Mit Waffe bedroht: Junges Trio überfällt Kiosk in Bickendorf

Köln – Drei maskierte Jugendliche haben am Freitagabend einen Kiosk in Bickendorf überfallen und eine Angestellte (58) mit einer Schusswaffe bedroht.

Der Haupttäter soll eine Waffe gezogen haben.
Der Haupttäter soll eine Waffe gezogen haben.  © Polizei Köln

Wie die Polizei mitteilte, betrat das Trio gegen 18.15 Uhr den Kiosk auf dem Sandweg und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Dabei soll einer der Männer eine Schusswaffe auf die 58-jährige Angestellte gerichtet haben.

Währenddessen packten seine Komplizen Zigaretten in blaue Müllbeutel. Dann flüchteten sie zu Fuß in Richtung Subbelrather Straße.

Die Beamten suchen nun dringend Zeugen. Laut Zeugenaussagen ist der bewaffnete Räuber 17 bis 18 Jahre alt, zwischen 1,65 und 1,70 Metern groß und hat eine kräftige Statur. Zur Tatzeit trug er eine blaue Jeans und eine schwarze Jacke mit Kapuze. S

eine beiden Komplizen, ein Junge und ein Mädchen, waren deutlich jünger, schlanker und etwas kleiner. Das Mädchen trug eine hellblaue Jeans, einen hellgrauen Kapuzenpullover und weiße Turnschuhe.

Der Junge war mit einer schwarzen Jacke mit Kapuze, einer schwarzen Jeans und beigen Schuhen bekleidet. Alle drei waren maskiert.

Hinweise zu den Unbekannten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Die Kriminalpolizei Köln fahndet nun mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach den Tätern.
Die Kriminalpolizei Köln fahndet nun mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach den Tätern.  © Polizei Köln

Titelfoto: Polizei Köln

Mehr zum Thema Zeugenaufruf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0