Fast 300 Tote in Sri Lanka! Radikal-Islamische Gruppe soll Anschläge verübt haben Top Update Große Trauer um Winnetou-Komponisten: Martin Böttcher ist tot! Top Das gab's noch nie! MediaMarkt Gütersloh veranstaltet riesige Action-Messe! 1.437 Anzeige Dieses Update könnte Dein Instagram für immer verändern! Top Plötzlicher Pflegefall! Diese Jungs wissen was jetzt zu tun ist! 1.351 Anzeige
2.135

Belächelt, beleidigt, bespuckt: Der traurige Alltag der Zug-Schaffner

VIAS-Mitarbeiter berichten über die negativen Seiten des Berufs als Zugbegleiter

Alle, die den Zug als Verkehrsmittel in Anspruch nehmen kennen sie, die meist freundlich dreinblickenden Schaffner. Doch wie sieht es in deren Inneren aus?

Michelstadt - Wenn Kollegen bei Thomas Pfeifer oder Sybille Diehl anrufen, gibt es oft schlechte Nachrichten. Der Lokführer und die Kundenberaterin arbeiten beim südhessischen Bahnunternehmen VIAS und stehen im Krisenfall bereit. Denn auch für das Bahnpersonal gibt es Gründe für Wut, Trauer und Verzweiflung.

Ein Schaffner signalisiert dem Lokführer die Abfahrt.
Ein Schaffner signalisiert dem Lokführer die Abfahrt.

Etwa der Tod eines Menschen auf den Bahngleisen. Die psychischen Folgen für die Lokführer können dramatisch sein. Gleichwohl rückt seit Jahren noch ein anderes Thema in den Fokus der Krisenberater: Anfeindungen und Wutausbrüche von Fahrgästen nehmen zu. "Wir beobachten eine steigende Anzahl von Übergriffen", sagt Diehl.

Die 49 Jahre alte Schaffnerin wurde selbst schon mehrfach beleidigt oder angebrüllt, als sie Reisende zum Vorzeigen der Fahrkarte aufforderte. "Verbale Attacken und derbe Beleidigungen sind Alltag", sagt Diehl. Viele der 52 Kundenbetreuer würden unter solchen Attacken leiden. Ab und zu würden Schaffner sogar geschlagen. "Oft werden wir angespuckt", sagt Diehl.

Mit diesem Problem ist die VIAS nicht alleine. Auch beim Rhein Main Verkehrsverbund (RMV) wird über die aggressiven Vorfälle gesprochen, wie eine Sprecherin sagt. "Deshalb ist die Arbeit der VIAS-Mitarbeiter auch so wichtig", fügt sie hinzu. Die Deutsche Bahn (DB) registriert eine steigende Zahl solcher "Konfliktfälle" , wie ein Unternehmenssprecher in Frankfurt sagt.

Zahlen wolle man indes nicht nennen. Für solche Fälle, aber auch für Probleme nach Unfällen und Suiziden, stehe bundesweit ein Team geschulter Psychologen für Mitarbeiter bereit.

"Wir erhalten regelmäßig Berichte von Beleidigungen und Attacken", sagt auch Uwe Reitz, Sprecher der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG). Wie Rettungskräfte und Polizeibeamte, so würden auch Zugbegleiter die Wut der Menschen auf sich ziehen, wenn Dinge nicht funktionieren, wie sie sollten.

Suizid im Gleis: Lokführer leiden trotz stark begrenzter Möglichkeiten

Trotz vieler genervter Passagiere möglichst gelassen und wohlgelaunt bleiben: Der Job als Zug-Schaffner ist eine schwere psychologische Belastung.
Trotz vieler genervter Passagiere möglichst gelassen und wohlgelaunt bleiben: Der Job als Zug-Schaffner ist eine schwere psychologische Belastung.

Aus Sicht von Reitz ist das ein gesellschaftliches Problem. "Viele Fahrgäste stehen beruflich und privat extrem unter Stress. Das sorgt womöglich dafür, dass die Hemmschwelle sinkt", sagt er. Platzmangel im Zugabteil könne leicht Pöbeleien hervorrufen. Bei Verspätungen würden auch Bierdosen gegen Fenster der Triebwagen geschleudert, Schaffner seien schon mit Kaffee überschüttet worden.

Das kennt auch das VIAS-Team. Gerade am Morgen seien Passagiere genervt. Etwa wenn sich die Bahn verspätet. Als Schaffner dürfe man die Angriffe nicht persönlich nehmen. "Es geht in solchen Fällen ja nicht um mich. Gemeint sein könnte ja jeder, der in diesem Augenblick die Fahrkarte kontrolliert", sagt Sybille Diehl. Aber auch sie weiß, Menschen leiden unter solchen Angriffen - ob diese persönlich gemeint sind oder nicht. Daher könnten längst nicht alle Kollegen gelassen bleiben.

Wütende Attacken gehen von allen gesellschaftlichen Gruppen aus. "Das gilt vom Bankangestellten bis hin zum Arbeitslosen", fügt Thomas Pfeifer hinzu. Er selbst ist Lokführer beim Bahnunternehmen VIAS und hat vor sieben Jahren das Krisenteam gegründet. "Solche Erlebnisse können schwere seelische Folgen haben, wenn Betroffene schweigen", sagt er.

Das gelte natürlich auch bei Suiziden oder tödlichen Unfällen. Der Schock sitze danach tief, sagt Pfeifer. "So tief, dass selbst gut gemeinte Erinnerungskerzen an den Unglücksorten oder von Hinterbliebenen aufgestellte Kreuze Wut und Trauer verursachen können", fügt er hinzu.

