Polizei tötet mutmaßliche Vergewaltiger und bekommt Applaus 4.744
5 Jahre GZSZ: An diese Anekdote erinnert sich Valentina Pahde besonders gerne Top
Von Terroristen entführt: Sigmar Gabriel bezeichnet Umgang mit der "Landshut" als Schande! Top
40% auf Möbel! Bis Dienstag gibt's bei Möbel Höffner diese geniale Aktion! 1.301 Anzeige
Forschern gelingt wichtiger Durchbruch im Kampf gegen das Coronavirus Top
4.744

Polizei tötet mutmaßliche Vergewaltiger und bekommt Applaus

Die Täter wurden auf der Flucht erschossen

Nach großen Demonstrationen für ein hartes Vorgehen gegen mutmaßliche Vergewaltiger in Indien hat die Polizei Verdächtige erschossen.

Hyderabad (Indien) - Nach der Vergewaltigung und dem Mord an einer jungen Frau in Indien sind die vier mutmaßlichen Täter von der Polizei erschossen worden und werden nun mit viel Applaus als Helden gefeiert.

Indische Polizisten bewachen ein Gebiet am Rande von Chattanpally in Shadnagar, etwa 50 Kilometer von Hyderabad, in dem vier mutmaßliche Vergewaltiger von der Polizei erschossen wurden.
Indische Polizisten bewachen ein Gebiet am Rande von Chattanpally in Shadnagar, etwa 50 Kilometer von Hyderabad, in dem vier mutmaßliche Vergewaltiger von der Polizei erschossen wurden.

Die Polizeibehörde berichtete, dass die Ermittler in der Nacht auf Freitag mit den Verdächtigen den Tatort begehen wollten. Plötzlich hätten die Männer versucht, die Waffen der Beamten zu ergreifen und zu fliehen.

Die Polizisten hätten die Männer aufgefordert, sich zu ergeben. Als sie dies nicht getan hätten, hätten die Polizisten sie erschossen.

Begleitet von Applaus ließen zahlreiche Menschen Blütenblätter über die Beamten rieseln. Der Vater des Opfers dankte den Polizisten und der indischen Regierung, wie er der indischen Nachrichtenagentur ANI sagte. "Die Seele meiner Tochter wird jetzt in Frieden ruhen."

Denselben Tenor hatten viele Einträge von Menschen, die in sozialen Netzwerken ihre Zustimmung zeigten. Endlich sei Gerechtigkeit geschehen, hieß es etwa.

In den vergangenen Tagen waren in mehreren Städten Tausende auf die Straße gegangen und hatten ein hartes Vorgehen gegen die Verdächtigen und mehr Rechte für Frauen gefordert. Auch im Parlament wurde emotional diskutiert. Eine Abgeordnete forderte kürzlich gar, dass die Täter gelyncht würden.

Doch äußerten auch mehrere Politiker und Aktivisten Bedenken. Die Polizisten hätten die Verdächtigen entweder hingerichtet oder sie seien schlicht inkompetent gewesen, schrieb die Südasien-Chefin der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch, Meenakshi Ganguly, auf Twitter.

"Um der Wut der Öffentlichkeit über das Versagen des Staates bei sexuellen Übergriffen entgegenzuwirken, machen sich indische Behörden einer neuen Gewalttat schuldig."

Menschen werfen Blütenblätter auf indische Polizisten.
Menschen werfen Blütenblätter auf indische Polizisten.

Die Abgeordnete Maneka Gandhi sagte vor Reportern: "Was passiert ist, ist sehr gefährlich. Man kann nicht einfach Menschen töten, wenn man das möchte. Man kann das Gesetz nicht einfach in die eigenen Hände nehmen."

Auf diese Verwürfe sagte ein Polizeisprecher bei einer Pressekonferenz nur: "Die Polizei hat ihre Pflicht getan."

Die Wut ist zurzeit groß in Indien. Immer wieder gibt es Fälle von sexueller Gewalt gegen Frauen und Kinder, die auch international Bestürzung auslösen. Zwar wurden in den vergangenen Jahren entsprechende Gesetze verschärft, aber trotzdem haben viele das Gefühl, dass zu wenig getan wird. Gerichtsfälle dauern oft Jahre.

Und die erwachsenen Täter etwa, die vor sieben Jahren eine Studentin in einem Bus in Neu Delhi vergewaltigt und so schwer verletzt haben, dass sie starb, wurden zwar zum Tode verurteilt. Das Urteil wurde aber noch nicht vollstreckt.

Und diese Woche erst wurde eine junge Frau auf dem Weg zu einer Anhörung über ihre mutmaßliche Gruppenvergewaltigung von den mutmaßlichen Tätern angezündet und lebensgefährlich verletzt worden. Einer der verdächtigen Vergewaltiger sei nur kurz davor gegen Kaution freigelassen worden, sagte ein Polizeisprecher.

Diese Tat und diejenige mit den inzwischen toten Verdächtigen hat Indien besonders schockiert. Die erschossenen Männer im Alter zwischen 20 und 30 werden verdächtigt, vergangene Woche eine 27 Jahre alte Tierärztin vergewaltigt und getötet zu haben.

