Schwer verletzt: Radfahrer wegen Fahrfehler von Auto erfasst

Der Mann knallte mit seinem Kopf auf die Windschutzscheibe.
Der Mann knallte mit seinem Kopf auf die Windschutzscheibe.  © Polizei Minden-Lübbecke

Minden - Ein 41-jähriger Fahrradfahrer hat sich am Montag bei einem schlimmen Unfall in der Mindener Innenstadt schwer am Kopf verletzt, als er mit einem Auto zusammenstieß.

Eine 60-jährige VW-Fahrerin war gegen 16.25 Uhr auf dem Grimpenwall in Richtung Stiftsallee unterwegs. Auf Höhe der Kreuzung zur Goebenstraße bog die Mindenerin dann nach rechts ab.

Zeitgleich fuhr der 41-Jährige aus Bad Oeynhausen mit seinem Mountainbike in die Kreuzung. Dabei machte er allerdings einen entscheidenen Fehler: Er war auf dem linken Radweg unterwegs, was verboten ist!

Weil die Autofahrerin den Mann so nicht gesehen hatte, kam es zum Crash. Der 41-Jährige wurde auf die Motorhaube geladen und prallte anschließend mit dem ungeschützten Kopf in die Windschutzscheibe.

Der Schwerverletzte wurde ins Johannes-Wesling-Klinikum gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 3000 Euro.

Titelfoto: Polizei Minden-Lübbecke


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0