Wohnmobil in Monheim abgefackelt: nebenstehender Mercedes beschädigt

Monheim – Am Montagmorgen brannte in Monheim ein Wohnmobil aus. Das Feuer drohte auf umliegende Autos und Häuser überzuspringen.

Feuerwehrleute versuchen das brennende Wohnmobil zu löschen.
Feuerwehrleute versuchen das brennende Wohnmobil zu löschen.

Gegen 5 Uhr wurde die Feuerwehr wegen eines Brandes alarmiert und in die Bleer Straße gerufen.

Dort fand sie ein brennendes Wohnmobil vor. Die Flammen hatten das Auto bereits vollständig im Griff.

Daneben hatte auch eine Hecke Feuer gefangen.

Die Feuerwehr begann umgehend mit den Löscharbeiten, da Gefahr drohte, dass die Flammen auf einen in der Nähe geparkten Mercedes und eine Gartenhütte überspringen könnten.

Die Hütte soll schon einmal im März 2018 einem Brand zum Opfer gefallen sein.

Das Feuer konnte gelöscht werden. Das Wohnmobil ist völlig ausgebrannt. Die Einsatzkräfte konnten noch eine Gasflasche aus dem Auto bergen.

Der Mercedes wurde durch die große Hitze dennoch deutlich beschädigt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Feuerwehrmänner am Einsatzort.
Feuerwehrmänner am Einsatzort.  © Patrick Schüller

Update 12.20 Uhr: Erneuter Brand an gleicher Stelle

Die Feuerwehr bekämpft den Brand mit Schaummitteln um jegliche Brandherde zu löschen.
Die Feuerwehr bekämpft den Brand mit Schaummitteln um jegliche Brandherde zu löschen.  © Patrick Schüller

Gegen 09.20 Uhr musste die Feuerwehr erneut zur Bleer Straße ausrücken, wo ein zweiter Brand an der gleichen Stelle wie am Morgen entstanden war.

Diesmal brannten Auto und ein Bauschuttcontainer sowie erneut die Hecke.

Um jegliche Brandherde zu ersticken, nutzte die Feuerwehr Schaummittel.

Auch in diesem Fall hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0