Pitbulls zerfleischen jungen Mann (†21) zu Tode: Familie findet ihn in Blutlache

Modesto (Kalifornien) - Schrecklicher Fund am Dienstagmorgen in Kalifornien: Eine Familie aus Modesto fand in den frühen Morgenstunden ihr Familienmitglied Dustin B. (†21) in einer riesigen Blutlache, berichten lokale Medien.

Dustin B. wurde nur 21 Jahre alt.
Dustin B. wurde nur 21 Jahre alt.  © Facebook/Screenshot/Dustin B.

Die Polizei von Modesto bestätigte laut "Yahoo! News", dass der 21-Jährige in der Nacht von Montag auf Dienstag von den zwei Pitbulls der Familie angegriffen und zu Tode zerfleischt wurde.

Gegen 7 Uhr morgens entdeckten ihn dann seine Familienmitglieder, wie der Polizist Kalani Souza mitteilte.

Die Beamten haben Ermittlungen aufgenommen und eine Autopsie angeordnet, da vollkommen unklar ist, was genau in Nacht passierte.

Jacob Anderson, der mit seiner Mutter und seiner Freundin ebenfalls in der Wohnung lebt, sagte, dass Dustin B. auf der Couch geschlafen habe.

Er erklärte, er habe keine Aufregung gehört und die Hunde seien in der Vergangenheit noch nie aggressiv gewesen.

Anderson ergänzte, dass Dustin B. an Epilepsie litt und, dass er möglicherweise einen Anfall hatte, der die Hunde zur Attacke verleitet haben könnte.

Die Pitbulls wurden von der Tierschutzbehörde mitgenommen und befinden sich derzeit in Quarantäne, teilte der Polizist Kalani Souza mit.

US-Medien berichten über den Fall

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0