Nach Freilassung von Rebeccas Schwager: Jetzt spricht seine Frau! Top Bombendrohungen! Rathäuser in mehreren Städten evakuiert Top Update Dynamo in Magdeburg: Polizist wird bei Prozess der Falschaussage überführt Top Nach tödlichem Jaguar-Horror-Crash: Das sind die Konsequenzen Neu Hamburger Frühlingsdom startet cooles Gewinnspiel 1.407 Anzeige
327

Mieses Wohnungsangebot in Köln: Steigende Mieten lösen Besorgnis aus

Wohnen in Köln: Wohnungsangebot schlecht bewertet

Die Mehrheit der Kölner bewerten das Wohnungsangebot in Köln als schlecht. Die Mieten steigen, die Mietbelastung nimmt zu.

Von Dominik Brüggemann

Köln - Steigende Mieten und zu wenig verfügbare Wohnungen sind für die Mehrheit der Kölner ein ernstes Problem. Das zeigt der jetzt von der Stadt Köln veröffentliche Bericht "Wohnen in Köln" auf. 55 Prozent der Befragten beurteilten das Wohnungsangebot in Köln als schlecht oder sehr schlecht.

Im Zentrum von Köln sind die Immobilienpreise sehr hoch, Wohnungen kaum verfügbar.
Im Zentrum von Köln sind die Immobilienpreise sehr hoch, Wohnungen kaum verfügbar.

Besonders Alleinerziehende und junge Singles sind besorgt. Sie sind besonders häufig auf preiswerten Wohnraum angewiesen.

Ein interessanter Aspekt: Auch 50 Prozent der vermeintlich Reicheren mit einem Haushaltsnettoeinkommen von 4000 Euro und mehr im Monat bewerten das Wohnungsangebot in Köln als schlecht oder sehr schlecht.

In einigen Stadtteilen wie der Innenstadt, Sülz, Zollstock und Ehrenfeld fallen die Beurteilungen für Wohnungsangebote ebenfalls schlecht aus.

Die durchschnittliche Nettokaltmiete betrug Ende 2016 rund 9 Euro pro Quadratmeter. Ein Haushalt zahlte damit im Schnitt etwa 599 Euro Nettokaltmiete für eine Wohnung.

Der Report der Stadt Köln zeigt die Lage von 2016 auf. Seitdem sind Mietpreise in Köln weiter gestiegen.

Es wurden 64.000 Kölner zufällig ausgewählt und angeschrieben. Etwa 14.400 Kölner hatten den Fragebogen mit über 100 Fragen beantwortet.

Großteil der Befragten wohnt zur Miete in Köln

Die Mietpreise für Köln nehmen weiter zu.
Die Mietpreise für Köln nehmen weiter zu.

Dass viele Kölner von den steigenden Mieten betroffen sind, zeigt auch die Kennzahl, das nur ein Drittel der Befragten Wohneigentum besitzen. Der Großteil (64 Prozent) lebt zur Miete.

Insbesondere junge Leute zwischen 18-34 Jahren wohnen nahezu ausschließlich (96 Prozent) zur Miete. Anders die 60 Jährigen oder ältere Menschen: Hier leben 38 Prozent der befragten Kölner in eigenen Wohnungen.

Erfreulich: Sowohl Mieter als auch Eigentümer sind mehrheitlich mit ihrem Wohnraum zufrieden oder sehr zufrieden.

Insbesondere in Einzelhäusern oder Doppelhaushalten fühlen sich die Befragten wohl.

Gründe für Mieterhöhungen

Von Befragten, die über steigende Mieten klagten (56 Prozent), waren über die Hälfte selbst von Mieterhöhungen betroffen.

In etwa ein Drittel der Fälle mussten die Mieter allgemeine Mieterhöhungen hinnehmen. Acht Prozent der Erhöhungen wurden mit Modernisierungen begründet.

Eine sichere Bank für Vermieter und eine feste Preissteigerung für Vermieter: 10 Prozent der Mieter mussten mehr zahlen, weil sie eine Staffelmiete vereinbart hatten. Dies ist eine per Mietvertrag festgehaltene regelmäßig steigende Miete.

Drei Anzeichen, die der Stadt Sorgen machen müssen

In Köln werden weniger Wohnungen neugebaut als Menschen hinzuziehen.
In Köln werden weniger Wohnungen neugebaut als Menschen hinzuziehen.

Die Befragten wurden auch nach wahrgenommenen Veränderungen in ihrem Wohnumfeld befragt.

Mit deutlichen Abstand wurden hier drei Themen vor allen anderen Veränderungen genannt:

  • 56 Prozent nannten umfangreiche Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten
  • 54 Prozent gaben steigende Mieten an, die kaum noch zu zahlen seien
  • 45 Prozent bemerkten eine steigende Kriminalität und Vandalismus

Die Verfasser des Berichts bestätigen, dass sich die Mietsteigerungen in den Vierteln nachweisen lassen, in denen die Sanierungen stattfinden. Den kompletten Bericht gibt's online >>> hier.

Die Caritas in Köln protestiert in dieser Woche übrigens gegen unbezahlbaren Wohnraum, speziell für ärmere Menschen der Gesellschaft.

