Schnee, Eis und Hunderte Unfälle! So chaotisch war die Winternacht in Deutschland
Top
So bedrohen kampferprobte Nordkaukasus-Islamisten Deutschland
Top
Rückruf! Salmonellen in Babymilchprodukten von Lactalis
Top
ICE-Neubaustrecke: Erneute Pannen bei offizieller Eröffnung
Top
100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !
2.756
Anzeige
77.626

LIVETICKER+++ 18.000 kamen zu PEGIDA! 4000 bei Gegendemo

Dresden - Zum mittlerweile elften Mal gingen die Islamismus-Kritiker der PEGIDA wieder durch Dresden spazieren. Auch 4000 Gegendemonstranten kamen. Wir berichteten im Liveticker.

+++LIVETICKER+++LIVETICKER+++

Das Video zum Demo-Montag

22:27 Uhr: Das Einsatz-Fazit von Polizeisprecher Marko Laske. "Der Abend war ingesamt ruhig. Es gab im unmittelbaren Bereich der Demonstrationen keine Störungen. Insgesamt waren 1225 Beamte im Einsatz.

Zu der Aktion am Landtag ist zu sagen, dass rund 18 Personen versuchten, in den Landtag einzudringen. Mit Hilfe der Polizei wurden diese Herren innerhalb von sieben Minuten wieder herauskomplimentiert. Weil nun der Verdacht des Hausfriedensbruches im Raum steht, wurden die Personalien aufgenommen. Falls der Landtagspräsident Anzeige erstattet, werden die Personalien zur weiteren Strafverfolgung herangezogen..."

In Summe waren es laut Polizei 18.000 PEGIDA-Demonstranten und 4000 auf der Gegenseite.

21:45 Uhr: An der Cockerwiese ist das "Putzen" in völliger Dunkelheit beendet worden. Die Demonstranten ziehen ab. Die Polizei bleibt in erhöhter Bereitschaft, weil die Stadt trotzdem noch voller Menschen ist. Zwischenfälle sollen vermieden werden.

21:40 Uhr: Laut BILD kam es am Sächsischen Landtag um 18.30 Uhr zu einem Zwischenfall. Angeblich sind sind dort 15 PEGIDA-Anhänger eingedrungen, um Plakate aufzuhängen. Der Sicherheitsdienst sperrte schnell ab, und so kamen die Leute nur in den Eingangsbereich.

Laut Landtagssprecher sind die Personen "dem rechten Spektrum" zuzuordnen. Nach MOPO24-Recherche soll es sich um die sogenannte Identitäre Bewegung Sachsen (Foto) handeln, die sich auf ihrer Facebookseite auch für die Aktion feiert. Also NICHT direkt PEGIDA. Vielmehr ist diese islamismuskritische Gruppierung anlässlich des PEGIDA-Montags nach Dresden gekommen, um ihre Aktion durchzuführen.

Die Polizei hat die Personalien von rund 20 Personen festgestellt.

21:24 Uhr: Es geht doch weiter. Polizei hat die Demo durchgelassen. Die Beamten hatten nur Sorge, dass es zwischen PEGIDA-Leuten und Demonstranten zu Auseinandersetzungen kommt. Doch rund 100 Beamten aus Bayern haben jetzt ACKI's Bierstube abgeriegelt und die Besen-Demo zieht auf die Cockerwiese.

21:19 Uhr: An "ACKI's Sportsbar" sind noch rund 30 PEGIDA-Anhänger, die Polizei hat eine Kette gebildet und trennt die beiden Lager.

21:15 Uhr: Überraschung! Die Polizei sperrt plötzlich die Lennéstraße ab. Die Demonstranten stehen nun auf dem Straßburger Platz und müssen wohl zum Pirnaischen Platz umkehren.

20:59 Uhr: Die Demo erreicht gleich den Straßburger Platz, wo die VW-Manufaktur soeben wieder das Licht angemacht hat. Die Cockerwiese ist mittlerweile komplett leer. Kein PEGIDA-Anhänger mehr da. Auch der PEGIDA-Sprecherwagen ist weg.

20:47 Uhr: Die Demonstranten ziehen jetzt über die Wilsdruffer Straße, erreichen den Altmarkt. Allen voran die Musiker von "Banda Comunale", die maßgeblich heute zu dieser Gegendemo mit einem Video aufgerufen hatten.

20:40 Uhr: Am Pirnaischen Platz steht dieses Polizeiauto mit einer Deutschlandfahne drin. Getwittert von einem "Robat". Er schreibt: "Legitime Positionierung? Was sagt dazu? Polizeiauto mit deutscher Flagge am Rande der -Demo? "

20:30 Uhr: Die Menschenmassen der Gegendemo (jetzt wohl 3000) verlassen den Postplatz und laufen in die Wilsdruffer Straße hinein. Viele haben Besen dabei, sie wollen die "PEGDIA" symbolisch wegkehren.

