Überfall mit Kampfhund, Messern und Baseballschläger? Mann stirbt bei Streit zweier Gruppen in Moers

Moers - Bei einem heftigen Streit zweier Gruppen ist am Samstagabend in Moers ein Mann ums Leben gekommen.

Beamte der Spurensicherung am Tatort vor einem Kiosk in Moers.
Beamte der Spurensicherung am Tatort vor einem Kiosk in Moers.  © dpa/dpa-Zentralbild/TNN

Wie die Polizei Duisburg mitteilt, gerieten in den Abendstunden im Bereich der Homburger Straße zwei Gruppen aneinander. Bei der Auseinandersetzung sei dann ein Mann, dessen Alter und Identität noch ungeklärt ist, gestorben.

"Mindestens zwei weitere Beteiligte wurden dabei verletzt. Lebensgefahr besteht aktuell nicht. Die genauen Tatumstände und Hintergründe sind noch unklar, heißt es in der Mitteilung.

Mehrere Personen wurden festgenommen. Allerdings steht noch nicht fest, in welcher Verbindung sie zu der Tat stehen.

Laut Informationen der "Bild"-Zeitung hätten Zeugen berichtet, dass die Gruppe Männer vor einem Kiosk vorfuhr. Anschließend sollen sie mit Baseballschlägern und Messern eine andere Gruppe attackiert haben und dann sofort wieder verschwunden sein.

Ein Fotograf berichtet zudem auf Twitter, es sei ein Kampfhund bei dem Streit mit im Spiel gewesen.

Demnach seien dann Ersthelfer zum Tatort gekommen, hätten einen Schwerverletzten versorgt, er sei aber danach im Krankenhaus verstorben.

Die Mordkommission Duisburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0