Notlandung geht schief: Militärhubschrauber stürzt in Wohngebiet ab

Istanbul - Beim Absturz einen Militärhelikopters in Istanbul sind mindestens vier Soldaten verletzt worden.

Passanten und Rettungskräfte am Unglücksort.
Passanten und Rettungskräfte am Unglücksort.  © Twitter/ @AntakyaTso

Sie werden im Krankenhaus behandelt, wie der Gouverneur Ali Yerlikaya am Montag via Twitter mitteilte.

Der Hubschrauber sei aus noch ungeklärten Gründen in einem Wohngebiet im Bezirk Cekmeköy abgestürzt.

Das Viertel liegt auf der asiatischen Seite der Stadt.

Der Pilot wollte nach Angaben des Gouverneurs notlanden. Dies sei jedoch gescheitert. Auf Bildern war das Wrack des Hubschraubers zu sehen. Die Feuerwehr versuchte, einen Brand zu löschen.

Ein Reporter des Senders CNN Türk sagte, noch sei unklar, ob noch Besatzung an Bord sei.

Titelfoto: Twitter/ @AntakyaTso

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0