Sasha und Tobi: Darum holen wir den "Mister Germany"-Titel nach Sachsen

Hurghada - Am Samstag wird es für Mitteldeutschlands Mister Sasha Sasse (27) und den sächsischen Schönheitskönig Tobias Ritter (28) ernst! Die beiden Leipziger wollen "Mister Germany 2019" werden und treten nicht nur gegeneinander, sondern auch gegen 14 andere Kandidaten an. Welche Chancen sie sich ausrechnen, womit sie punkten wollen und was sich für sie bei einem Gewinn ändern würde, haben die Sachsen im exklusiven TAG24-Interview verraten.

Machen beim Kamelzähmen eine gute Figur: Tobias Ritter (2.v.l.) und Sasha Sasse (2.v.r.) aus Leipzig beim Shooting im "Mister Germany"-Camp in Ägypten.
Machen beim Kamelzähmen eine gute Figur: Tobias Ritter (2.v.l.) und Sasha Sasse (2.v.r.) aus Leipzig beim Shooting im "Mister Germany"-Camp in Ägypten.  © PR/PEN-Fotografie

Letzter Tag in Ägypten! Das "Mister Germany"-Camp geht am heutigen Donnerstag zu Ende. Zeit, eine Bilanz zu ziehen.

TAG24: Welche Chancen rechnest du dir fürs Finale am Samstag aus?

Sasha: Als ich die Jungs auf den Bildern gesehen habe, habe ich mir sehr gute Chancen ausgerechnet. Nach dem Kennenlernen dachte ich mir aber: "Hey, das ist definitiv Konkurrenz". Das wird am Samstag kein Kinderspiel und sehr schwierig. Da muss ich mich reinhängen. Ich bin mir aber sicher, dass ich die Top 5 schaffe.

Tobias: Ich denke, die Top 5 sind auf jeden Fall drin. Manch einer im Camp pflegt jedoch ein sehr inniges Verhältnis zu den anwesenden Juryteilnehmern - das ist nicht meine Art. Ich bin mir nicht sicher, wie nüchtern die Entscheidung ausfällt, hoffe aber auf Neutralität. Ich würde mich natürlich extrem freuen, wenn ich gewinne.

Tobias (28, l. ) und Sasha (27) rechnen sich gute Chancen aus, beim Finale unter die Top 5 zu kommen.
Tobias (28, l. ) und Sasha (27) rechnen sich gute Chancen aus, beim Finale unter die Top 5 zu kommen.  © PR/PEN-Fotografie

TAG24: Worin siehst du deine Stärken, womit willst du die Jury überzeugen?

Sasha: Ich überzeuge durch meine positive Ausstrahlung und werde versuchen, das auch der Jury auf der Bühne zu zeigen. Damit kann ich andere anstecken, das macht mich besonders. Ich habe gegenüber einigen anderen den Vorteil, dass ich aufgrund meiner Modeljobs Erfahrungen mit Shootings habe. Das ist entscheidend für Mister Germany, dass er weiß, wie er auf Bildern rüberkommt.

Tobias: Ich habe mir fest vorgenommen, dass ich authentisch bin und bleibe. Entweder das kommt an oder eben nicht. Ich möchte so wie ich bin "Mister Germany" werden und nicht weil ich mir eine Maske aufgesetzt habe.

TAG24: Was würde sich für dich ändern, wenn du "Mister Germany 2019" wirst?

Sasha: Derzeit bin ich Modeberater und Personaltrainer. Ich würde mein Leben gern komplett in die Modeschiene ausrichten und hoffe, dass sich mit dem möglichen Titel mehr Türen aufstoßen und mehr Modeljobs ergeben, von denen ich leben kann. Ich bin nicht nur offen für Shootings, sondern auch für den Catwalk.

Tobias: Da würde sich eine ganze Menge ändern. Ich muss schauen, wie ich das beruflich mit der Menge an Terminen unter einen Hut bekommen würde. Auf jeden Fall wäre es ein super Sprungbrett, um die persönliche Karriere auszubauen. Natürlich wäre es aber auch eine Herausforderung - aber eine schöne. Die Zeit im Camp, die Shootings und Workshops sind aber schon eine Menge wert. Da nehme ich einiges mit für mein Leben. Das Ergebnis dieser Wahl ist nicht alles.

DAS SIND DIE "MISTER GERMANY 2019"-KANDIDATEN

  • Mister Baden-Württemberg | Alexander Speiser | 20 | Zahnmedizin-Student aus Karlsruhe
  • Mister Bayern | Marco Schmidt | 25 | Fitnessfachwirt aus München
  • Mister Berlin | Tobias Hartmann | 28 | Barkeeper aus Berlin
  • Mister Bremen | Adriaan van Veen | 29 | Webdesigner aus Hannover
  • Mister Hamburg | Tom Benedict Freiherr von Holtzapfel | 25 | Polizeikommissaranwärter aus Norderstedt
  • Mister Internet | Jonas Vonier | 28 | Mechatroniker aus Alpirsbach (Baden-Württemberg)
  • Mister Mitteldeutschland | Sasha Sasse | 27 | Sport- und Fitnesskaufmann aus Leipzig
  • Mister Niedersachsen | Artur Werschinin | 21 | Profi-Boxer aus Hannover
  • Mister Norddeutschland | Fabian Weber | 24 | Wirtschaftsingenieurwesen-Student aus Braunschweig
  • Mister Nordrhein-Westfalen | Nicolas Kolerski | 25 | Werkzeugmechaniker aus Lüdenscheid
  • Mister Saarland | Asad Umar | 23 | Modedesigner aus Neunkirchen
  • Mister Sachsen | Tobias Ritter | 28 | Industriekaufmann aus Leipzig
  • Mister Sachsen-Anhalt | Gleb Chekanov | 20 | Servicekraft aus Magdeburg
  • Mister Schleswig-Holstein | Soabre Ouattara | 27 | Koch aus Lübeck
  • Mister Thüringen | Willy Schmidt | 28 | Psychologe und Gründer aus Erfurt
  • Mister Westdeutschland | Vasilios Penteridis | 23 | Lehramt-Student aus Stuttgart
Nacktschuss aus dem Roten Meer: Das sind alle 16 Teilnehmer der "Mister Germany 2019"-Wahl am Samstag.
Nacktschuss aus dem Roten Meer: Das sind alle 16 Teilnehmer der "Mister Germany 2019"-Wahl am Samstag.  © PR/PEN-Fotografie

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0