Polizei warnt vor Betrugsmasche mit Fake-WhatsApp-Nachricht
Top
Pinkel-Gate am ersten Dschungelcamp-Tag! Dieser Star trifft Toilette nicht
Top
Mit Garnelen beladener Lkw stürzt von Autobahn-Brücke
Top
Zivilfahrzeug der Polizei stößt mit Roller zusammen: Fahrer stirbt!
Neu
1.314

Mindestens ein Deutscher unter den Terroropfern in Tunesien

Tunis - Unter den 39 Toten des Terroranschlags auf den tunesischen Badeort Sousse ist nach Angaben aus Tunis mindestens ein Deutscher. Eine deutsche Frau sei zudem verletzt worden, teilte das tunesische Gesundheitsministerium am Samstag mit.
Ein Einschussloch in einer Scheibe des angegriffenen Hotels.
Ein Einschussloch in einer Scheibe des angegriffenen Hotels.

Unter den 39 Toten des Terroranschlags auf den tunesischen Badeort Sousse ist nach Angaben aus Tunis mindestens ein Deutscher. Eine deutsche Frau sei zudem verletzt worden, teilte das tunesische Gesundheitsministerium am Samstag mit.

Demnach wurden bislang zehn Opfer identifiziert. Unter ihnen seien außerdem acht Briten und eine Belgierin.

Tunesiens Regierungschef Habib Essid hatte am frühen Samstagmorgen erklärt, dass "die Mehrheit" der Toten aus Großbritannien komme.

Nach Angaben des Sprechers eines deutschen Konsularteams vor Ort kann es noch einige Zeit dauern, bis klar ist, wie viele Deutsche insgesamt ums Leben kamen. Außenminister Frank-Walter Steinmeier kündigte für Samstagabend eine Stellungnahme in Berlin an.

Der mutmaßliche Täter war ein tunesischer Student, der am Freitag das Hotel "Imperial Marhaba" in Sousse überfallen hatte, rund 120 Kilometer von der Hauptstadt Tunis entfernt.

Die Hotels in Tunesien werden mit einem massiven Sicherheitsaufgebot geschützt.
Die Hotels in Tunesien werden mit einem massiven Sicherheitsaufgebot geschützt.

Laut Augenzeugen zückte er am belebten Strand des Hotelkomplexes eine Waffe und eröffnete das Feuer. Sicherheitskräfte töteten ihn. Die britische Zeitung "Daily Mail" berichtete, der Attentäter habe noch mit den Touristen gescherzt bevor er seine Kalaschnikov hervorholte.

Zu dem Angriff bekannten sich in der Nacht zum Samstag - in einem nicht verifizierbaren Tweet - Unterstützer der Terrormiliz Islamischer Staat.

Die Regierung in Tunis kündigte einen entschlossenen Kampf gegen den Terrorismus an. Unter anderem sollen innerhalb einer Woche bis zu 80 Moscheen geschlossen werden, in denen weiterhin "Gift zum Terrorismus" verbreitet werde. Daneben sollten verdächtige Parteien oder Vereine überprüft und eventuell aufgelöst werden.

Der Anschlag droht dem Tourismussektor Tunesiens massiv zu schaden. Reiseveranstalter bieten ihren Kunden an, kostenlos umbuchen oder stornieren zu können - der Konzern Tui flog in der Nacht zum Samstag bereits die ersten 80 Gäste aus.

Tunesier spenden Blut für die Opfer des Terroranschlags.
Tunesier spenden Blut für die Opfer des Terroranschlags.

Das Unternehmen berichtet von aktuell etwa 260 deutschen Urlaubern in Sousse. Britische Anbieter stellten mindestens zehn Flugzeuge bereit, um Tunesien-Touristen nach Hause zu holen.

Neben dem Anschlag in Tunesien war es am Freitag auch in Kuwait und Frankreich zu mutmaßlich islamistisch motivierten Anschlägen mit vielen Toten gekommen.

Kuwaitische Behörden nahmen nach dem Selbstmordanschlag auf eine schiitische Moschee 18 Tatverdächtige fest, wie der Nachrichtenkanal Al-Arabija berichtete. Bei dem Attentat wurden mindestens 27 Gläubige getötet und 227 verletzt.

Frankreich verhängte nach dem Terroranschlag auf ein Werk für Industriegase bei Lyon die höchste Sicherheitsstufe für Industrie-Anlagen.

Der 35 Jahre alte Täter mit islamistischem Hintergrund hatte die Industriegasfabrik überfallen - möglicherweise plante er, sie in die Luft zusprengen. Nachdem er am Tatort überwältigt worden war, wurde die Leiche eines Geschäftsmannes entdeckt. Das Opfer soll der Chef des Terroristen gewesen sein.

Ob die drei Anschläge in Zusammenhang stehen, war zunächst unklar. Am Montag nächster Woche jährt sich zum ersten Mal, dass die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) das Kalifat ausgerufen hat.

Tunesische Einsatzkräfte sichern am Strand die Spuren des Angriffs.
Tunesische Einsatzkräfte sichern am Strand die Spuren des Angriffs.

