Gigantischer DNA-Test soll Kindermörder überführen
Top
Nach Kunst-Eklat: Bananensprayer "verarschte" noch weitere Präsidenten
Top
Klasse! Silber und Bronze für deutsche Snowboarderinnen
Top
Chinesischen Milliardär gehören nun 9,7 Prozent von Daimler
Top
36.763

Tragisches Schicksal: Mila ist erst fünf und muss bald sterben

Was diese Familie derzeit durchmacht, ist für Außenstehende nicht zu begreifen. Mila ist erst fünf Jahre alt und wird bald sterben. Ihren Eltern bleibt nur noch eins...

Von Saskia Weck

Mila ist mittlerweile gelähmt und sitzt im Rollstuhl. An den Wochenenden kann sie sich manchmal zu Hause von der Chemotherapie erholen.
Mila ist mittlerweile gelähmt und sitzt im Rollstuhl. An den Wochenenden kann sie sich manchmal zu Hause von der Chemotherapie erholen.

Leipzig - Ihre Familie und Freunde nennen das kleine Mädchen bereits liebevoll "Mila Superstar". Und ein Superstar ist die Fünfjährige allemal! Denn Mila kämpft Tag für Tag gegen den tischtennisballgroßen Tumor in ihrem Kopf.

Die Diagnose bekam Familie Hinterthür Mitte Mai, nur wenige Tage nach Milas fünftem Geburtstag. Die Kleine spielte gerade ausgelassen auf der Wiese im Hof ihrer Familie, als der Vater eine seltsame Veränderung an seiner Jüngsten feststellte.

Mila humpelte schon seit ein paar Tagen. Die Familie glaubte, dass sie in der Kita umgeknickt war und die kleine Verletzung bald schon wieder verheilt sein würde. Doch das Humpeln ging nicht weg - im Gegenteil.

Mila konnte ihren linken Arm beim Spielen auf dem Hof plötzlich nicht mehr bewegen. Als ihr Vater das sah, war er nur Sekunden später bei seinem Kind. Sie sollte seine Hand kräftig drücken, sagte er. Doch das konnte Mila da schon nicht mehr. Der zweifache Familienvater überlegte nicht lange und fuhr umgehend mit Mila ins Krankenhaus.

Milas Familie tut alles, damit die Fünfjährige noch ein paar schöne Monate vor sich hat.
Milas Familie tut alles, damit die Fünfjährige noch ein paar schöne Monate vor sich hat.

In der Leipziger Uniklinik dann die Schock-Nachricht: Im Kopf des Kindes befand sich etwas, das da gar nicht hingehörte: Die Bilder des MRT zeigten einen tischtennisballgroßen Tumor direkt an der Brücke zwischen Milas Gehirnhälften. Der Alptraum nahm seinen Lauf.

Mila ließ die Operationen, die einen Teil des Tumors beseitigen sollte, genauso über sich ergehen, wie die Bestrahlungen und die Chemotherapie. Ihren Eltern und Freunden zerspringt regelmäßig das Herz, so traurig sind sie über den Krebs, der auf einmal da war und nicht mehr weggehen würde, so stolz sind sie auf ihre Mila, die hin und wieder sogar alle mit ihrer natürlichen Fröhlichkeit zum Lachen bringt.

Seit dem 10. Mai ist Mila nun im Krankenhaus. "Sie ist unwahrscheinlich tapfer", bestätigt eine Freundin der Familie im Gespräch mit TAG24. "An den Wochenenden darf sie sogar nach Hause." Doch es sind kurze Augenblicke der Freude für die kleine Familie. Denn über eines täuschen diese Momente nicht hinweg: Mila wird sterben. Und das wahrscheinlich schon im nächsten Jahr.

"Bei Milas Tumor handelt es sich um ein Diffuses Ponsgliom, Grad 4. Der Tumor ist bösartig. Die Lebenserwartung liegt mit Chemotherapie und Bestrahlung bei anderthalb bis zwei Jahren", sagte der behandelnde Arzt den hilflosen Eltern.

Dabei hat Mila noch so viele Ziele und Wünsche! Das Kindergartenkind möchte noch einen Berg besteigen, eine Höhle angucken, Disneyland sehen, im Heidepark Achterbahn fahren... Die Liste ist lang und Milas Eltern wissen nicht, ob ihre kleine Tochter noch die Möglichkeit haben wird, sie abzuarbeiten.

Sowohl Vater als auch Mutter kümmern sich momentan rund um die Uhr um ihr kleines, gelähmtes Mädchen und bekommen nur noch Krankengeld. Darum haben sich Freunde der Familie nun etwas ganz Besonders ausgedacht.

Sie betreuen den Blog "Mila Superstar", auf dem auch zum Spenden aufgerufen wird. Mit dem Geld sollen Milas letzten Wünsche erfüllt und ihre Eltern, die noch eine weitere Tochter haben, finanziell etwas entlastet werden. Außerdem schreiben die Blog-Betreiber allwöchentlich über Milas aktuellen Zustand, Neuerungen, Verbesserungen und Erfahrungen.

