Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

TOP

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

NEU

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

NEU

Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.985
Anzeige
1.656

Mit der größten Fördersumme! Verein rettet Teufelsbrücken

Nach jahrzehntelangem Verfall geht's jetzt mit Fördermitteln los! #Teufelsbrücken

Von Mandy Schneider





Klaus Nestler zeigt TAG24-Redakteurin Mandy Schneider, wo die Arbeiten 
an den Teufelsbrücken fortgesetzt 
werden.
Klaus Nestler zeigt TAG24-Redakteurin Mandy Schneider, wo die Arbeiten an den Teufelsbrücken fortgesetzt werden.

Chemnitz - Nach jahrzehntelangem Verfall kam ein fast vergessenes Bauwerk 2016 in den Genuss der höchsten Fördersumme im Denkmal-Etat der Stadt: 15.000 Euro erhielt der Freundeskreis des Naturkundemuseums für die Rettung der verwunschenen Mauerbögen im Zeisigwald.

Elf gemauerte Stützbögen spannen sich zwischen senkrechten Abraumhalden des alten Porphyr-Steinbruchs. Der Durchgang ist schon lange wegen Einsturzgefahr gesperrt. Ein Konzept aus dem Jahr 2000, das 2,2 Millionen D-Mark für die Sanierung vorsah, wurde nie umgesetzt.

Sicherungsmaßnahmen gab es erst 2013 unter Regie einer handvoll Enthusiasten des Museums-Freundeskreises. „Ohne die Sicherung stünde heute nichts mehr“, ist sich Vereinsmitglied und Bauunternehmer Klaus Nestler (59) sicher, dessen Firma zum Selbstkostenpreis an den Pfeilern, Bögen und Mauern arbeitet. Drei der elf „Teufelsbrücken“ sind fertig. „Die Vierte folgt im Frühjahr“, so Nestler.

Zum Tag des offenen Denkmals 2016 war das wundersame Bauwerk erstmals wieder zugänglich. Nestler: „Die Chemnitzer hatten großes Interesse. Mehr als 200 kamen zu unseren Führungen.“

Der alte Steinbruch ist auch Ziel wissenschaftlicher Exkursionen, bei denen Naturkundemuseums-Chef Ronny Rößler (51) internationale Experten und Studenten führt. Rößler: „Das ist der einzige geologische Aufschluss, an dem der Vulkan von Chemnitz zu sehen ist.“ Bei dessen Ausbruch war vor 291 Millionen Jahren der Versteinerte Wald entstanden.

So kamen die Teufelsbrücken im Zeisigwald zu ihrem Namen

Der Abraum des Porphyr-Steinbruchs unweit der Dresdner Straße wurde auf zwei Halden getürmt, zwischen denen sich elf gemauerte Stützbögen spannen. Als Verbindungsweg von einer Halde zur anderen soll es eine Holzbrücke gegeben haben. Die Arbeiter balancierten mit schwer beladenen Karren darüber - was teuflisch gefährlich war. Der Porphyr-Abbau im Zeisigwald begann Ende des 18. Jahrhunderts. 1910 wurden die Steinbrüche geschlossen.

Der Blick von oben zeigt die verfallenen Mauerbögen und die sanierten, von 
roten Klinkern bedeckten.
Der Blick von oben zeigt die verfallenen Mauerbögen und die sanierten, von roten Klinkern bedeckten.

Fotos: Maik Börner

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

NEU

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.473
Anzeige

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

NEU

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

NEU

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

NEU

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

3.229

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.645
Anzeige

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

1.571

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

2.536

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

421

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

2.740

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

1.851

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

5.257

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

1.762

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

3.589

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

6.758

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

2.677

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

5.961

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

3.911

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

3.824

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

9.555

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

7.803

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

829

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

994
Update

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

10.597

Rechte Terrorzelle: Sachsen ermittelt gegen Reichs-Druiden

5.680

Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

4.977

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

7.205

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

4.221

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

2.108

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

4.723

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

5.992

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

7.004

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

7.129

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

1.748

Donald Trump soll Persona non grata werden

2.956

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

1.299

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

2.397
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

430

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

5.205

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

21.473