Gaspreisen den totalen Krieg: Irrer Stromanbieter wirbt mit Naziparolen

Top

Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück - und legen einen drauf

Neu

Kindesmissbrauch in 168 Fällen: Nur vier Jahre Gefängnis!?

Neu

Ich für meinen Teil bin, was Parteien anbelangt, leidenschaftslos

Neu
2.918

Mein Papa bangt wegen des Mindestlohns um sein Erdbeerfeld

Dresden/Coswig - Sachsens Erdbeerbauern bangen um ihre Zukunft. Ausländische Händler aus Polen, Spanien oder Rumänien überschwemmen den Markt massenhaft mit billigen Früchten und machen die Preise für die heimischen Beeren kaputt.
Michael Görnitz (29, links) bei der Erdbeerernte mit seiner Tochter Laura (2).
Michael Görnitz (29, links) bei der Erdbeerernte mit seiner Tochter Laura (2).

Dresden/Coswig - Sachsens Erdbeerbauern bangen um ihre Zukunft. Ausländische Händler aus Polen, Spanien oder Rumänien überschwemmen den Markt massenhaft mit billigen Früchten und machen die Preise für die heimischen Beeren kaputt.

Viele Obstbauern ziehen bereits ihre Konsequenzen. Rund 1,20 Euro bekommen die Bauern im Großhandel für ein 500-Gramm-Schälchen Erdbeeren. Das reicht nicht annähernd, um die Kosten bei den hiesigen Erzeugern zu decken.

„Tatsächlich bräuchten wir mindestens 1,80 bis zwei Euro“, sagt Gerd Kalbitz (61), Chef des Landesverbandes Sächsisches Obst und verweist auf die Einführung des Mindestlohnes, der die Kosten in Produktion und Ernte hoch treibt. Die Betriebe reagieren: Sie verkleinern ihre Anbauflächen.

Obstbauer Michael Görnitz (29) lässt sich von Töchterchen Laura (2) füttern.
Obstbauer Michael Görnitz (29) lässt sich von Töchterchen Laura (2) füttern.

Auf 357 Hektar Flächen werden in Sachsen gegenwärtig Erdbeeren angebaut. Das sind 50 Hektar weniger als 2014 (minus 12,3 Prozent). Die Flächen werden weiter schrumpfen: Viele Betriebe haben im Frühjahr darauf verzichtet nachzupflanzen.

Zudem geben die Firmen immer mehr Felder zum Selberpflücken frei. So „umgehen“ sie den Mindestlohn für die Pflücker. 47 Prozent aller Felder werden jetzt schon so bewirtschaftet.

Michael Görnitz (29) führt in Coswig eine Obstbau-Firma. Auch sein Familienbetrieb pflanzt jetzt weniger Erdbeeren an. Er setzt stattdessen auf Rhabarber und Johannisbeeren in Bio-Qualität.

Görnitz appelliert an die Verbraucher: „Sie entscheiden schlussendlich mit ihrem Einkauf, ob es in Zukunft noch sächsische Erdbeeren zu kaufengibt...“

Fotos: Petra Hornig

Kurioser Fund in Südamerika: 1,5 Tonnen "Messi-Koks" entdeckt

Neu

Mega-Überraschung! Helena Fürst ist schwanger

Neu

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

1.294
Anzeige

Diesen Song haben Stereoact gecovert

Neu

Nach Schießerei auf der A52: Mann bedrohte Beamte mit kurioser "Waffe"

