Keiner weiß, wie sie starben: Mutter findet ihre kleinen Töchter tot vorm Haus liegen

Kearney (Missouri/USA) - Was für ein Albtraum: Jenna R. aus Kearney im US-Staat Missouri fand ihre kleinen Töchter am Mittwochmittag leblos vor dem Haus der Familie liegen. Sofort rannte sie panisch zu den Nachbarn, um Hilfe zu holen.

Jenna R. wurde einen Tag zuvor wegen häuslicher Gewalt angeklagt.
Jenna R. wurde einen Tag zuvor wegen häuslicher Gewalt angeklagt.  © Clay Co. Sheriff’s Office

Die Mädchen verstarben, kurz nachdem die Sanitäter vor Ort eintrafen. Ireland R. wurde gerade mal zwei Jahre alt, ihre kleine Schwester Goodknight R. nur sieben Wochen, berichtet die "Daily Mail".

Die Polizei weiß zurzeit nicht, woran die beiden Mädchen starben. Es gab keine Anzeichen von Verletzungen an den Kindern und sie wurden nicht in der Nähe von Gewässern gefunden, was dazu führte, dass die Behörden den Tod durch Ertrinken ausschlossen. Schusswaffen kamen ebensowenig zum Einsatz.

Das Büro des Sheriffs von Clay County untersucht derzeit noch immer die mysteriösen Todesfälle. Mittlerweile kam allerdings heraus, dass die Mutter der beiden Mädchen am Vorabend mit ihrem Mann in einen Streit geriet.

Außerdem wurde bekannt, dass Jenna R. wegen häuslicher Gewalt angeklagt ist, nachdem sie angeblich einen Ziegelstein auf ihren Ehemann geworfen hat.

Polizeichef Will Akin steht vor einem Rätsel

Ireland R. wurde nur zwei Jahre alt (Bild zeigt Kind beim Schlafen).
Ireland R. wurde nur zwei Jahre alt (Bild zeigt Kind beim Schlafen).  © Screenshot/GoFundMe

Demnach gerieten die beiden am Dienstag, den 3. Juli, gegen 23 Uhr aneinander - einen Tag bevor ihre Töchter vor ihrem Haus tot aufgefunden wurden. Jenna R.'s Ehemann Joseph R. sagte der Polizei, dass seine Frau einen Ziegelstein auf ihn warf, als er versuchte das Haus zu verlassen. Dann stieg Jenna R. in ihren SUV und fuhr damit gegen seinen Pickup Truck.

Die Behörden bestätigten, dass beide Fahrzeuge Schäden hatten, die mit den Behauptungen des Ehemannes übereinstimmten. Joseph R. sagte, dass er dann zum Haus seiner Mutter ging und immer noch dort war, bis er von der Polizei kontaktiert wurde, nachdem seine Töchter gestorben waren.

Ein Durchsuchungsbefehl wurde erteilt und Ermittler durchsuchten den Wohnsitz nach Beweisen. "Wir werden diese Untersuchung mit höchster Priorität angehen, um die richtigen Antworten zu bekommen", sagte Polizeichef Will Akin.

Er fügte hinzu: "Es gibt keinen Grund zu glauben, dass irgendjemand etwas zu verbergen versucht." Die Behörden hoffen, dass die Autopsien der beiden Kinder das Rätsel lösen werden. Eine GoFundMe-Kampagne wurde unterdessen gestartet, um die Begräbniskosten der Mädchen zu decken.

An dieser Stelle kann man nur abwarten, wie sich die Dinge weiter entwickeln werden.

So lebensfroh zeigte sich Jenna R. einst auf Facebook.
So lebensfroh zeigte sich Jenna R. einst auf Facebook.  © Facebook/Screenshot/Jenna R.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0