Das war's! "Sündenbock" Özil nicht mehr in deutscher Nationalmannschaft Top Update Model postet Selfie, doch alle starren nur auf ein Detail 10.714 Waldbrand mitten im Naturschutzgebiet bringt Feuerwehr zum Schwitzen! 342 Johnny Depp spricht Klartext: Deswegen sieht er so krank aus! 13.394 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 58.770 Anzeige
936

Iranerin forscht an Zukunft der Solartechnologie

Dresden - Die Welt schaut in diesen Monaten auf unsere Stadt. Es heißt, hier herrsche Misstrauen gegenüber Fremden. Doch das stimmt nicht! Unsere Stadt ist weltoffen. Der Beweis diesmal: Mona Sedighi (29).

Die Welt schaut in diesen Monaten auf unsere Stadt. Es heißt, hier herrsche Misstrauen gegenüber Fremden. Doch das stimmt nicht! Unsere Stadt ist weltoffen. Mit der Serie „Willkommen in Dresden“ treten wir hier jeden Mittwoch den Beweis an. Diesmal: Mona Sedighi.

Lieblingsplatz zur Erholung: Vor dem Barkhausenbau der TU befindet sich diese denkmalgeschützte Teichanlage.
Lieblingsplatz zur Erholung: Vor dem Barkhausenbau der TU befindet sich diese denkmalgeschützte Teichanlage.

Von Torsten Hilscher

Dresden - Auch eine eifrige Wissenschaftlerin hat manchmal mit profanen weiblichen Fragen zu kämpfen: Was zieh ich an? Mona Sedighi (29) steht dazu.

Denn die iranische Physikerin von der TU Dresden ist zur Hochzeit einer Kollegin nach Warschau eingeladen. Bei dem Treffen wird es nicht, wie am Arbeitsplatz der Frauen, um organisch beschichtete Solarmodule gehen, sondern um den passenden Auftritt.

Auch sonst ist Mona alles andere als eine verhuschte Forscherin, die am liebsten im Labor wohnt. Sie ist einfach eine moderne Frau, die unter anderem belustigt darüber spricht, wie sie häuslicher Druck bereits frühzeitig zu Karriere anhielt.

Mona Sedighi (29) mit Freundinnen in der Kunsthofpassage.
Mona Sedighi (29) mit Freundinnen in der Kunsthofpassage.

Keine schlechte Geschichte aus einer Weltgegend, in der Mädchen manchmal nicht einmal zur Schule gehen dürfen.

Druck hin oder her - sie ist nicht nur ein selbstbewusster Mensch. Die kopftuchlose Muslima Sedighi ist auch eine leidenschaftliche Wissenschaftlerin mit ausgeprägter Lernfreude.

In Deutschland lebt Mona seit vier Jahren. Nach Dresden kam sie, weil die erste Station, Ulm, doch etwas zu klein war. Kein Wunder: Ihre Heimatstadt ist Teheran. Eine Metropole mit mehr als acht Millionen Einwohnern.

Aus Dresden wiederum hatte eine Freundin berichtet, die ebenfalls aus dem Iran stammt - zunächst mit dem Einwand, hier gebe es Befindlichkeiten gegenüber Menschen mit dunklerer Hautfarbe.

Weißer Kittel, schönes Lächeln: Man sieht, dass die Wissenschaftlerin Spaß an ihrer Arbeit hat.
Weißer Kittel, schönes Lächeln: Man sieht, dass die Wissenschaftlerin Spaß an ihrer Arbeit hat.

„Ich habe damit aber keine schlechten Erfahrungen gemacht.“

An der Technischen Universität ist Mona am Dresden Center for Nanoanalysis (DCN) beschäftigt, einer technologischen Plattform des Exzellenzclusters „Center for Advancing Electronics Dresden“ (cfaed).

In diesen Laboren forschen die Besten der Besten zum Beispiel an der Zukunft der 4-D-Material-Analytik - kleiner Technologie für plastisches Fernsehen, vielmehr ein Verfahren zum Verhalten winzigster Teilchen auf Materialien und Werkstoffen.

Im Falle der künftigen Frau Doktor Sedighi geht die Reise in Richtung flexible Solarmodule. Durch organische Beschichtung können diese bald als mobiles „Kraftwerk“ vom Menschen mitgeführt werden, um Geräte wie Smartphones einfach über eine aufgeklebte oder eingewebte Solarfolie am Mann zu laden.

Frauengespräche gehören natürlich genauso zum Alltag wie die Arbeit im Labor.
Frauengespräche gehören natürlich genauso zum Alltag wie die Arbeit im Labor.

Das war es auch, was Mona Sedighi an Dresden reizte: „Mit dem cfaed gibt es ein großartiges Forschungszentrum für diese Technologien. Zum Beispiel spezielle Mikroskope“, sagt sie und deutet auf ein Gerät der Firma Zeiss.

Allein der Preis dieser Supermaschine von 600.000 Euro zeigt: Hier wird nicht gekleckert.

Bald gibt es in dem Labor im Barkhausenbau ein Mikroskop für drei Millionen Euro, mit dem man sogar Atome sehen kann, beschreibt die Forscherin. „Ich war freudig überrascht, als ich von diesen Möglichkeiten in Dresden erfuhr“, sagt sie in makellosem Deutsch.

Denn die Supermaschinen können die Welt der Zukunftsmaterialien nicht nur in 3-D, also plastisch darstellen. Es wird via 4-D geschehen, was die Abbildung von bewegten Veränderungen aus der Welt der unvorstellbar kleinen Teilchen ermöglicht.

Diese Nano- und Mikrometer-Materialien, mit denen Sedighi und Kollegen experimentieren, sind vielseitig, aber hauchdünn. Bis dahin bleibt eine Menge zu tun. Mona ist selbst gespannt auf die Fortschritte.