1.993

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.415
Anzeige

Wegen Erdogan: Kunde will kein Gemüse mehr kaufen

2.210

Prinzessinnen kämpfen nicht? Dieser Kommentar einer Lehrerin sorgt für Empörung

2.114

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.665
Anzeige

80.000 Menschen kommen zu diesem Mega-Event in Berlin

195

Sprit ging aus: Frau kämpft fünf Tage in Wüste ums Überleben

2.002

Teenager schießt auf 14-Jährige, weil sie ihn bei Snapchat nervt

1.811

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

5.153
Anzeige

So bewegend trauern die Frau und der HSV um den toten Timo Kraus

7.950

Drogen, Klauen, Haftbefehl: Polizei schnappt Mega-Verbrecher

2.788

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.641
Anzeige

Waffennarr lagerte Kriegsmunition: LKA sucht noch fehlende Knarren

1.211

Darum verteilt ein Kino Kotztüten

3.787

Timo S. von "Gruppe Freital" wollte Justin S. im Knast vermöbeln lassen

4.942

Zwei weitere Festnahmen nach Londoner Terror-Anschlag

376

"Earth Hour": Eine Stunde Licht aus für den guten Zweck

686

Bei Familienbesuch verhaftet: Vater muss Tochter "freikaufen"

4.461

Neue Studie zeigt: Die Pille schützt vor einigen Krebsarten

1.443

Verzweifelte Suche: Ihr Mann verscherbelte ihr Hochzeitskleid

2.172

Schreckliches Video zeigt, wie Andreea (29) beim Anschlag in London in die Themse stürzt

8.232

Nach dem Terroranschlag in London bekommt die Polizei diesen Brief

4.821

Diese beiden Feuerwehrmänner retten dem Hund auf unglaubliche Weise das Leben

1.757

Von Handy bis E-Bike: Darum gibt es immer mehr Unfälle durch überhitzte Akkus

2.768

Bundestag beschließt umstrittene Änderungen für Pkw-Maut

2.252
Update

Leipziger Anwalt macht Petry die Spitzenkanidatur streitig

2.844

Nackt-Alarm bei GNTM: Die Models lassen die Hüllen fallen

5.683

Erdogan will Nazi-Vergleiche nicht stoppen

1.930

Muslima weigert sich, Männer zu waschen - Kündigung!

18.786

Chrissy Teigen lässt ihre Brüste sprechen

7.125

Der sexy Millionär tanzt wieder - doch etwas macht stutzig

4.982

Ungewöhnlich: Maskierter geht in Latex-Anzug shoppen

5.172

Ekel-Bilder und Sex-Artikel! Was war auf der Facebook-Seite der Geissens los?

6.175

Deutscher Riese greift in Brasilien Frauen an

6.726

Fans entsetzt wegen Helenes neuer Single

20.435

Nächster "Promi-Dinner"-Zoff: Hanka mal wieder sauer

5.206

Gruselig! Explosionsgefahr - hier brodelt's unter der Erde

6.869

Es ging eigentlich um "nichts"! Trotzdem SEK-Einsatz

3.029

Ausgebremst! Mann attackiert Frau mit Pfefferspray auf Autobahn

2.554

Er raste über Einkaufsviertel: Polizei stoppt möglichen Attentäter

3.536

Versuchter Mord! Streit zwischen mehreren Männern eskaliert

1.942

So gekonnt geht eine Pizza-Kette mit einer unverschämten Bestellung um

9.139

Künstlerin-Mord: SEK überwältigte den falschen Mann

2.421

Mysteriös: Mann klaut Auto seiner Ex und stirbt

7.446

Russischer Politiker auf offener Straße erschossen

9.291

Mager-Alarm! Schlägt Jenny Elvers die Trennung auf den Magen?

5.511

Untreue-Ermittlungen im Fall Wendt gegen Unbekannt eingeleitet

1.422

Bertelsmann-Tochter Sonopress zerrt Rapper Fler vor Gericht

726

Massenvergiftung an Schule! Über 3000 Kinder betroffen

6.193

Shitstorm: AfD-Anhänger lässt sich Parteilogo tätowieren

4.212

Sie hatte Sex mit ihrem Schüler und lacht auf dem Polizei-Foto

9.402

Katja Krasavice verrät ihr heißes Po-Geheimnis

18.109