Sara Kulkas Kinder sollen selbst entscheiden, ob sie in die Kita gehen

Taucha - Model-Mama Sara Kulka (27) erzieht ihre beiden Töchter Matilda (4) und Annabell (1) lieber selbst, als sie in die Kita zu geben. Doch manchmal bereut sie diesen Entschluss, sagt sie.

Sara Kulka betreut ihre beiden Mädchen zu Hause.
Sara Kulka betreut ihre beiden Mädchen zu Hause.  © Screenshot Facebook/Sara Kulka

In ihrem aktuellen Blog-Post gesteht die 27-Jährige: "Natürlich gibt es auch hier diese Tage, an denen ich mich frage, ob ein Kindergartenleben doch nicht besser wäre, es sind gerade diese Tage an denen ich überfordert bin und wegrennen möchte."

Jedoch fühlt das Model diese Überforderung selten "und deshalb lassen wir unsere Kinder entscheiden, wann und ob sie in den Kindergarten gehen."

Matilda besuchte die Kita vor zwei Jahren für einige Tage. Da sie während der dreitägigen Eingewöhnungszeit häufig weinte, brach Sara Kulka den Versuch ab. Stattdessen besucht sie mit ihren Mädels regelmäßig kindergartenfreie Gruppen.

Viele Leser pflichten dem Model in seiner Entscheidung bei, andere sehen sie mit Argwohn. "Es ist doch unheimlich wichtig, dass ein Kind in die Kita geht. Aus meiner Sicht aus vielen Gründen, der Struktur, des Umfeldes.. es wird vorbereitet auf die Schule. Und ich bin fassungslos über solches handeln. Jeder tut was er möchte aber das heiße ich nicht für gut", ist die Meinung eines Followers.

Doch die meisten Leser sehen es so ähnlich wie Sara Kulka selbst und finden: Leben und leben lassen.