Herzzerreißend: Junge (5) bringt Kindergarten-Gruppe zu seiner Adoption mit

Grand Rapids (Michigan) - Das hatte die Richterin noch nie gesehen: Der kleine Michael (5) aus Grand Rapids hatte zu seiner Adoption reichlich Unterstützung mitgebracht - seine komplette Kindergarten-Gruppe.

Mit mächtig Unterstützung im Rücken saßen Michael und seine Pflegeeltern vor Gericht.
Mit mächtig Unterstützung im Rücken saßen Michael und seine Pflegeeltern vor Gericht.  © Facebook/Screenshot/Kent County, Michigan

Mit selbstgebastelten Pappherzen saßen die Kinder auf den Bänken hinter ihm, als der Fünfjährige und seine Pflegeeltern bei der Adoptionsanhörung am Donnerstag vor Gericht erschienen, berichtet "CNN".

Michaels Adoptivvater sagte dem US-Portal, sein Lieblingsteil sei gewesen, als der Richter alle Anwesenden im Raum gebeten habe, zu erklären, was Michael für sie bedeutete.

Die Kinder gaben die herzlichsten Antworten, standen auf und sagten dem Gericht: "Ich liebe Michael" oder "Michael ist mein bester Freund".

Michaels Mutter erzählte CNN, dass die Kindergarten-Betreuerin ihres neuen Sohnes, Frau McKee, eines Tages die Idee gehabt hatte, Michael bei seiner Adoption auf diesem Weg zu unterstützen - McKee bekam sofort ihren Segen.

Sofort machte sich die Betreuerin an die Arbeit, organisierte den Schulbus und plante den Ausflug, der für die Gruppe unvergesslich werden sollte.

Das Gericht spielte gekonnt mit und trug so zu einem magischen Moment bei

Bei dieser Adoptionsanhörung hatten alle gute Laune.
Bei dieser Adoptionsanhörung hatten alle gute Laune.  © Twitter/Screenshot/@_JamesStarks

Michaels neuer Vater und seine Mutter sind seit fast 10 Jahren verheiratet und er lebt seit dem letzten Thanksgiving als Pflegekind bei ihnen.

"Wir hatten vorher keine Kinder und es wurde in der Hektik ziemlich chaotisch", sagte sein Vater.

Die stolzen Eltern berichteten, ihr charismatischer Sohn liebe es zu tanzen und zu schwimmen sowie Basketball und Fußball zu spielen. Das Paar zeigte sich außerdem begeistert, wie viele Freunde er hat. So sei es besonders schön gewesen, dass Michael bei so vielen anderen Kindern willkommen war, um bei ihnen zu spielen.

Die endgültige Adoption sollte für den kleinen Jungen zu einem ganz besonderen Ereignis werden. Deshalb zeigten sich alle so begeistert von der Idee seiner Betreuerin.

Da das Gericht mitspielte und sämtliche Kinder nach Michael "befragte" geriet die ganze Situation zu einer herzzerreißenden, fast schon magischen Veranstaltung.

Als die Adoption abgeschlossen war, sprach die Familie vor dem Gerichtssaal mit einem lokalen TV-Sender. Der stolze Michael erklärte in einem kurzen Statement: "Ich liebe meinen Papa!"

So viel Liebe: Michael konnte sich bei dieser Unterstützung glücklich schätzen.
So viel Liebe: Michael konnte sich bei dieser Unterstützung glücklich schätzen.  © Twitter/Screenshots/@_JamesStarks

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0