Die junge Frau verschwand laut Polizeiangaben bei einer Mautstation nahe der Millionenstadt Hyderabad, wo sie ihren Motorroller geparkt hatte. Männer hatten der Frau demnach angeboten, bei der Reparatur ihres Rollers zu helfen, dann sollen sie die Frau verschleppt, vergewaltigt und getötet haben.

Anschließend sollen sie die Leiche zu einer rund 25 Kilometer entfernten Straßenunterführung gebracht und angezündet haben.

Fotos: dpa/AP/Mahesh Kumar A

So bekommt Ihr noch Karten für das ausverkaufte Slipknot-Konzert in Hamburg! Anzeige
Horoskop heute: Tageshoroskop für Mittwoch, den 29.01.2020 Top
Fortuna Düsseldorf feuert Trainer Funkel, Nachfolger soll schon feststehen Neu
Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 13.831 Anzeige
Mutter entsetzt, als sie Botschaft auf Bauch ihres Kindes entdeckt Neu
Missbrauchs-Monster vergewaltigte 47 Jungen und filmte es: Jetzt bekommt er Mega-Strafe! Neu
Wir suchen neue Kollegen in Hannover und Umgebung 6.098 Anzeige
Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück Neu
Zu dick oder zu dünn? Plus-Size-Model hat wichtige Message Neu
Coronavirus im Ticker: Deutsche Schule in Peking geschlossen Neu Update
Sein Verein kämpft für ihn: Wird dieser Fußballer abgeschoben? Neu
Ärzte ratlos: Mädchen (15) fällt ständig in Ohnmacht, wenn sie lacht Neu
Achtung: Dieses Anti-Viren-Programm spioniert Euch aus! Neu
Coronavirus verbreitet sich rasant! Droht auch Deutschland eine Epidemie? Neu
"In aller Freundschaft": Dieser Star verlässt die Sachsenklinik Neu
Depressiver Pilot kündigt seinen Job, um mit seinem Frettchen um die Welt zu reisen Neu
Horrornacht bei GZSZ: Sunny und Tuner kämpfen ums Überleben! Neu
Leipziger Friedhofs-Drama geht weiter: Mysteriöses Treiben in der Abteilung für Körperspender Neu
Autodieb schließt sich in geklautem Wagen ein: Nur die Polizei kann ihm helfen! Neu
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall: Autobahn voll gesperrt! Neu
Welcher krasse Gangsta-Rapper hat denn dieses süße Kätzchen-Foto gepostet?! Neu
Wer am Valentinstag in diesem Hotel ein Baby zeugt, kann dort 18 Jahre kostenlos Urlaub machen! Neu
Grumpy Dog: So böse hat Euch ein Hund wohl noch nie angeschaut Neu
Hertha-Star Kalou kritisiert Klinsmann: "Es geht mir um Respekt" Neu
Bachelor lässt nichts anbrennen: Heute küsst er die nächsten Zwei 904
Neugierige Katze steigt in fremdes Auto und macht weiten Streifzug 566
Dieser Dresdner wollte mit "Geldscheinen" aus dem Drucker zahlen! 2.995
Mann gibt sich als Model-Agent aus, um ein Kind sexuell zu belästigen 754
Mädchen (5) mit Kinderdemenz weiß nicht mehr, wie man "Mama" sagt 2.951
Polizei stoppt kurioses Hot-Dog-Auto, doch am Wagen ist alles okay 2.591
80-Jährige erzählt von Sex mit 35-Jährigem: "Konnte am nächsten Tag nicht laufen" 1.585
Heftiger Unfall zwischen zwei Autos und Lkw: Zwei Menschen schwer verletzt 4.024 Update
"Das war's, ich höre auf!": "Fußball-Gott" Alex Meier macht Schluss 1.697
Drei weitere Coronavirus-Fälle in Bayern: Infizierte aus selber Firma 10.339 Update
Tsunami-Warnung nach schwerem Erdbeben in der Karibik 5.409
Zwei US-Soldaten bei Absturz von Militärjet in Afghanistan getötet 1.111
Sven Ottke erlitt Kreislauf-Zusammenbruch im Dschungelcamp! 4.545
Youtube-Gigant inscope21 macht sich in Video über Laura Müller lustig 2.174
Vater wird beschuldigt, seine 5 Kinder umgebracht zu haben 1.997
Eltern machen ihr Baby mit Wodka und Bier betrunken 6.123
Zuschauer verlassen sein Programm? Jetzt spricht Dieter Nuhr! 29.400
Polizei bittet Ehepaar zur Kasse, dieses bedankt sich sogar dafür! 2.850
Schutz gegen Coronavirus zum Greifen nah? Pharmaunternehmen entwickelt Impfstoff 4.737
Wegen einer Sturmböe? Lkw kippt auf Landstraße um 1.511
Cool oder eklig? Ex-Gntm-Model zeigt haarige Aussichten! 4.794
Deutsche Lehrerin in Wuhan: So sind die Zustände nach Coronavirus-Ausbruch 8.742
15-Jähriger stirbt nach Familiendrama: Haftbefehl gegen 17-jährigen Bruder 2.090
Drei Lkw krachen auf A8 ineinander: Fahrer wird eingeklemmt und schwer verletzt 440 Update
Kein Heimrennen für Bohnacker: Skicross-Weltcup abgesagt 92