutausbrüche von Fahrgästen nehmen zu. "Wir beobachten eine steigende Anzahl von Übergriffen", sagt Diehl.

Die 49 Jahre alte Schaffnerin wurde selbst schon mehrfach beleidigt oder angebrüllt, als sie Reisende zum Vorzeigen der Fahrkarte aufforderte. "Verbale Attacken und derbe Beleidigungen sind Alltag", sagt Diehl. Viele der 52 Kundenbetreuer würden unter solchen Attacken leiden. Ab und zu würden Schaffner sogar geschlagen. "Oft werden wir angespuckt", sagt Diehl.

Mit diesem Problem ist die VIAS nicht alleine. Auch beim Rhein Main Verkehrsverbund (RMV) wird über die aggressiven Vorfälle gesprochen, wie eine Sprecherin sagt. "Deshalb ist die Arbeit der VIAS-Mitarbeiter auch so wichtig", fügt sie hinzu. Die Deutsche Bahn (DB) registriert eine steigende Zahl solcher "Konfliktfälle" , wie ein Unternehmenssprecher in Frankfurt sagt.

Zahlen wolle man indes nicht nennen. Für solche Fälle, aber auch für Probleme nach Unfällen und Suiziden, stehe bundesweit ein Team geschulter Psychologen für Mitarbeiter bereit.

"Wir erhalten regelmäßig Berichte von Beleidigungen und Attacken", sagt auch Uwe Reitz, Sprecher der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG). Wie Rettungskräfte und Polizeibeamte, so würden auch Zugbegleiter die Wut der Menschen auf sich ziehen, wenn Dinge nicht funktionieren, wie sie sollten.

Suizid im Gleis: Lokführer leiden trotz stark begrenzter Möglichkeiten

Trotz vieler genervter Passagiere möglichst gelassen und wohlgelaunt bleiben: Der Job als Zug-Schaffner ist eine schwere psychologische Belastung.
Trotz vieler genervter Passagiere möglichst gelassen und wohlgelaunt bleiben: Der Job als Zug-Schaffner ist eine schwere psychologische Belastung.

Aus Sicht von Reitz ist das ein gesellschaftliches Problem. "Viele Fahrgäste stehen beruflich und privat extrem unter Stress. Das sorgt womöglich dafür, dass die Hemmschwelle sinkt", sagt er. Platzmangel im Zugabteil könne leicht Pöbeleien hervorrufen. Bei Verspätungen würden auch Bierdosen gegen Fenster der Triebwagen geschleudert, Schaffner seien schon mit Kaffee überschüttet worden.

Das kennt auch das VIAS-Team. Gerade am Morgen seien Passagiere genervt. Etwa wenn sich die Bahn verspätet. Als Schaffner dürfe man die Angriffe nicht persönlich nehmen. "Es geht in solchen Fällen ja nicht um mich. Gemeint sein könnte ja jeder, der in diesem Augenblick die Fahrkarte kontrolliert", sagt Sybille Diehl. Aber auch sie weiß, Menschen leiden unter solchen Angriffen - ob diese persönlich gemeint sind oder nicht. Daher könnten längst nicht alle Kollegen gelassen bleiben.

Wütende Attacken gehen von allen gesellschaftlichen Gruppen aus. "Das gilt vom Bankangestellten bis hin zum Arbeitslosen", fügt Thomas Pfeifer hinzu. Er selbst ist Lokführer beim Bahnunternehmen VIAS und hat vor sieben Jahren das Krisenteam gegründet. "Solche Erlebnisse können schwere seelische Folgen haben, wenn Betroffene schweigen", sagt er.

Das gelte natürlich auch bei Suiziden oder tödlichen Unfällen. Der Schock sitze danach tief, sagt Pfeifer. "So tief, dass selbst gut gemeinte Erinnerungskerzen an den Unglücksorten oder von Hinterbliebenen aufgestellte Kreuze Wut und Trauer verursachen können", fügt er hinzu.

Dadurch nämlich, würden Lokführer unbeabsichtigt an tragische Unfälle oder Suizide erinnert. Dabei treffe die Kollegen keine Schuld. "Bei einer Geschwindigkeit von 140 Stundenkilometern kann der Bremsweg bis zu 800 Meter betragen. Die Möglichkeiten des Lokführers sind da begrenzt", sagt Pfeifer.

