Busfahrerin rettet Jungen (1), der bei Frost barfuß und in Windel unterwegs ist

Milwaukee - In Milwaukee, der größten Stadt im US-Bundesstaat Wisconsin, hat eine Busfahrerin einem kleinen Jungen (1) das Leben gerettet. Der Knirps war barfuß unterwegs und trug nur ein T-Shirt und eine Windel.

Irena Ivic hält das Kind sicher im Arm.
Irena Ivic hält das Kind sicher im Arm.  © Milwaukee County Police

Die Heldentat passierte bereits am 22. Dezember 2018 um 8 Uhr morgens, doch erst jetzt berichten verschiedene Medien, darunter "Herald Sun", darüber.

Busfahrerin Irena Ivic fährt täglich dieselbe Strecke. An besagtem Tag fiel ihr der kleine Junge auf, der bei minus drei Grad fast nackt am Straßenrand entlang lief. Die Busfahrerin überlegte nicht lange, stoppte den Bus, lief zu dem Kind und brachte es in den Bus. Einer der Fahrgäste zog auch sofort seinen Mantel aus und legte ihn dem Kleinen um, damit er nicht weiter friert.

Irena Ivic tat alles, um den Jungen zu trösten, der zum Glück unverletzt geblieben war. Schließlich rief sie die Polizei in Milwaukee County. Als die Beamten eintrafen, schlief das Kleinkind sicher in den Armen der Fahrerin.

Ende gut, alles gut? Leider nicht ganz!

Denn die Polizei hat inzwischen herausgefunden, dass der Einjährige von seiner Mutter auf der Straße ausgesetzt wurde. Die Beamten gehen davon aus, dass die Frau psychisch krank ist. Der Junge wurde inzwischen von seinem Vater abgeholt und ist nun in dessen Obhut. Insgesamt hat das Paar vier Kinder.

Irena Ivic wurde am Donnerstag für ihre Heldentat ausgezeichnet.

Der kleine Junge lief mutterseelenallein an der Straße entlang.
Der kleine Junge lief mutterseelenallein an der Straße entlang.  © Milwaukee County Police
Der Busfahrerin stoppte den Bus und holte das Kind in den Bus.
Der Busfahrerin stoppte den Bus und holte das Kind in den Bus.  © Milwaukee County Police
Irena Ivic informierte die Polizei in Milwaukee County. Bis die Beamten da waren, hielt sie den Knirps bei sich und wärmte ihn.
Irena Ivic informierte die Polizei in Milwaukee County. Bis die Beamten da waren, hielt sie den Knirps bei sich und wärmte ihn.  © Milwaukee County Police

Titelfoto: Milwaukee County Police


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0