Mit Holzstangen und Pfefferspray zur Wehr gesetzt: Elf Leute nach Schlägerei verletzt

Freiburg - Nach einer Fasnachtsveranstaltung gerieten rund 15 Leute aneinander. Dabei wurden offenbar auch Holzstangen und Pfefferspray eingesetzt.

Die Gruppe setzte wohl auch Holzstangen und Pfefferspray ein. (Symbolbild/ Fotomontage)
Die Gruppe setzte wohl auch Holzstangen und Pfefferspray ein. (Symbolbild/ Fotomontage)  © DPA

In der Nacht zum Dienstag gerieten gegen 3 Uhr an der Belchenhalle in Münstertal zwei Gruppen aneinander, teilt die Polizei mit.

Zunächst kam es offenbar zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen 15 Leuten im Alter von 18 bis 62 Jahren, die sich in eine handfeste entwickelte.

Daraufhin flüchteten wohl einige in ein Wohnhaus in der Nähe. Hierhin verfolgten sie offenbar mehrere Beteiligte, die dann die Eingangstüre beschädigten.

Die Bewohner setzten sich vor dem Haus offenbar mit Holzstangen zur Wehr. Pfefferspray kam auch zum Einsatz.

Die Polizei konnte mit mehren Streifen die Lage beruhigen.

Elf Personen wurden verletzt und mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht.

Mehrere Streifen rückten an, um die Situation zu beruhigen. (Symbolbild)
Mehrere Streifen rückten an, um die Situation zu beruhigen. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Stuttgart Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0