So süß entschuldigt sich Fabian (4), weil er grundlos den Notruf wählte

Wesel / Moers – Bei diesem Brief von einem Vierjährigen aus Moers geht einem das Herz auf.

Am anderen Ende der Leitung war der kleine Fabian (4).
Am anderen Ende der Leitung war der kleine Fabian (4).  © dpa / Screenshot Facebook: Polizei NRW Wesel

In Moers hatte der vierjährige Fabian in einer Telefonzelle ohne Anlass die Notrufnummer 110 gewählt und sich dafür später bei der Polizei entschuldigt.

Der Junge wartete in Moers mit seiner Mutter auf den Bus. Aus Langeweile schlich er sich dann in eine Telefonzelle und rief als Scherz die Polizei an.

Prompt wurde der kleine Fabian mit der Einsatzleitstelle verbunden. Als die Mutter das bemerkte, legte sie für ihn sofort auf.

Doch Fabian ließ der Vorfall danach keine Ruhe und er bat seine Mutter, der Polizei einen Entschuldigungsbrief zu schreiben.

Darin heißt es: "Fabian weiß, dass man die Polizei nur anruft, wenn man Hilfe benötigt... Er hat ein ganz schlechtes Gewissen und bat mir, mit ihm zusammen diesen Entschuldigungsbrief zu schreiben."

Der Brief endet mit den Worten "Das machen wir sicher nie wieder!" Und dazu hat der Junge noch eine Zeichnung von einem Polizei-Flugzeug gemalt.

Die Polizei fand das so Klasse, dass sie Fabians Brief auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichte: "Wir lernen hier von den Kleinsten, wie es richtig geht. Daumen hoch für den kleinen Mann und seine Mutter, die bisher in der Erziehung offensichtlich alles richtig gemacht hat. Sie können wirklich stolz sein!"

Die meisten würden ihren Fehler einfach abstreiten oder ignorieren. Von einem Vierjährigen können sich in dem Fall viele Menschen eine Scheibe abschneiden.

Titelfoto: dpa / Screenshot Facebook: Polizei NRW Wesel

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0