Fotos: dpa

Ist diese Popo-Werbung diskriminierend und sexistisch?
Neu
"Ihr seid doch alle Nazis!": Passagier rastet aus, dann reicht es dem Piloten
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
119.512
Anzeige
9 Verletzte! Reisebus mit Schülern verunglückt auf Autobahn
Neu
TV-Star Mariella Ahrens: Nur darum bin ich Schauspielerin!
Neu
Kontaktabbruch! Darum war Til Schweiger mega sauer auf Matthias Schweighöfer
Neu
Bein abgerissen! Sportwagenfahrer stirbt nach Crash
Neu
Mann rutscht auf Glatteis aus und stirbt
Neu
Polizei veröffentlicht neue schreckliche Bilder von Las-Vegas-Massaker
Neu
Reizgas-Attacke: 16 Verletzte im Lebensmittelmarkt
Neu
Endstation Dschungelcamp? Damit landest Du später nicht im Urwald!
26.614
Anzeige
Feuerdrama: Vater und Sohn (6) sterben bei Wohnhausbrand
4.227
Bastian Schweinsteiger macht Amateurverein geheimnisvolles Geschenk
1.271
"Jeder weiß, wie das Business läuft": Nackedei Micaela Schäfer genervt von MeToo-Debatte
1.253
Brauereien sind sich sicher: Das wird ein feucht-fröhlicher Sommer
290
Fremd in eigener Stadt: Rammstein-Keyboarder Flake umzingelt von "unangenehmen Menschen"
2.672
Mutter verkauft Jungfräulichkeit ihrer erst 13 Jahre alten Tochter
3.324
War's das jetzt? Bacardi schließt einziges Werk in Deutschland!
727
Mann wird von toter Ehefrau ein letztes Mal richtig schön reingelegt
5.837
Dortmund zündelt, Hertha knipst und am Ende steht es Unentschieden
1.299
Nun doch! SPD in Hessen und NRW will Änderungen der Sondierungs-Ergebnisse
2.485
Superspürnase Benji findet vermissten 80-Jährigen im Wald
301
Bestatter geschockt: Tote Schwangere bringt Baby in Sarg zur Welt
17.395
Auto überschlägt sich, crashed Zaun und landet auf Grundstück!
117
Polizisten als "beschissene deutsche Nazi-Polizei" beschimpft
7.555
"Die geht mir aufn Sack!" Die Ersten sitzen schon im Dschungel fest
5.875
iPhone-Siri blamiert diese Frau bis auf die Knochen, und das Netz flippt aus
9.838
Weil Partei-Mitglied durchfällt: AfD verübt Rache am Parlament
5.965
LKW-Fahrer bekommt Schlaganfall und kracht gegen Hauswand
920
Mann stellt Koffer in ICE und rennt weg, Bundespolizei räumt Zug!
2.946
Update
Horror! Sechsjährige schläft ein und stirbt fast
17.331
Brrrrr! Dieser Burger ist die Zukunft, doch die Hauptzutat schmeckt nicht jedem
2.114
Identifiziert! Selfie-Einbrecher erkannt, doch die Polizei kann ihn nicht finden
2.273
1,7 Meter! Sushi-Liebhaber scheidet nach Mahlzeit Bandwurm aus
9.854
440 Liter Blut... Es wird dramatisch bei IAF
4.889
Freiburger Missbrauchsskandal: Polizei ermittelte schon 2016!
954
31-jähriger überfährt unbeschrankten Bahnübergang und kollidiert mit Zug
2.806
Hacker erpressen Sparkassen-Tochter mit geheimen Daten
1.802
"Kaum vorstellbar": Das Babyglück hat für Bonnie Strange sehr übel begonnen
3.605
Gaffer behindert Rettungskräfte, um zu filmen, wie ein Motorrad-Fahrer stirbt
3.911
Fahndung! Mann soll eine Seniorin mit dem Gesicht über Boden geschleift haben
5.648
"Friederike" bläst Baum um, darunter machen Anwohner eine erstaunliche Entdeckung
4.915
War Zwischenfall bei Abschiebung keine Geiselnahme?
373
Aus Habgier: Psycho-Mörderin erschlägt Zauberer
228
Update
Antifa-Demo in Wurzen: Kommt es erneut zu Gewalt?
5.763
"Besser wir als irgendein Verrückter": Horror-Eltern vergewaltigen Tochter (12)!
14.204
14-jährige aus Niedersachsen ersticht eigene Mutter (✝39) im Schlaf
28.606
"Kann zu Fuß geliefert werden": Foodora soll Angestellte in den Orkan geschickt haben
4.389
Update
Nach Reihe brutaler Angriffe: Diese Stadt wird keine Flüchtlinge mehr aufnehmen
7.232
Beim Zigarette anzünden! Frau fackelt sich die Haare ab
245
Dieser "Bad-Boy" ist für Hertha-Stürmer Selke Vorbild im Kampf gegen Rassismus
133
Evakuierung: Täter droht mit Sprengung von Supermarkt
2.414
Tödliche Hundeattacke: Grundstück war für Haltung nicht geeignet
2.487
Wie konnte das passieren? "Neger"-Skandal am Chemnitzer Klinikum!
41.132