Molotow-Cocktail-Anschlag auf Martin-Luther-Kirche aufgeklärt

Der Anschlag auf die Lutherkirche ist aufgeklärt.
Der Anschlag auf die Lutherkirche ist aufgeklärt.  © Tina Plunert

Dresden - Das ging schnell... Täter geschnappt! In der Nacht zu Donnerstag gab es einen Anschlag in der Neustadt auf die Martin-Luther-Kirche (TAG24 berichtete).

Gegen 3 Uhr nachts warf ein Unbekannter Molotowcocktails gegen die Eingangstüren. Glücklicherweise breitete sich kein Feuer aus. "Es wurden Scherben, Stoffreste und Brennstoff am Tatort gefunden", so Polizeisprecher Marko Laske.

In diesem Zusammenhang teilt die Staatsanwaltschaft Dresden jetzt mit, dass der Anschlag aufgeklärt ist. Die Staatsanwaltschaft und die Polizeidirektion haben einen 40-jährigen Dresdner als Tatverdächtigen ermittelt.

Bereits Freitagnachmittag wurde ein Haftbefehl gegen den Beschuldigten erwirkt. "Der Beschuldigte wurde kurz danach von der Polizei festgenommen." Am Samstag wurde er dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Dresden vorgeführt, der einen Unterbringungsbefehl erließ.

Es sei nicht auszuschließen, "dass der 40-Jährige bei Tatbegehung schuldunfähig oder vermindert schuldfähig war". Er wurde in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht, heißt es weiter.

Der Mann hat die Tat eingeräumt. Sein Tatmotiv liegt nach den bisherigen Ermittlungen im persönlichen Bereich. Gegen den Beschuldigten wird wegen versuchter schwerer Brandstiftung und gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelt.

Titelfoto: Tina Plunert


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0