Tauch-Tour endet mit nicht alltäglichem Fund

Beim tauchen entdeckten Pioniere der Bundeswehr einen Tresor. (Symbolbild)
Beim tauchen entdeckten Pioniere der Bundeswehr einen Tresor. (Symbolbild)  © 123RF

Minden-Lübbecke/Bückeburg/Rinteln - Als die Taucher der Bundeswehr Mitte September einen Tauchgang in der Weser absolvierten, rechneten sie wahrscheinlich nicht mit dem, was sie dabei fanden.

Sie stießen damals nämlich auf einen Tresor. Die Pioniere hoben ihren nicht alltäglichen Fund, wie die Polizei am Mittwoch mitteilt.

Anschließend übergaben sie den Tresor der Polizei. Nachdem er geöffnet werden konnte, fanden sich darin einige Schmuckstücke.

Aufgrund des Fundortes in der Wester auf Höhe der Überführung der B 65 mutmaßt die Polizei, dass der Tresor von einer Straftat aus dem angrenzenden Niedersachsen stammen könnte.

Deshalb sucht die Polizei jetzt nach Personen, die Hinweise zu Tresor und Inhalt geben können. Wer etwas weiß, soll sich unter 0571/88660 melden.

So sieht der gefunden Tresor samt Inhalt aus.
So sieht der gefunden Tresor samt Inhalt aus.  © Polizei Minden-Lübbecke

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0