Milchglasfolien – Das Privatsphäre Add-on für zu Hause

Deutschland – Die Privatsphäre ist nicht nur im Internet ein wichtiges Thema. Auch zu Hause in den eigenen vier Wänden wünscht man sich hin und wieder ein wenig Ruhe und Privatsphäre. Und das nicht nur im Bad, sondern auch in anderen Räumen. 

Mit einer Milchglasfolie ist diese Privatsphäre innerhalb kürzester Zeit hergestellt. 

© 123RF_Murugesan Sundaram

Warum ist uns Privatsphäre so wichtig?

Wir leben in einer Welt, in der sich immer mehr Verbraucher wenig Gedanken darüber machen, was mit ihren Daten, ihren Bildern, ihren Kommentaren und Beiträgen im Internet passiert. 

Wir gehen leichtfertig mit unserem geistigen Eigentum um und hinterfragen nicht, was andere damit machen könnten. Im privaten Umfeld ist das anders. 

Hier legen wir großen Wert auf Privatsphäre, möchten nicht, dass der Nachbar bei uns in die Wohnung oder ins Haus schauen kann, achten darauf, dass Fremde keinen Einblick in unseren Alltag erhalten und tun alles dafür, dass unsere privaten Räume geschützt sind. Dieser Schutz ist beispielsweise mithilfe einer Milchglasfolie schnell hergestellt.

Anders als Gardinen, Jalousien, Rollos oder Vorhänge sind Milchglasfolien Objekte, die direkt auf das Fenster aufgebracht werden. Sie sind somit immer präsent und bieten immer einen Schutz für unsere Privatsphäre. 

Das hat den Vorteil, dass wir uns nie Gedanken darüber machen müssen, was andere von uns sehen und mitbekommen. Werden Milchglasfolien beispielsweise auf die Badfenster aufgetragen, können wir uns sicher sein, dass uns weder beim Duschen, noch beim Zähne putzen oder Waschen jemand ungefragt zuschaut.

Egal ob es draußen hell oder dunkel ist, ob die Person direkt vor dem Fenster steht oder aus der Ferne versucht, wichtige Dinge auszukundschaften.

Die Vorteile von Milchglasfolien

Milchglasfolien sorgen nicht nur für Privatsphäre. Sie sind auch rein optisch durchaus interessant. Denn Milchglasfolien gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen. 

Der Lichteinfall in die Räumlichkeiten kann damit ebenso reguliert werden wie das Aussehen der Fenster. Werden Milchglasfolien mit einem Design ausgewählt, haben sie neben dem Schutz auch einen optischen Charakter.

Das Bestellen der Folien ist relativ einfach. Sie werden auf die Größe der Fenster zugeschnitten und können beispielsweise auch auf Glastüren oder sonstige Glasflächen aufgebracht werden. 

So kann im ganzen Haus oder in der gesamten Wohnung die gewünschte Privatsphäre hergestellt werden, die für alle so wichtig ist. Ohne große bauliche Maßnahmen und ohne Einschränkungen, die sich nur schwer erzeugen lassen und auch nur schwer wieder zurückzufahren sind.

Milchglasfolien haben zusätzlich den Vorteil, dass sie sich leicht anbringen und auch leicht wieder entfernen lassen. Denn Privatsphäre ist eine Sache, die individuell gestaltet werden muss. Und diese individuelle Gestaltung erlauben die Folien, die rein äußerlich wie Milchglas aussehen und keinen freien Blick in unsere Privatsphäre erlauben.

Titelfoto: 123RF_Murugesan Sundaram