Autofahrer (†39) kracht in Hauswand und stirbt

Mönchengladbach – Ein 39-Jähriger ist in der Nacht auf Mittwoch in Mönchengladbach mit seinem Wagen frontal gegen eine Hauswand geprallt und später im Krankenhaus gestorben.

Der später verstorbene Unfallfahrer (39) war allein unterwegs.
Der später verstorbene Unfallfahrer (39) war allein unterwegs.  © Polizei Mönchengladbach

Der Mann kam gegen 23.30 Uhr aus unbekannter Ursache im Stadtteil Lürrip mit seinem Auto nach rechts von der Straße ab, wie die Polizei mitteilte.

Rettungskräfte trafen ihn leblos an, Polizeibeamte und ein Notarzt versuchten den Mann zu reanimieren. Er starb jedoch kurz nach seiner Einlieferung in ein Krankenhaus.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst unklar. Der 39-Jährige, der allein im Wagen war, fuhr laut Polizei wohl deutlich zu schnell.

Weiterer tödlicher Unfall bei Gummersbach

In der vergangenen Nacht gab es einen weiteren tödlichen Unfall in Nümbrecht bei Gummersbach. Ein 24-jähriger Mann wurde von einem Auto überfahren und erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.

Warum der junge Mann reglos auf der Fahrbahn gelegen hatte, ist noch unklar. Ein anderer Autofahrer hatte ihn entdeckt, konnte den Unfall aber tragischerweise nicht mehr verhindern. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Tötung.

In beiden Fällen konnten die Rettungskräfte den Unfallopfern nicht mehr helfen (Symbolbild).
In beiden Fällen konnten die Rettungskräfte den Unfallopfern nicht mehr helfen (Symbolbild).  © 123RF

Titelfoto: Polizei Mönchengladbach

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0