Milliarden-Schaden durch "Cum Ex"-Deals: Erster Prozess startet in Bonn 73
Lena Meyer-Landrut bekommt zuckersüße Liebeserklärung, aber von wem? Top
FC Bayern erteilt Pochettino Absage! Das sind die Gründe Top
Am Freitag bei Euronics: Apple AirPods zum mega Preis! 2.838 Anzeige
So war das Geheimkonzert von Robbie Williams in Hamburg Top
73

Milliarden-Schaden durch "Cum Ex"-Deals: Erster Prozess startet in Bonn

Erster "Cum Ex" Strafprozess beginnt am Bonner Landgericht

In Bonn gewinnt der erste Prozess gegen zwei Angeklagte wegen sogenannter Cum Ex-Geschäfte. Es geht um Steuerhinterziehung in Millionenhöhe.

Bonn – Für die Ermittler ist es der größte Steuerskandal in der deutschen Geschichte: An diesem Mittwoch (9.30 Uhr) startet in Bonn der erste Strafprozess wegen der "Cum Ex"-Deals.

Die beiden Angeklagten sollen durch Aktientricks einen Schaden von mehr als 440 Millionen Euro zulasten der Staatskasse verursacht haben (Symbolbild).
Die beiden Angeklagten sollen durch Aktientricks einen Schaden von mehr als 440 Millionen Euro zulasten der Staatskasse verursacht haben (Symbolbild).

Vor dem Bonner Landgericht müssen sich zwei britische Ex-Aktienhändler verantworten, ihnen wird schwere Steuerhinterziehung im Zeitraum 2006 bis 2011 vorgeworfen.

Sie waren zunächst für eine große Bank und später für eine Fonds-Gesellschaft unterwegs. Bei ihren Aktientricks wurde Kapitalertragsteuer mehrfach erstattet - das ging zu Lasten der Staatskasse. Die Angeklagten sollen nach Darstellung der Staatsanwaltschaft einen Schaden von mehr als 440 Millionen Euro verursacht haben.

Den beiden Finanzjongleuren droht eine Haftstrafe von bis zu 10 Jahren. Das mögliche Strafmaß könnte aber reduziert werden, da sie gegenüber der Staatsanwaltschaft ausgepackt haben und vom Gericht als Kronzeugen anerkannt werden könnten.

Für den Mammutprozess sind zunächst rund 30 Verhandlungstage eingeplant, das Urteil könnte Anfang Januar gefällt werden.

Experte schätzt Schaden durch "Cum Ex" auf 31,8 Milliarden Euro

Bei "Cum Ex"-Geschäften wurden infolge von Aktienmanövern nie bezahlte Steuern zurückerstattet (Symbolbild).
Bei "Cum Ex"-Geschäften wurden infolge von Aktienmanövern nie bezahlte Steuern zurückerstattet (Symbolbild).

Bei "Cum Ex" nutzten Investoren eine Lücke im Gesetz, um den Staat über Jahre um Milliardensummen zu prellen.

Rund um den Dividendenstichtag wurden Aktien mit ("cum") und ohne ("ex") Ausschüttungsanspruch zwischen mehreren Beteiligten hin- und hergeschoben.

Am Ende war dem Fiskus nicht mehr klar, wem die Papiere gehörten. Finanzämter erstatteten Kapitalertragsteuern, die gar nicht gezahlt worden waren. Das Steuerschlupfloch wurde 2012 geschlossen.

Deutschen Finanzämtern sind nach Berechnungen des Steuerexperten Christoph Spengel von der Universität Mannheim zwischen 2001 und 2016 mindestens 31,8 Milliarden Euro entgangen.

