49:13 für die Monarchs! Überragender Greenlee führt Dresdner zum Sieg

Dresden - Im ersten Spiel der neuen GFL-Saison erlegten die Dresden Monarchs die Düsseldorf Panther mit 49:13. Ein klarer, nie gefährdeter Sieg!

Cheikhou Sow (l.) und KeVonn Mabon feiern eine der insgesamt sieben Monarchs-Touchdowns.
Cheikhou Sow (l.) und KeVonn Mabon feiern eine der insgesamt sieben Monarchs-Touchdowns.  © Lutz Hentschel

Nach nur 87 Sekunden konnten die 1375 Zuschauer den ersten Touchdown bejubeln, Glen Toonga hatte ein kurzen Zuspiel von Quarterback Zack Greenlee verwertet. Florian Finke versenkte den Zusatzkick, wie danach auch alle sechs noch folgenden.

Nach einem Fieldgoal der Gäste sorgte Greenlee selbst für den zweiten Endzonendurchbruch, beim dritten setzte er Cheikhou Sow mit einem 8-Yards-Pass in Szene.

Düsseldorf kam noch vor Ende des ersten Viertel zu seinem Touchdown und kurz nach Beginn des zweiten zu einem weitere Field Goal. Das war's dann aber auch für die Panther.

Danach dominierten die Monarchs nach Belieben. Die Defense stark, in der Offense glänzte der überragende Greenlee mit seinem zweiten Touchdown sowie tollen Pässen auf KeVonn Mabon, Martin Emos und noch einmal Mabon.

"Ich bin sehr zufrieden, das war ein guter Start", freute sich Greenlee und blickte schon auf die Partie am Sonnabend bei den Kiel Baltic Hurricanes voraus: "Wir sind bereit!"

Quarterback Zack Greenlee (Mi.) bot eine bärenstarke Partie. Hier läuft er höchstpersönlich in die gegnerische Endzone.
Quarterback Zack Greenlee (Mi.) bot eine bärenstarke Partie. Hier läuft er höchstpersönlich in die gegnerische Endzone.  © Lutz Hentschel
Kollektiver Jubel der Dresden-Monarchs nach dem GFL-Auftaktsieg gegen die überforderten Düsseldorf Panther.
Kollektiver Jubel der Dresden-Monarchs nach dem GFL-Auftaktsieg gegen die überforderten Düsseldorf Panther.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Monarchs:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0