Mädchen (9) isst mit ihren Eltern im Urlaub ein Eis, kurz darauf ist sie tot

Mijas - Drama im spanischen Mijas. Ein neunjähriges Mädchen aus England genoss mit ihren Eltern zunächst einen erholsamen Urlaub.

Die Familie gönnte sich ein Eis an der Costa del Sol. Keine gute Entscheidung. (Symbolbild)
Die Familie gönnte sich ein Eis an der Costa del Sol. Keine gute Entscheidung. (Symbolbild)  © 123RF; Screenshot/Facebook/Club La Costa World

Am Freitag ging die Familie an der Costa del Sol ein Eis essen. Plötzlich fühlte sich die Schülerin unwohl. Ihr Zustand verschlechterte sich so sehr, dass ihre Eltern sie sofort in ein Krankenhaus nach Malaga brachten.

Die Ärzte taten alles, um dem Mädchen zu helfen. Doch am Montag verschlechterte sich ihr Zustand mehr und mehr. Die Mediziner konnten sie nicht mehr retten.

Nach ersten Untersuchungen der Rechtsmedizin, erlitt das Kind einen anaphylaktischen Schock. Offenbar vertrug sie weder Milchprodukte, noch Nüsse.

Die schwere allergische Reaktion, die von dem Eis hervorgerufen wurde, sorgten schließlich dafür, dass sie den Urlaub nicht überlebte, berichtet die "Daily Mail".

Ob die Eltern von der Allergie wussten, ist nicht bekannt. Die Polizei hat weitere Ermittlungen aufgenommen.

Die Mediziner konnten dem Mädchen nicht mehr helfen. (Symbolbild)
Die Mediziner konnten dem Mädchen nicht mehr helfen. (Symbolbild)  © 123RF

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0