Dadurch nämlich, würden Lokführer unbeabsichtigt an tragische Unfälle oder Suizide erinnert. Dabei treffe die Kollegen keine Schuld. "Bei einer Geschwindigkeit von 140 Stundenkilometern kann der Bremsweg bis zu 800 Meter betragen. Die Möglichkeiten des Lokführers sind da begrenzt", sagt Pfeifer.

Fotos: DPA

Oster-Anschläge auf Kirchen und Hotels: Unter den Toten sind auch die Kinder dieses Mode-Milliardärs! Top Schöne Moderatorin steht Kopf, doch Fans zerbrechen sich über ein Detail den Kopf Neu Angeborene Immundefekte: Michaela Schaffrath setzt sich für Betroffene ein! 5.214 Anzeige "Fünf Minuten nicht genug": Bayerns Renato Sanches hat die Nase voll Neu Selbstverschuldeter Unfall? Vier Menschen sterben auf Autobahn Neu Dieses neue Tool wird Euch echt begeistern 3.458 Anzeige Nach schwerem Unfall: Verletzter greift Sanitäter an und flüchtet aus Krankenwagen Neu Polizei wird gerufen, um zu schlichten, dann kommt das schreckliche Geheimnis ans Licht Neu Skurriler Wunsch: Klinik hätte gerne mehr Leichen Neu Hilferuf per WhatsApp: Frau rettet 1000 Kilometer weit entfernten Mann wohl das Leben Neu Kehrt Anne Wünsche zu BTN zurück? Neu
Tödliches Drama in den Bergen: Mann stürzt in die Tiefe, jede Hilfe kommt zu spät Neu Einfach traurig! Hündin freut sich über neues Zuhause, aber wartet vergeblich Neu
Mordkommission ermittelt: Feuerwehr findet verbrannte Leiche in Waldstück Neu "Wer weiß schon, wie's weitergeht": Felix Lobrecht schonungslos offen Neu Ist neues Foto von Cathy Lugner zu nackt für ihre Fans? Neu Schwerer Unfall in Mainz: Zug erfasst Bahnarbeiter Neu Welcher Bayern-Star ist denn hier als Osterhase unterwegs und warum? Neu Vom Junkie zum Youtuber: Wird Leben von MontanaBlack verfilmt? 310 Knackiges Restprogramm für die TSG: Klappt es noch mit der Königsklasse? 114 Mann fängt an, Lehrerin zu daten, damit er sich über sie an Schülerinnen ran machen kann 1.597 Kappès gegen Temlitz: Großer Namens-Zoff um Ex-Bachelor-Kandidatin Denise 436 Ermittler sicher: Angriffe in Sri Lanka waren Selbstmordanschläge! 1.937 Tragödie in den Bergen: Bekannte Extremsportler tot aufgefunden! 9.532 Seltener Anblick! Yvonne Catterfeld zeigt Bild mit ihrem Sohn (5) 7.379 Kinder zündeln und werfen eine Spraydose in das Feuer, die Folgen sind schrecklich 4.213 Update Frisch aufgepumpt: Schwesta Ewa präsentiert ihren Prachtpo 3.630 Wende im Fall Rebecca? Aussage dieses Mädchens (10) könnte Durchbruch bedeuten 71.688 Kurioser Fall: Mann klaut Altpapier von Maler für 60.000 Euro 835 Verweste Babyleiche: Diese tragische Wahrheit bringt nun die Obduktion hervor 4.125 Drama über den Wolken: Baby stirbt auf internationalem Flug 12.000 Keine Eier oder was?! Janine Pink disst ihren Ex auf Instagram 1.008 Olli Schulz macht Scherz bei "Fest & Flauschig" und bereut ihn zutiefst 4.744 187-Strassenbande-Rapper retten angeleinten Hund vor sicherem Tod! 10.399 Uber-Fahrer wirft Studentin sofort raus, als er hört, was sie an ihrem Zielort plant 16.893 Irre Theorie: Ist Jesus gar nicht am Kreuz gestorben? 2.851 Proteste eskalieren! Gelbwesten fordern von Polizisten: "Bringt euch um" 1.359 Video: Besucherin steckt Arm in Zoo durch Gitter und wird schwer verletzt 2.316 Tierschützer weinten, als sie diese Hündin sahen: So sieht sie heute aus 5.212 "Bauer sucht Frau": Warum hören wir nichts mehr von diesen Landwirten? 23.363 Diese Frau hat zwei leibliche Töchter, ist jedoch nicht deren Mutter 5.571 Google Street View-Autos in Chemnitz unterwegs 3.140 Familie mit Kleinkind schwer verletzt! Kilometerlanger Stau auf der A1 2.948 Update Sieben Welpen ringen mit dem Hitze-Tod: Frau schmeißt sie in Tüte einfach weg 7.643 Rentner rasen mit Auto in Elbe, Passanten reagieren genau richtig 8.911 Hertha-Fan stirbt vor dem Heimspiel gegen Hannover 3.498 Ohne Wahlprogramm und politische Erfahrung: Komiker Selenskyj wird Präsident der Ukraine 1.535 Schreckliche Entdeckung am Ostersonntag: Leiche auf Parkplatz gefunden! 8.244 "ZDF-Fernsehgarten" vergrault Zuschauer mit Auftritt von Estefania Wollny 52.382