Neues Gesetz: Dürfen Soldatinnen bald keine Burka tragen?

Top

Familienstreit eskaliert: 29-Jähriger verletzt Mutter und Schwester mit Messer

1.579

Wieder Brandsätze gegen Moschee

1.701

Honey findet: "Diesen Neid habe ich mir hart erarbeitet"

1.341

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

22.174
Anzeige
2.126

Millionenprojekt Elberadweg: Was, wann, wo gebaut wird

Dresden - Die Dresdner lieben ihre Radel-Strecke entlang der Elbe. Bis zu 75.000 Radfahrer sind pro Monat unterwegs. Aktuell investiert die Stadt über 2,5 Millionen Euro in Lückenschlüsse und Ausbauprogramme. Das sind die wichtigsten Fakten zum großen Bauprogramm:

Von Dirk Hein

Dresden - Aktuell wird heftig darüber diskutiert, ob im Streit um das Bauprojekt „Marina Garden“ ein Teilstück das Elberadwegs gesperrt werden darf.

Das zeigt: Die Dresdner lieben ihre Radel-Strecke entlang der Elbe. Bis zu 75.000 Radfahrer sind pro Monat unterwegs. Aktuell investiert die Stadt über 2,5 Millionen Euro in Lückenschlüsse und Ausbauprogramme.

Das sind die wichtigsten Fakten zum großen Bauprogramm:

Übigau

Für den neuen Elberadweg von der Flügelwegbrücke bis hinter die Autobahnbrücke sind die Planungen kurz vor dem Abschluss. Geht alles klar, kann ab 2016 gebaut werden. Ab Flügelwegbrücke in Richtung Übigau bleibt ein durchgehender Radweg entlang der Elbe wohl Illusion. Reinhard Koettnitz (59), Chef im Dresdner Straßen- und Tiefbauamt: „Es gibt kein schlüssiges Konzept, wie der Radweg über das Werft-Gelände geführt werden kann.“

Ostragehege

Schwer tut sich die Stadt bei einem weiteren Großprojekt. Im Ostragehege soll der Elberadweg eigentlich einen Umweg entlang der Elbe nehmen. Doch bei dieser Route quer durch ein hochsensibles Öko-System sind die Umweltschutzauflagen unüberwindbar. Tiere wie der Wachtelkönig stehen den Plänen im Weg. Der Elberadweg wird daher weiter entlang der EnergieVerbund Arena führen.

Johannstadt

In der Johannstadt herrscht auf dem Elberadweg meist Hochbetrieb. Die deshalb geplante „Überholspur“ liegt dennoch weiter auf Eis - obwohl die Pläne nahezu fertig sind. Der zweite Elberadweg würde durch einen Bereich mit strengen Umweltauflagen führen. Die Planungen dafür ruhen solange, bis höchstrichterlich über die Waldschlößchenbrücke entschieden wurde. Dort drohen der Stadt neue strenge Umwelt-Auflagen. „Eine Auflage könnte zum Beispiel sein, dass der Radweg nicht oder nur mit Auflagen gebaut wird“, so Amtsleiter Koettnitz.

Loschwitz

Auf dem kleinen „Holper-Abschnitt“ zwischen Körnerweg und Saloppe stehen die Zeichen nun endlich auf Baustart. Das größte Problem bislang - das denkmalgeschützte Kopfsteinpflaster - wurde gelöst. Die neuen Sandstein-Pflaster sollen flacher sein, die Fugenabstände geringer. Die Strecke wird so für Radler deutlich weniger holprig ausfallen. Ab 2016 könnte gebaut werden.

Loschwitz/Pillnitz

Ebenfalls für 2016 visiert die Stadt den Baustart für die lange Passage zwischen dem Blauen Wunder und Schloss Pillnitz an. Aktuell geht es hier noch über Stock und Stein. Wegen Umweltschutzauflagen wird allerdings die „Schmalspurvariante“ (drei statt fünf Meter Breite) gebaut. Ende 2017 könnte alles fertig sein.

Nur zu bauen reicht nicht

Kommentar von Dirk Hein

Vor allem im Frühling gibt es kaum etwas Schöneres, als mit dem Rad entlang der Elbe zu fahren. Egal, ob als Weg zur Arbeit, in den Biergarten oder als Sportprogramm - nicht nur Dresdnern ist der Elberadweg lieb und teuer geworden.

Die Stadt investiert folgerichtig weiter in den Ausbau der Radel-Strecke. Mit Millionenaufwand werden Holperpisten verschwinden sowie die letzten Lücken im Radnetz geschlossen. Das macht Sinn und sollte unbedingt fortgesetzt werden.

Die Stadt darf bei allem Bau-Eifer aber nicht vergessen, die eigenen Hausaufgaben richtig zu machen. Der aktuelle Streitfall rund um „Marina Garden“ zeigt, wie fragil das Konstrukt Elberadweg ist: Die Stadt stellt sich bei einem Bauprojekt quer - der Bauherr erinnert sich an einen alten Vertrag - und schon kann der Radweg über Nacht gesperrt sein.

