Frau bekommt Riesen Schreck, als sie aus dem Salat zwei Augen anstarren

MIddlesbrough - Das Mittagessen mit Kollegen nahm für Kirsty Reidy aus dem britischen Middlesbrough eine unschöne Wendung. Als sie ihre Gabel an den Mund hielt, starrten ihr zwei kleine Augen entgegen.

Kirsty Reidy verging beim Essen der Appetit, als sie einen Teil der Heuschrecke mit vernaschte.
Kirsty Reidy verging beim Essen der Appetit, als sie einen Teil der Heuschrecke mit vernaschte.  © Facebook Screenshot Kirsty Reidy

Nach einem kurzen Schreckmoment realisierte die Britin, dass sich auf ihrem Besteck, mit dem sie einen Salat verspeiste, eine fast vollständige Heuschrecke befand. Betonung auf fast.

Einen kleinen Teil des Ungeziefers hatte die Frau mitsamt ihrer knackigen Salat-Gemüse-Mischung bereits verspeist.

Wie The Northern Echo berichtet, schmiss Reidy erschrocken ihre Gabel weg und forderte eine Rückerstattung,

Bereitwillig wurde ihr ein neuer Salat (auf Kosten des Hauses) angeboten, was sie jedoch ablehnte, wohl auch, weil ihr der Appetit vergangen war.

"Ich bin wirklich nicht zimperlich, aber ich denke immer an das fehlende Bein. Ich muss es mit dem Rest des Salats gegessen habe", beichtete die junge Frau, die inzwischen die Sache jedoch mit Humor nimmt, bei einem Abendessen mit Freunden den Kellner jüngst gefragt habe, ob sich auch ja keine Heuschrecke in ihrem Essen befände.

Tesco betonte hingegen, dass alle frischen Salate täglich auf Qualitätsstandards überprüft werden.

"Wir legen großen Wert darauf, alle unsere frischen Salat anzubauen, zu pflücken, und zu verpacken, um sicherzustellen, dass solche Vorfälle nicht auftreten. Es tut uns leid", entschuldigte sich ein Sprecher noch einmal bei der Betroffenen.

Dieser Moment, wenn sich in deinem Salat eine Heuschrecke befindet


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0