Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

Am Donnerstag blieben die Klassenzimmer nach einem Einbruch in einer Schule in Mönchen Gladbach leer.
Am Donnerstag blieben die Klassenzimmer nach einem Einbruch in einer Schule in Mönchen Gladbach leer.

Mönchengladbach - Weil Einbrecher in der Nacht ihre Schule durchwühlt hatten, durften 230 Kinder in Mönchengladbach am Donnerstagmorgen gleich wieder nach Hause gehen.

Die Unbekannten hätten in der Grundschule Türen und Schränke aufgebrochen und die Klassenzimmer durchwühlt, sagte eine Polizeisprecherin.

Das Diebesgut allerdings fiel bescheiden aus: die Einbrecher ließen einen Fernseher, sowie Kinderschmuck aus Kunststoff mitgehen. Danach hätten sie das Schulgebäude durch eine rückwärtige Fluchttür verlassen.

Damit die Spurensicherung in Ruhe arbeiten konnte, habe die Schulleitung den Unterricht für einen Tag ausfallen lassen, sagte ein Sprecher der Stadt.

Die Eltern seien informiert worden, und die meisten hätten ihre Kinder dann abgeholt. Die Schüler, deren Eltern nicht so schnell umplanen konnten, würden betreut.

Noch konnten keine Hinweise auf die Täter gefunden werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0