Bayer gewinnt 19 Millionen Euro, was er davon als erstes kauft, glaubst Du nie

München - Rund 19 Millionen Euro hat ein Oberfranke beim Eurojackpot gewonnen und plant als erste Investition ein "Leberkäs-Weggla mit a bisserl Senf".

Die rund 19 Millionen sind der zweithöchste Gewinnbetrag, der in Bayern erzielt wurde. (Symbolbild)
Die rund 19 Millionen sind der zweithöchste Gewinnbetrag, der in Bayern erzielt wurde. (Symbolbild)  © Fabian Sommer/dpa

Beim Verzehr wolle er sich "in Ruhe überlegen, wie die vielen Millionen mein Leben verändern sollen", sagte der 40-Jährige.

Er ist nach weiteren Angaben von Lotto Bayern vom Freitag noch Single. "Zunächst wird sowieso alles beim Alten bleiben. Ich gehe also weiter zur Arbeit, sag meinem Chef nicht die Meinung und zünde auch kein Freudenfeuerwerk."

Seinen Millionengewinn von Ende Juni hatte der Mann laut Mitteilung erst drei Wochen später zufällig entdeckt: als er das nächste Mal mitspielen wollte. 20 Euro plus Bearbeitungsgebühr hatte er bezahlt - und exakt 18.927.585,40 Euro gewonnen.

In Bayern ist es den Angaben nach der zweithöchste Gewinnbetrag, der beim Eurojackpot jemals erzielt wurde. Den höchsten Eurojackpot-Gewinn deutschlandweit mit 90 Millionen Euro erzielte 2016 ein Spieler aus Baden-Württemberg.

Ein oberfränkischer Millionär will sich als erstes eine Leberkas-Semmel kaufen. (Symbolbild)
Ein oberfränkischer Millionär will sich als erstes eine Leberkas-Semmel kaufen. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema Lotto:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0