Die Resonanz auf der Webseite ist jetzt schon überwältigend! Freunde der Familie hinterlassen ihre guten Wünsche genauso wie Unternehmen, die bereit sind, der Familie Reisen, Partys und Fotoshootings zu spendieren. Auch Milas Kindergarten hat einen Kommentar hinterlassen: "Liebe Mila, Deine Kinder vermissen dich ganz doll und fragen jeden Tag nach Dir."

Neben Genesungswünschen ist Mila vor allem eines zu wünschen: Dass sie ihre "To Do"-Liste noch abarbeiten kann, bevor der Krebs gewonnen hat.

Fotos: privat

Holz vor der Hütt'n: Busen-Foto wird für Polizei zum Skandal
Top
Deshalb sprengte sich Attentäter vor US-Botschaft in die Luft
Neu
Hier werden bald Abschiebe-Häftlinge "einziehen"
Neu
Bei Überfall auf Wache fünf Polizisten erschossen
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.827
Anzeige
Bei Netflix werdet ihr für's Serien-Gucken bezahlt, aber es gibt einen Haken
Neu
Feuerwehr muss Schraubschlüssel von Penis runter holen
Neu
Nach schrecklicher Explosion: Nur noch Trümmer und Schock
Neu
"Gib mich die Kirsche": Bolzplatz soll Weltkulturerbe werden
Neu
Unglaublich, wie viel diese 24-Jährige abgenommen hat
Neu
Müssen Obdachlose jetzt für immer auf der Straße leben?
Neu
Berliner Polizisten setzen ihre Dienstwaffen immer öfter ein!
Neu
Mit 100 durch die Stadt: Polizei jagt betrunkenen Blaulicht-Fahrer
1.450
Wohnhausbrand: Für Bewohner kommt die Feuerwehr zu spät
115
Dieter Bohlen zieht über DSDS-Kandidaten her: Jetzt bekommt er die Quittung!
3.508
Sie zog ihm Bierflasche über Nischel, aber jetzt ist alles wieder gut
732
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
9.023
Anzeige
Mädchen (12) von wilden Hunden in Stücke gerissen und gefressen
4.894
Nanette Fabray: Hollywood-Star stirbt im Alter von 97 Jahren!
413
Von Suff-Fahrer getötet: Vater (77) darf seinen Sohn (†45) doch verabschieden!
1.388
Trump verzweifelt: "Ich versuche es bis zum Umfallen zu verstecken"
1.553
So schlecht steht es um Hessens Retter in der Not
56
Opa (82) lässt Oma (77) schwer verletzt an Unfallstelle liegen
2.926
Hat GNTM Sarah nun ihre Selbstzweifel überwunden?
137
Frankfurt sagt Ekel-Schulklos endlich den Kampf an
42
Hat sich der Bachelor mit diesem Post längst verraten?
3.512
Outing von Star-DJ Felix Jaehn: "Stehe auch auf Jungs"
1.186
Das Ding wird ein Selbstläufer! Erzgebirger erfinden wärmende Sohlen
3.736
Sportwagen überschlägt sich nach riskantem Überholen: Zwei Schwerverletzte
3.489
Nach Özdemir-Wutrede: Heftige Kritik an AfD
3.425
Massen-Crash auf der A5! Zwei Schwerverletzte und nervige Gaffer
3.085
Update
Deutscher Wanderer stürzt auf Teneriffa in den Tod
3.266
Mädchen (11) steigen aus Schulbus aus: Tot!
12.811
66-jährige Kita-Leiterin zockte 28.000 Euro ab
377
NPD-Politiker auf Satire reingefallen?
4.450
Mann macht Pipi-Pause, dann kracht es
5.110
Keine Lust auf Sex? Diese gefährlichen Krankheiten könnten der Grund sein
7.201
Prozess um "Sex-Sklavin": Angeklagte verurteilt, Richter "erschüttert"
668
Verplappert! Dieser deutsche Hollywood-Star hat heimlich geheiratet
2.919
Filmte Johannas mutmaßlicher Mörder weitere potentielle Opfer?
3.028
Haftstrafen für zwei Männer die 22-Jährigen fast zu Tode schlugen!
3.336
Update
Als Bus-Insassen aus dem Fenster schauen, sehen sie Schreckliches
13.046
Frau will Gleise überqueren und wird von ICE erfasst: Tot
3.468
Kylie Jenner bringt Unternehmer um 1,7 Milliarden Dollar
2.439
Erschossenes Osmanen-Mitglied: Jetzt wird gegen SEK-Beamten ermittelt
1.902
Sensation: Kälbchen kommt für 120.000 Euro unter den Hammer
913
Vermeintlicher Missbrauchsfall in Leipziger Kindergarten: Gibt es überhaupt einen Täter?
2.102
Wer hat hier "Arschloch" gesagt? Eklat im Thüringer Landtag
12.448
Türke lebt 6 Jahre unerlaubt in Deutschland, bis er auffliegt
2.827
Happy End nach Todeskampf! Hündin darf wieder nach Hause
2.084