Er hatte selbst ein Baby an Bord! Raser drängelt und schießt auf Pkw mit Kindern

Erst durch eine Straßensperre konnte der Raser aus dem Verkehr gezogen werden. (Symbolbild)
Erst durch eine Straßensperre konnte der Raser aus dem Verkehr gezogen werden. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Neuruppin - Am Sonntagvormittag soll ein 41-jähriger Opel-Fahrer auf der A24 in Richtung Hamburg auf eine vor ihm fahrende 49-Jährige in einem Jaguar geschossen haben. Der Raser konnte nur mit einer Straßensperre gestoppt werden, anschließend machte die Polizei allerhand interessante Entdeckungen.

Der 41-Jährige hatte es besonders eilig. Zügig wollte er gegen 9.20 Uhr auf die Autobahn fahren, doch in seinen Augen ging das nicht schnell genug. Er fühlte sich von einer Jaguarfahrerin behindert.

Wie ein Sprecher der Polizei am Montag mitteilte, soll er zu einer Waffe gegriffen haben und mehrmals auf die 49-Jährige im Jaguar geschossen haben. An der Anschlussstelle Neuruppin-Süd verließ der die A24. Kurz darauf konnten die alarmierten Einsatzkräfte den schussfreudigen Raser mit einer Straßensperre stoppen.

Bei der anschließenden Kontrolle trauten die Beamten jedoch ihren Augen kaum. Nicht nur, dass der 41-Jährige mit 1,91 Promille unterwegs war, ergab ein Drogenschnelltest vor Ort auch, dass Kokain im Spiel war. Zudem fanden die Polizisten direkt neben der Babyschale mit einem sechs Monate alten Kind, auch eine Schreckschusswaffe.

Doch nicht genug. Bei der Fahrzeugdurchsuchung konnte auch ein Schreckschussrevolver, ein selbstgeschweißter Baseballschläger, diverse Drogenkonsumuntensilien, Betäubungsmittel und ein Schalldämpfer sichergestellt werden.

Neben den 41-jährigen Fahrer befand sich auch eine 30-jährige Frau mit einem Hundewelpen im Opel.

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den Rausch-Raser unter anderem wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Fahrens unter Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln und Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz.

Es ging dem Raser nicht schnell genug. Immer wieder drängelte er. Als er dann noch ausgebremst wird, ist er auf 180 und zückt die Waffe. (Symbolbild)
Es ging dem Raser nicht schnell genug. Immer wieder drängelte er. Als er dann noch ausgebremst wird, ist er auf 180 und zückt die Waffe. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0