Hat Zahnärzte-Paar seine eigenen Kinder ermordet? Heute fällt das Urteil

Darmstadt - Nach dem gewaltsamen Tod zweier Kinder im südhessischen Mörlenbach will das Landgericht Darmstadt am heutigen Mittwoch (13 Uhr) das Urteil gegen die Eltern sprechen.

Der Tod der Kinder hatte große Betroffenheit ausgelöst.
Der Tod der Kinder hatte große Betroffenheit ausgelöst.  © dpa/Silas Stein

Dem Zahnärzte-Paar wirft die Staatsanwaltschaft Mord an seiner zehn Jahre alten Tochter und dem drei Jahre älteren Sohn vor.

Laut Anklage hat das insolvente Zahnärzte-Ehepaar in der Nacht zum 31. August 2018 die Kinder gemeinsam erschlagen und erstochen.

Der Fall erregte im vergangenen Jahr sehr viel Aufsehen (TAG24 berichtete). Das Haus des Ehepaares hatte gebrannt. Die Feuerwehr stieß bei den Löscharbeiten auf die getötete Kinder. Die Eltern wurden lebend aus einem Auto mit laufendem Motor in einer geschlossenen Garage am Haus geborgen und in ein Krankenhaus gebracht. Vermutlich wollten sie sich mit Auto-Abgasen das Leben nehmen.

Später kam bei der Obduktion der Kinder-Leichen heraus, dass das Mädchen und der Junge durch "stumpfe und scharfe Gewalt" zu Tode gekommen waren (TAG24 berichtete).

Tote Kinder von Mörlenbach: Lebenslange Haft gefordert

Die Staatsanwaltschaft plädierte in dem Prozess vor dem Landgericht Darmstadt für beide Angeklagten auf eine lebenslange Haft wegen Mordes. Sie will zudem, dass die besondere Schwere der Schuld festgestellt wird.

Der Verteidiger der Ehefrau plädierte auf Freispruch. Der Anwalt des Vaters forderte eine mehrjährige Haftstrafe, ohne ein genaues Strafmaß zu nennen.

Sein Mandant sei vermindert schuldfähig gewesen, weil er zuvor Schlaftabletten genommen habe.

Landgericht Darmstadt hat Urteil gefällt

Update, 15.40 Uhr: Das Landgericht Darmstadt hat sein Urteil über die beiden Angeklagten gefällt.

Alles Details dazu findet Ihr auf TAG24.de.

Das Foto zeigt Mitarbeiter der Spurensicherung vor der Garage des Hauses in Mörlenbach.
Das Foto zeigt Mitarbeiter der Spurensicherung vor der Garage des Hauses in Mörlenbach.  © dpa/Silas Stein

Titelfoto: dpa/Silas Stein

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0