Fotos: DPA

Rockantenne Hamburg verlost Tickets für dieses Konzert! Anzeige
Triathlon-Drama auf Mallorca: Familienvater stirbt, Frau und Kinder müssen alles mit ansehen Top
BVB-Kapitän Marco Reus erstickt durch sein Siegtor die Mentalitätsdebatte im Keim! Top
Saturn in Bochum verkauft für kurze Zeit Technik bis zu 52% günstiger! Anzeige
Büchner-Ex schießt gegen Danni: "Nun hat sie den Bogen überspannt" Neu
Neue Details im Vermissten-Rätsel: Mutter hat fast 50.000 Euro Schulden! Neu
Diese Uni hebt Eure Karriere auf das nächste Level Anzeige
"Ihr seid Muschis geworden": Ausraster von VfB-Profi Badstuber nach Platzverweis Neu Update
Heftige Unruhen erschüttern Chile! Drei Menschen ums Leben gekommen Neu
Wahr oder falsch? Das sind die größen Mythen zur E-Mobilität! Anzeige
Kreisliga oder Serie A? Juventus Turin mit dem wohl lustigsten Slapstick-Tor des Jahres! Neu
Todes-Drama bei Schüleraustausch: Teenager stürzt aus Fenster sieben Etagen in die Tiefe Neu
Aggressive Kuh sorgt für Alarm! Polizei und Feuerwehr rücken zu Groß-Einsatz aus Neu
Dieses Mega-Event wird zur neuen TOP-Adresse für Gaming-Fans 2.642 Anzeige
Fahrer schrottet seinen Ferrari beim Überholen Neu
Besitzer tut seinem Hund so ekelhafte Dinge an, dass er acht Jahre in Haft muss Neu
Ab sofort: Großer Ausverkauf bei Medimax Barmbek wegen Schließung 4.705 Anzeige
Conor McGregor soll junge Frau missbraucht haben! Schwere Vorwürfe gegen MMA-Superstar Neu
Nach Hochzeit mit Oliver Pocher: Amira Aly zeigt ihr Kleid! Neu
Grausamer Fund in Leipzig! Wo kommt dieser Kopf her? 10.650 Anzeige
Training beim FC Bayern abgebrochen: Sorge um Tolisso 1.094
Dieser arme Hund wurde einfach über einen Zaun geworfen 4.562
Zwei Männer verletzt: Aussprache endet mit Schlägen und Schüssen! 257
Acht verletzte Polizisten: Typ auf Medikamenten rastet aus 197
Mutter verzweifelt, dann hat Kind mit Down-Syndrom rettende Idee 5.651
Mann (†59) getötet: Musste er wegen Fotos seiner Stieftochter sterben? 4.327
Serien-Fertigung von neuer Weltraum-Rakete vor dem Start 96
"Hartes Deutschland" aus Leipzig: Das macht die Drogensucht mit jungen Leuten 5.830
Schwangere GZSZ-Schauspielerin trotzt Strapazen: "Ich fühl mich wie das blühende Leben" 2.462
Niklas Süle mit Kreuzbandriss: FC Bayern bestätigt schlimmen Verdacht! 798 Update
Vollgas unter Drogen: Diese A9-Verfolgungsjagd war selbst der Polizei zu gefährlich! 2.362
Millionen lachen darüber: So dreist legt eine Mutter ihre Kinder rein 2.745
Bundesliga-Debüt mit 33 Jahren: Unions "ewiger" Parensen verleiht eiserner Defensive nötige Stabilität! 301
Irrer Nonstop-Rekord! Darum führt Airline den längsten Flug aller Zeiten durch 4.925
Riesen-Penis bei "Das Supertalent": Er schwang nicht nur sein Rad! 7.561
Leitplanke durchbrochen und überschlagen: Van kracht auf A67 mit Auto zusammen 261
Die große Altkleider-Lüge: Darum sind Container nicht die beste Wahl 7.319
"Hass leise machen!" 14.000 singen und tanzen nach Halle-Attentat 943
Tonnenschwerer Zug kracht in VW-Fahrerin 4.919
Seltene Krankheit entstellt junge Frau: Ärzte und Helfer schenken ihr neues Leben 1.631
In die Dusche pinkeln: Experte will so die Umwelt schonen 6.725
Schwarzfahrer mit Fleischerbeil unterwegs, dann droht er, alle umzubringen 6.961
Schrecklicher Quad-Unfall: Männer rasen gegen Bäume und sterben 5.027
"Feine Sahne Fischfilet"-Sänger kann Frust auf Land nachvollziehen 3.627
Mathe-Lehrerin vernascht Teenie von Schule, wo sie einst ausgebildet wurde 8.402
Familie bezieht neues Haus, als sich im Keller etwas bewegt 27.609
Junge (3) greift in Förderschnecke, Notarzt muss Arm des Kindes vor Ort amputieren 11.823
Klaas Heufer-Umlauf auf Abwegen: Darum arbeitet er auf einem Flughafen 734
Leben mit Borderline: Mein Spiegelbild, das bin nicht ich 3.181
Gegen "Bauernbashing": Darum gehen Landwirte auf die Straße! 138
Guido Maria Kretschmer reagiert emotional auf das Todeslabor für Tiere 1.099
Flugbegleiter-Streik bis Mitternacht verlängert! Zehntausende Passagiere betroffen 791 Update
Warum Herthas Ibisevic eine Gelbe Karte für sich selbst forderte! 1.738