Mit Spritze in der Hand: Kinderschänder auf Spielplatz unterwegs?

Lutherstadt Wittenberg - Aufruhr im Ortsteil Kleinwittenberg! Angeblich soll dort ein Mann versuchen, Kinder von einem Spielplatz in seinen Pkw zu locken.

Von einem Spielplatz an einer Grundschule in Wittenberg (Sachsen-Anhalt) soll ein Pädophiler angeblich spielende Kinder in sein Auto locken. (Symbolbild)
Von einem Spielplatz an einer Grundschule in Wittenberg (Sachsen-Anhalt) soll ein Pädophiler angeblich spielende Kinder in sein Auto locken. (Symbolbild)  © 123RF

Über Facebook verbreitete sich der Hinweis einer Frau wie ein Lauffeuer. Ihren Angaben zufolge soll am Spielplatz an der Karl-Marx-Grundschule in Kleinwittenberg ein silberner Peugeot 308 stehen.

An dessen Steuer soll demnach ein Mann sitzen, der spielende Kinder anspricht und versucht, sie in sein Auto zu locken.

Ein Passant soll bereits eingegriffen und den angeblichen Kinderschänder zur Rede gestellt haben. Der Pädophile soll eine Spritze in der Hand gehabt haben.

Er sei geflüchtet, das Kennzeichen wurde aber notiert. Den Hinweis, der Vorfall sei an die Polizei übermittelt worden, bestätigte sich bislang nicht.

"Bei uns ist kein derartiger Hinweis eingegangen", sagte eine Sprecherin auf TAG24-Anfrage. "Meine Kollegen versuchen nun, die Dame zu erreichen", so die Beamtin, die sich bis zum Landeskriminalamt in Magdeburg durchtelefoniert habe.

Alle Bemühungen blieben bisher ohne Erfolg.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0