Monarchs trennen sich von Quarterback!

Clay Belton muss die Monarchs verlassen.
Clay Belton muss die Monarchs verlassen.

Dresden - Die Dresden Monarchs haben sich nach nur fünf Saisonspielen von ihrem Quarterback Clay Belton getrennt.

Überraschend kommt dieser Wechsel nicht. Nach schwachen Auftritten gegen die Top-Teams dieser GFL-Saison, Braunschweig und Kiel, zeichnete sich der Schritt bereits ab.

„Wir sind mit großen Erwartungen und Plänen in die Saison 2015 gestartet. Unser Ziel war und ist ein Playoff-Heimspiel für unsere Fans, Sponsoren sowie den gesamten Verein zu erreichen", übt Monarchs-Geschäftsführer Jörg Dreßler Kritik am Team.

"Dafür muss wirklich alles passen, benötigen wir die richtigen Spieler auf den entscheidenden Positionen. Nach den bitteren Niederlagen gegen Braunschweig (17:47) und Kiel (17:21) mussten wir reagieren."

Belton (re.) konnte die hohen Erwartungen in Dresden nicht erfüllen.
Belton (re.) konnte die hohen Erwartungen in Dresden nicht erfüllen.

Trainer John Leijten: „Das mäßige Abschneiden gegen Braunschweig und Kiel dürfen wir keinesfalls auf Clay Belton abwälzen, das wäre zu einfach. Wir haben als Mannschaft unkonzentriert und fahrig gespielt."

Bereits in den kommenden Tagen soll mit Jake Medlock ein neuer Quarterback in Dresden landen.

Die Hoffnung ist groß, dass der 23-jährige US-Amerikaner den zweiten Tabellenplatz in der GFL-Nord mit Hilfe eines zweifellos starken Kaders retten kann.

„Jake Medlock ist ein wurfstarker und beweglicher Quarterback mit einer guten Spielübersicht. Er erhält mit der aktuellen Sommerpause reichlich Zeit, sich an das Team und unser Spielsystem zu gewöhnen", so Leijten.

Erst am 25. Juli wartet auf die Monarchs bei den Berlin Rebels das nächste Ligaspiel.

Fotos: Lutz Hentschel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0