Fotos: Frank Rumpenhorst/dpa, 123rf/destinacigdem

El Gordo jetzt in Deutschland spielbar: 2,3 Mrd. Euro Gesamtgewinn 7.909 Anzeige
DFB-Pokal-Halbfinale an einem Wochenende: Das steckt dahinter 498
FC Everton schmeißt Trainer Marco Silva raus 231
Diese heiße Show kommt auch in Deine Stadt (wenn Du Glück hast) 15.825 Anzeige
Porno-Star klärt auf: Damit verdient sie noch viel mehr Geld! 2.684
Er muss künftig Kassen-Bons immer ausdrucken: Tankstellen-Besitzer platzt der Kragen! 4.128
Auf dieses Boxspringbett gibt's 70 Prozent 1.225 Anzeige
Muss 66-jährige Kirchensteuer zahlen, weil sie als Baby getauft wurde? 3.447
Farmer Gerald: "Ich bin erschüttert!! Mann kann es nicht glauben, dass dies unsere Realität ist" 5.245
Dieses Hotel im Spreewald ist ein Geheimtipp für Kurzentschlossene 17.310 Anzeige
Pannenflughafen BER: Bund stoppt Regierungsterminal 1.326
Schottersteine und Graffiti: Angriff auf Polizeirevier 1.211
Drehstart für neuen Hamburger "Tatort": Informant auf Insel erschlagen 323
Mutter geht mit ihren Zwillingen schlafen, wenig später sind sie tot 15.468
Video-Überprüfung auf Anfrage: Kommt jetzt die "Trainer-Challenge" in die Bundesliga? 755
Frau bleicht Haare selbst: Jetzt drohen ihr Hauttransplantationen 2.080
Ergreifende Worte nach Unfall-Tod von Sohn Charly: Kaffee-Gräfin feiert erstes Weihnachten ohne ihren Sohn 4.198
Nach brutaler Attacke: Amateurkicker fliegt aus Fußball-Verband! 931
Nach Pannenserie geht "AidaMira" nur mit Handwerkern auf erste Kreuzfahrt 951
Bonnie Strange feiert wilde Party: "Auch Mütter dürfen betrunken sein" 1.208
Mädchen aus Deutschland stirbt in Hotelpool: Bauleiter wandert ins Gefängnis 3.343
Horror im Krankenhaus: Frau klaut Baby und verkauft es 2.954
Einbrecher wird auf frischer Tat ertappt und beißt Mann Ohr ab! 1.185
Iris Klein trauert um ihren Hund Josy: "Komm' gut über die Regenbogen-Brücke" 632
Autobahn dicht, weil Elefanten spazieren gehen! 1.612
Frau wird nach Gruppenvergewaltigung bei lebendigem Leib angezündet 6.836
"Video nicht verfügbar": YouTube geht gegen Bushido mit Sperren vor 1.220
Mann begeht fatalen Fehler: Jetzt fällt Weihnachten für ihn aus 752
Hund verbringt Nacht auf dem Polizeirevier, doch was hat er verbrochen? 1.740
Frecher Auto-Dieb (15) will Audi im Anzug verkaufen 1.631
Gute Zeiten bei Anne Menden: GZSZ-Emily zeigt ihren Freund 2.779
Tampons und Binden: Lidl senkt Preise ab heute! 1.556
Unzertrennlich: Dieser Hund hat einen süßen besten Freund 2.585
Bratwürste auf Weihnachtsmärkten: So billig sind sie im Einkauf! 4.822
Polizei stößt zufällig auf ganzes Waffen-Arsenal 3.720
Vorsicht vor dieser Facebook-Betrugsmasche! 1.044
Flüchtlinge von Schleusern in Sachsen einfach ausgesetzt 11.882
Daimler-Kündigung wegen Rassismus-Vorwurf: Rangeleien vor Gerichtsgebäude 3.013 Update
Kann nicht mehr geradeaus fahren: Polizei stoppt Porno-Fahrer 5.417
Frau kauft Geschenk für Baby-Party, dann muss die Polizei einschreiten 1.601
Bereut "Pizza-Boy" den "Doggy"-Dreh mit Katja Krasavice? 15.142
Instagram-Schönheit in "Schattenmoor" verschwunden: TV und Web suchen Ann-Sophie 1.331
Glyphosat: Bayer-Tochter Monsanto finanzierte deutsche Studien 101
Wie süß! Berliner Mini-Pandas feiern Nikolaus 686
Lukas Podolski vor Rückkehr zum 1. FC Köln? Effzeh-Fans träumen vom kölsche Jung 744
Hundeprofi Martin Rütter schockt mit Beichte: "Ich wäre fast gestorben" 1.309
Emma Stone hat sich verlobt, doch wer ist der Glückliche? 557
Bluttat in der City: Zwei Männer vor Nachtclub erschossen 3.614
Innenminister wollen gefährliche Straftäter nach Syrien abschieben 840