Gefesselte Studentin im Straßengraben: Spur führt zu Tatverdächtigem

Lübeck - Endlich! Im Fall der gefesselten Studentin, die am 12. Oktober auf einem einsamen Feldweg bei Mönkhagen im Kreis Stormarn gefunden worden war, hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.

Die Studentin wurde in Nähe der A20 gefesselt aufgefunden. (Archivbild)
Die Studentin wurde in Nähe der A20 gefesselt aufgefunden. (Archivbild)  © dpa/Carsten Rehder

Beamte eines zivilen Streifenkommandos hätten den 43-Jährigen am Freitagmorgen im Bereich der Lübecker Lohmühle gefasst, teilten die Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion am Montag gemeinsam mit.

Noch am selben Tag habe das Amtsgericht einen Haftbefehl erlassen.

Die 20-jährige Studentin war gefesselt und geknebelt an einem einsamen Feldweg nahe der Autobahn 20 gefunden worden. Zufällig fand ein Mann sie bei einer Pinkelpause.

Sie hatte an einer Studentenparty in einem Veranstaltungszentrum in Lübeck teilgenommen.

Dem festgenommenen 43-Jährigen türkischer Abstammung wird noch eine weitere Tat vorgeworfen.

Er soll den Angaben zufolge bereits am 26. September früh morgens eine 25-Jährige verschleppt haben.

Die Lübeckerin konnte sich jedoch befreien und flüchten.

Die Polizei hat einen Tatverdächtigen geschnappt. (Symbolbild)
Die Polizei hat einen Tatverdächtigen geschnappt. (Symbolbild)  © dpa/Friso Gentsch

Titelfoto: dpa/Carsten Rehder

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0