Die Caritas hatte dazu am Dienstag ein mobiles Zimmer vor dem Kölner Dom errichtet und wollte so auf das Problem vieler Kölner hinweisen.

Fotos: DPA

Skifahrer stürzt über 100 Meter in die Tiefe und kommt ums Leben Neu Erst Monate später: Vermisste 58-Jährige tot in Weser gefunden Neu Mit diesem Tool erspart Ihr Euch in Hannover nervige Einkäufe 6.643 Anzeige Waffen-Wahnsinn nach Post-Panne: Zoll feiert "dicken Fisch"! Neu "Schönstes Bauarbeiter-Dekolleté": Klaas Heufer-Umlauf foppt das Netz mit Popo-Busen Neu Angst vor einer Darmspieglung? Diese Alternativen zahlt die Kasse! 1.055 Anzeige Feuer-Drama: Junge (9) wird zum Held und rettet Schwester (2) aus brennendem BMW Neu Airport-Chaos geht weiter! Wieder zahlreiche Flüge ab Frankfurt gestrichen Neu
Verhandlung in Leipzig: Wer soll für Polizeieinsätze beim Fußball bezahlen? Neu Sie hat es wieder getan: Micaela Schäfer gibt die Nacktschnecke auf Schüler-Party Neu English-Shop in Köln und der drohende Brexit: "Das will keiner von uns" Neu
Mann isst rohen Schweinskopf vor Augen von Veganern Neu Grausiger Fund: Arbeiter entdecken Wasserleiche in der Elbe! Neu Männer finden mitten auf Feld Kühlschrank und sind überrascht, was drin ist Neu Comeback in der "Lindenstraße"? Willi Herren sorgt für Verwirrung Neu Säure-Angriff auf Transsexuelle? Sieben Übergriffe auf Prostituierte in Berlin! Neu Polizei schnappt Gewaltverbrecher nach Doppel-Flucht! Neu Annett Louisan hat seit Geburt ihrer Tochter große Angst Neu Fäkalien-Werfer im Hambacher Forst gibt auf! Neu Update Mit 312 km/h unterwegs: Ex-GNTM-Kandidatin kassiert Shitstorm und rastet aus! Neu MMA-Star Conor McGregor sorgt für Überraschung und beendet Karriere Neu Kein Sex mehr? Was ist bei Daniela Katzenberger los? Neu Polizei stoppt Laster auf A9: Gefährlicher Abfall illegal transportiert Neu Ausbruch aus Sicherheitstrakt: Polizei fahndet europaweit nach diesem Mann 848 Mann wacht nach OP auf und kann nicht fassen, was passiert ist 2.543 Vorsicht, ein Teil dieses Bildes könnte Dich verschrecken! 1.948 Bye, bye, Robert Redford: So ist sein letzter Film "Ein Gauner und Gentleman" geworden 814 Unfassbar! Lkw rammt zig Fahrzeuge und fährt völlig zerstört weiter 4.312 Auto geklaut: Polizei rammt Geisterfahrer, dann fallen Schüsse! 4.911 Dramatische Rettung: Schaf steckt in mehrere Meter tiefem Schacht fest 370 Vor "heftiger OP": Schwesta Ewa rechnet mit allen "Insta-Bitches" ab 2.124 Mehrstündige Erektion: Dieser Energy Drink enthält Viagra 17.033 Mops bei Ebay versteigert: Neue Besitzerin will ihr Geld zurück 365 160 Millionen Euro für Lucas Hernández: Mega-Deal bei Bayern? 2.803 Illegales Autorennen: Beifahrer (24) stirbt bei Kollision mit Lastwagen 3.103 Update Wenn es um Sport geht, ist dieser berühmte Ex-Torhüter einfach der Beste 675 Tragischer Unfall in Berlin: Sohn von Kaffee-Gräfin überfahren! 9.256 Verräterisches Zitat: Werden Justin Bieber und Hailey Baldwin Eltern? 1.133 Hat der Anwalt des Müller-Unternehmers Wirtschaftsspionage betrieben? 821 Es geht um 5000 Arbeitsplätze: Krisentreffen bei Ford in Köln 316 Unfallaufnahme eskaliert: Polizisten schlagen Mann mit Faust und Knüppel 3.129 Giftiger Kartoffelsalat? Ehefrau bereitet Abendessen mit Folgen zu 2.457 "Das Parfüm" machte ihn weltbekannt, doch kaum einer hat Patrick Süskind je gesehen 868 Polizei ermittelt gegen Vater: Leipziger Sängerin berichtet von schwerer Misshandlung 9.881 "Let's Dance"-Fans finden: Oliver Pocher rockt die Show! 999 Ein Jahr nach der Festnahme: Carles Puigdemont mit bester Laune zurück in der JVA 334 Mitten in Deutschland: Darum werden Studierende jetzt im Zirkuszelt unterrichtet 507 "Eine Leiche erzeugt mehr Gefühl beim Singen": So heftig giftet Namika gegen Pop-Titan Dieter Bohlen 1.601 Peinlich! Diesen Fauxpas leistete sich Anastasiya beim "Temptation Island"-Dreh 3.857