Und darauf, ob Dresden vielleicht für immer ihre Heimat wird. Vorstellen kann sie es sich.

Das mag sie an Dresden

„Mir gefällt die Größe der Stadt. Die ist gerade richtig“, sagt Mona Sedighi. „Hier besteht eine unheimliche Vielfalt. Die Stadt ist so vielseitig! Vor allem der Sommer im Japanischen Palais - das war einfach wunderbar.“

Sie lobt die Auswahl an Film, Theater und Ausstellungen. Zu einem regelrechten „Hobby“ haben sich die Wochenendtouren in die Sächsische Schweiz entwickelt. Sie ist Fan von Stadtfest und Hechtfest.

... und das eher nicht

„Der schlechte Eindruck, den man von Dresden durch die jüngsten Nachrichten hat, macht mich traurig. Ich will nicht, dass der Name der Stadt mit alldem in Verbindung gebracht wird, mit PEGIDA und Asylkritik“, sagt Mona.

„Ich wünschte, ich könnte Dresden und seinen Ruf besser machen, als das alles zurzeit ist. Diese kleinen Gruppen dürfen die Bilder von der Stadt einfach nicht ruinieren.“

Fotos: Steffen Füssel

Kilometerlanger Stau! BMW fängt auf A2 Feuer 4.499 Im Schrottcontainer abgetaucht! Frau muss ins Gefängnis 568
Mysteriöses Objekt in L.A. gesichtet: Helikopter fliegt mehrfach drumherum 10.875 Sächsische Schweiz! Bewusstlose Frau von Bergwacht gerettet 4.968
Gefährliche Insekten! 20 Menschen von Hornissen gestochen 8.660 Bamf Bremen: In Verruf geratene Behörde bekommt neue Aufgaben 830 Was macht Naddel wirklich im Irrenhouse? 12.807 Nach Vettel-Aus: Hamilton siegt in Hockenheim 2.099 Nachbar dreht durch, beschimpft Familie und greift Kinder an 791 "Ausgehetzt": Tausende demonstrieren in München gegen die Politik der CSU 805 Nach Hausbrand mit zwei Leichen noch viele Fragen ungeklärt 1.846 Wirtschaftsminister Altmaier dämpft Erwartungen vor Junckers Treffen mit Trump 582 Frau stirbt an Krebs: Ihr letzter Wunsch macht alle sprachlos 20.183 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 5.139 Anzeige Sicherheitsmann von Fast-Food-Kette verfolgt drei Männer und bricht tot zusammen 5.688 Auto wird unter Anhänger geschoben und fängt Feuer 3.547 Welche Schauspielerin räkelt sich hier in der Badewanne? 3.024 Mann rettet bewusstlose 27-Jährige aus brennendem Auto 2.377 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 13.790 Anzeige Riskante Mutprobe: Junge (14) fackelt seinen Intimbereich ab! 58.723 Seit fünf Jahren: Australien lässt keine Flüchtlings-Boote mehr rein 7.654 So böse: Kebekus lästert hart über Helene Fischer 46.847 FC Bayern bei USA-Tour ohne Vidal, James stößt in Miami zum Team 839 Bademeister fischt halbnackte Frau aus Freibad-Becken 7.391 Zwei Tote bei Horror-Crash: Auto 80 Meter über Wiese geschleudert 7.292 Horror-Fund an beliebtem Badesee! Obdachloser entdeckt skelettierte Leiche 6.673 Defekte Sirene der Feuerwehr raubt Wiesbadenern den Schlaf 390 Polizei rückt wegen Einbrecher an, dann wird's für einen Mann peinlich 1.044 Von Teenie-Lärm genervt: Betrunkene Frau (32) ballert mit Pistole rum! 1.859 Schock beim HSV: Jetzt fällt auch noch Papadopoulos aus 463 "Ins Herz getroffen": Gedenkfeier zum Amoklauf in München 212 Hund bewacht ohnmächtiges Mädchen und beißt zu 81.561 Mutter ist geschockt, was auf diesem Zettel an ihrer Haustür steht 8.363 Baukran-Mutprobe endet tödlich 6.108 Nach Monsunregen im Urlaubsparadies: Kinder von Schlammlawine begraben 3.572 Inzest: Bruder (17) schwängert seine Schwester (15), doch jetzt muss sie noch mehr leiden 58.763 Mehrere Frauen auf dem CSD in Frankfurt sexuell belästigt! 9.295 Özil bricht sein Schweigen und verteidigt Erdogan-Foto 4.082 Hättet Ihr es gedacht? Danach ist "Let's Dance"-Star Oana total verrückt! 11.670 Wieder fließen Tränen! Darum war Isabell Horn fertig mit den Nerven 2.344 "Kalle stopp die Vermarktungssau": FCB-Fans haben Schnauze voll 6.876 Trotz Trump: Tagesthemen-Zamperoni ist Amerika-Fan! 617 Lack, Leder und viel pink! Fetisch-"Welpe" bei lesbisch-schwulem Stadtfest 2.208 72 Prozent Rabatt: KölnTourismus GmbH verramscht Domsteine 192 Taxi-Massaker nach Beerdigung: Unbekannte töten elf Insassen 4.834 35-Jähriger droht seiner Familie mit Messer-Suizid 399 Mann rast auf Polizeistreife zu, dann kommt es zu wilder Verfolgungsjagd 256 Dramatische Suche am Warnemünder Strand: Vermisster meldet sich bei Polizei 15.885 Update Mann zeigt sieben Freunden Video, auf dem er eine Freundin (16) vergewaltigt: Dann wird es noch schlimmer 34.095 Alarmierende Zahl! 269 Mordfälle in Berlin sind ungeklärt 534