Feuer in Klinik: Patient (51) stirbt, 22 Menschen verletzt

Mönchengladbach – Tragisches Unglück in Mönchengladbach: Bei einem Feuer in einem Krankenhaus ist in der Nacht zu Freitag ein Patient (51) ums Leben gekommen.

Rettungskräfte gehen in das Krankenhaus in Mönchengladbach.
Rettungskräfte gehen in das Krankenhaus in Mönchengladbach.  © Sascha Rixkens/dpa

Der Brand war in der Nacht zum Freitag im zehnten Stock der Klinik ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte. Durch eine automatische Brandmeldeanlage wurden die Einsatzkräfte direkt alarmiert.

Vor Ort wurde direkt Verstärkung angefordert. Mehrere Trupps eilten mit Atemschutz zur Menschenrettung in das Gebäude.

Für den Patienten, in dessen Zimmer es brannte, kam allerdings jede Hilfe zu spät. Immerhin konnte die Feuerwehr ein Übergreifen des Feuers auf weitere Zimmer verhindern.

Durch die gesamte Station zog dichter Rauch. Ärzte und Sanitäter kümmerten sich in der Nacht um 22 weitere leichtverletzte Patienten. Drei Menschen hätten eine Rauchgasvergiftung erlitten, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Die betroffenen Patienten wurden innerhalb des Bethesda-Krankenhauses verlegt und werden dort medizinisch versorgt.

Warum es brannte, war am Morgen noch nicht klar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Update, 13.09: Brandursache geklärt

Wie die Polizei am Freitagmittag bekannt gab, wurde die Ursache für den Brand im Krankenhaus Bethesda ermittelt. Die Brandsachverständigen kommen zu dem Schluss, dass ein Fall einer "fahrlässigen Inbrandsetzung, im Zusammenhang mit einer nicht gelöschten Zigarette" vorliegt. Der bettlägerige Verstorbene hatte offenbar trotz Verbots geraucht.

Wie die Polizei weiter berichtet, haben wohl eine Krankenschwester und eine Stationsärztin durch ihr besonnenes und engagiertes Verhalten weitere Todesfälle oder Verletzte verhindert. Der Brandort wurde nach Abschluss der Untersuchungen wieder freigegeben.

Der Brand war in der Nacht zum Freitag im zehnten Stock der Klinik ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte.
Der Brand war in der Nacht zum Freitag im zehnten Stock der Klinik ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte.  © Sascha Rixkens/dpa

Titelfoto: Sascha Rixkens/dpa

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0