Die Verwaltung sollte das zum Anlass nehmen, um in den nächsten Wochen gründlich zu schauen, wo überall in Dresden der Elberadweg über Privatgelände führt. Sind die Verträge, die das erlauben, nicht wasserfest, muss die Verwaltung nachbessern. Nur so kann ein toll ausgebauter Radweg dauerhaft ohne Einschränkungen erhalten bleiben.

Fotos: Eric Münch, Steffen Füssel

Sohn will sich als schwul outen, sein Papa schreibt ihm diesen Brief

7.649

Gericht muss entscheiden: Hat ein Mann eine Maus in Coca-Cola gefunden?

1.416

Warum sind eigentlich so viele Cartoon-Figuren gelb?

1.370

Gemein! Alte Frau soll all ihr Geld aus dem Fenster werfen

2.907

Nach Anschlag auf BVB-Bus: Verdächtiger bestreitet die Tat

1.341

Tochter postet rührendes Foto, wie Vater vor dem Zimmer seiner krebskranken Frau sitzt

8.694

Clean eating: Was ist das eigentlich?

2.442
Anzeige

AfD-Stadtrat Brett mit Holzlatte verprügelt

2.564

Heftige Veränderung! Hättet Ihr diesen Harry-Potter-Star noch erkannt?

11.578

Beim Sexspiel Freier erstochen! Prostituierte muss in den Knast

2.842

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

13.044
Anzeige

In diesem Schwimmbad herrscht jetzt Kamera-Verbot

7.034

Nach Rekordverlust: Air Berlin braucht Hilfe!

1.444

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

3.339
Anzeige

Furchtbares Drama! Feuerwehrmann entdeckt eigene Frau in Autowrack

10.614

Hier werden Nachbarn vor einer Polizeiparty gewarnt

2.761

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

4.292
Anzeige

Das ist das Geheimnis der blutigen Wasserfälle in der Antarktis

4.499

Radfahrer an Bahnübergang tödlich erwischt

5.345

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

2.731
Anzeige

"Bewaffneter Arm" von Pegida? Razzia bei Schießsportgruppe

4.977

Bachelor lädt Obdachlose zum Essen ein und keiner kommt

7.915

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

15.371
Anzeige

Rennrad-Legende Täve Schur darf nicht in die Hall of Fame

2.670

Naddel: Statt in die Suchtklinik will sie nun nach Ägypten

6.521

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.374
Anzeige

Erzieherin hatte Sex mit vier Schülern, mit zweien davon gleichzeitig

7.459

Darum sind die Fans jetzt genervt von Youtuberin Bibi

5.465

Gallery Weekend: Diese Kunst dürft ihr euch nicht entgehen lassen

282

Sophia Thomallas überraschendes Geständnis: "Ich bin vom Markt"

8.910

Rätselhafte Stromschläge! Mädchen ertrinkt im See

6.780

Prost? Deutsche trinken weniger Bier

700

Kriminalpsychologe: So rätselhaft ist das Doppelleben des Soldaten Franco A.

4.967

Krankenhausfoto: Ließ sich Jan Leyk den Penis vergrößern?

12.005

Die Pflege-WG für schwule Opis

3.105

So skrupellos versuchen Männer, Kokain zu schmuggeln

3.227

Nach Hundebiss! Mann tritt zu, Pudel fliegt meterweit

8.734

Geburten-Wahnsinn! 37-Jährige konnte nicht aufhören, Kinder zu bekommen

14.064

Ist es Liebe? "Let's Dance"-Kandidat macht süßes Geständnis

8.555

Forscher wird die Sache zu heiß: Kiffer-Studie geplatzt

2.704

Lastwagen kippt auf Auto! Mutter und Sohn sterben auf A2

10.154

Fahrlässige Tötung! Mann verwechselt Gas und Bremse und rast in Menschenmenge

3.123

Linienbus geht in Flammen auf! Dann verliert eine Familie ihr Zuhause

6.276

Tödliches Familiendrama: Nachbarn werden Hilferufe niemals vergessen

2.883

Eltern bauen autistischem Sohn eigene Videothek

4.506

Pilot bricht sein Schweigen: Ich habe Maddie gesehen und bin ihr gefolgt!

51.556

Süß?! Hier gibt es jetzt Einhorn-Joghurt

2.818

Neueste Umfrage zeigt: Deutsche wollen nicht mehr in die Türkei

9.252

Erstickungsgefahr! Innocent ruft Smoothies zurück

4.032

Sollen Frauen wirklich "aus Solidarität" Kopftuch tragen?

5.344

Rührend! Mit diesem Brief bringt ein Junge seinen Lehrer zum Weinen

3.092

Arzt schickte ihn in die Zelle! Randalierer stirbt in Polizei-Gewahrsam

7.843

Hammer! Dieser Mega-Headliner kommt zum Highfield-Jubiläum

7.494

Terrorverdacht in London! Polizei nimmt bewaffneten Mann fest

1.535