Militärgegner stören lautstark von der Leyens Friedensrede

Ursula von der Leyen bewahrte die Fassung und ließ sich von den Gegnern nicht beeindrucken.
Ursula von der Leyen bewahrte die Fassung und ließ sich von den Gegnern nicht beeindrucken.  © DPA

Berlin - Aktivisten haben beim Kirchentag in Berlin eine Veranstaltung mit Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (58, CDU) mit Bannern, Flugzetteln und Plakaten torpediert.

Während eines Bittgottesdienstes für Frieden in der Gedächtniskirche seilten sich am Freitag zwei Frauen mit einem Banner von einer Empore ab.

Gemeinsam mit Mitstreitern auf der Empore wandten sie sich lautstark gegen Kriegseinsätze und die "Verstrickung der Kirche mit der Bundeswehr".

Die Besucher der Veranstaltung versuchten mit christlichen Liedern den Störenfriede Einhalt zu bieten bis schließlich die Ordner des Kirchentages und Polizisten die Aktion beendeten.

An der Außenfassade der Kirche brachte die Protestgruppe ein Plakat an mit den Worten "War starts here, lets stop it here" (Der Krieg startet hier, lasst ihn uns hier stoppen).

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0