19-Jähriger lässt sich chinesisches Tattoo stechen und sorgt damit für Verwirrung

Wenn Cody Williams nach der Bedeutung seines Schmuckstücks gefragt wird, sind die Leute erstmal ziemlich durch den Wind.
Wenn Cody Williams nach der Bedeutung seines Schmuckstücks gefragt wird, sind die Leute erstmal ziemlich durch den Wind.

Milwaukee - Ok, chinesische Zeichen, mit Tinte in die Haut gestochen, haben wahrscheinlich wirklich ihre Halbwertszeit erreicht. Doch immer noch scheint es Menschen zu geben, die diese Tattoos ziemlich cool finden - oder witzig, so wie Cody Williams aus Milwaukee.

Mit 19 Jahren wollte er unbedingt ein Tattoo, aber eben etwas das wirklich zu ihm passt.

"Ich wollte etwas, das wirklich zu mir passt und aussagt, was ich im Herzen bin - Ein Komiker. Außerdem habe ich den Look von chinesischen Tättowierungen und Tribals immer schon geliebt", verrät er UNILAD.

Nun verlaufen also 11 Zeichen senkrecht über seinen Oberarm, die nicht Liebe, Schmerz oder den Namen seiner Freundin bedeuten, sondern: „Ich habe keine Ahnung. Ich spreche kein Chinesisch.”

Damit hat er einen echten Kracher gelandet. Einmal wäre sein Kollege in dem Restaurant, in dem er arbeitete fast gestorben vor Lachen, als ein Mädchen Cody fragte, was sein Tattoo bedeutet. Sie verstand nicht, wie er nicht wissen könne, was da steht und verließ nach einem Hin-und-Her wütend das Lokal. "Kennys Gesicht war schon knallrot und Tränen liefen ihm über die Wangen, so sehr lachte er", erinnert sich Cody.

Der ist mittlerweile drei Jahre älter und denkt schon über den nächsten Scherz unter der Haut nach. Dieses Mal mit arabischen Schriftzeichen: "Lass mich in Ruhe und mach deinen eigenen Scheiß", soll da dann stehen...


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0