20:23 Uhr: Auf dem Postplatz (Foto) ist derweil die Gegendemo richtig groß geworden. 2300 Leute sind laut Polizei zusammengekommen. Diese Leute wollen jetzt in Richtung Cockerwiese ziehen, um dort symbolisch mit den Besen die PEGIDA "wegzukehren". Laut Polizeisprecher Marko Laske "... wird während der Demo sehr darauf geachtet, dass es dabei zu keinem Zusammenstoß mit gegnerischen Gruppen kommt".

20:20 Uhr: Die PEGIDA-Demo ist beendet. Zuvor hielten wieder alle ihr Handy hoch, "damit der Politik ein Licht aufgehe". Und wieder warnt ein Sprecher danach vor dem Nachhauseweg.

20:14 Uhr: Laut Dresdens Polizeisprecher Marko Laske (in der Polizeidirektion) sind es doch erheblich mehr PEGIDA-Demonstranten: "Wir schätzen jetzt doch, dass es 18.000 sind." Der Polizeiführer vom Dienst vor Ort zu MOPO24: "Die Gesamtzahl könnte auch noch auf 20.000 ansteigen!"

20:07 Uhr: Die Polizei macht Durchsagen, um die PEGIDA-Leute zurück auf die Cockerwiese zu drängen: VIDEO. Sie wollten auf die Grunaer Straße. Das geht aber nicht. 1. nicht angemeldet. 2. kommt hier gleich die Gegendemo vom Postplatz lang, die nach der PEGIDA-Kundgebung die Cockerwiesen kehren will.

20:00 Uhr: Einige PEGIDA-Demonstranten halten sich nicht an die Route zurück auf die Cockerwiese. Sie rufen "Wir sind friedlich, was seid ihr" oder "Die Straße ist frei". Die Polizei und Ordner rufen: Wir bitten Euch auf die Cockerwiese zurück. Keine Eskalation! Die Polizei sperrt nun den Zugang Grunaer Straße. Einige brüllen: "Scheiß Staat"!

19:54 Uhr: Der Dresdner Politikwissenschaftler Werner Patzelt (61) ist auch bei der PEGIDA-Demo dabei. "Es sprechen mich immer wieder Leute von PEGIDA an, weil sie den Eindruck haben, ich bemühe mich zu verstehen, was vonstatten geht. Und es gehört zu meinen Aufgaben, hier dann auch mit den Leuten zu reden."

19:47 Uhr: Der Jenaer Pfarrer Lothar König (60) ist mit seinem neuen Lautsprecherwagen auf der Prager Straße aufgetaucht. Seinen alten "Lauti", der 2011 von der Polizei bei einer Anti-Nazidemo beschlagnahmt wurde, hatte er erst heute von der Dresdner Polizei wiederbekommen.

19:44 Uhr: In Köln wurde übrigens die Schwesterdemo der PEGIDA, die KÖGIDA (rund 500 Leute da), vorerst gestoppt. Offizielle Begründung: Zu viele Gegendemonstranten. Der Kölner Dom hat derweil sein Licht ausgeschaltet. Und in Stuttgart demonstrierten rund 8000 gegen PEGIDA.

19:40 Uhr: Die Menschen ziehen von der Lennéstraße in die Blüherwiese.

19:30 Uhr: Wie es aussieht, wird es eine Spontandemo der PEGIDA-Gegner von der Prager Straße zum Postplatz geben. Die mittlerweile rund 500 Leute werden dann von der Centrum Galerie zum Postplatz laufen, wo um 20 Uhr ein symbolisches Saubermachen stattfindet.

19:24 Uhr: Die Demo wird heute nicht die Innenstadt tangieren. Starke Bilder vor Frauenkirche, Semperoper etc. wird es nicht geben. Die Route führt einmal um das Dynamo-Stadion ringsrum, wieder zurück zur Cockerwiese, wo es eine Abschlusskundgebung gibt. +++ Der Regen wird etwas stärker. Es ist ungemütlich.

19:16: Die Polizei filmt heute den PEGIDA-Zug mit einem eigenen Kamera-Wagen, der an ein Mobil von Google erinnert.

19:10 Uhr: Die PEGIDA-Anhänger laufen los. Zuerst von der Cockerwiese runter auf die Lennétraße in Richtung Dynamo-Stadion. Laut Dresdens Polizeisprecher Marko Laske sind es nach ersten Schätzungen diesmal nur 10.000 Teilnehmer. ABER ... es wird noch einmal gezählt, wenn die Menschen dann wirklich auf der Straße sind.

19:05 Uhr: Vor der Centrum Galerie sind derweil 200 bis 300 Leute zusammengekommen. Dort treffen sich "Solidarische Antirassist*innen" zu einer Spontandemo, mit der sie ihre Solidarität mit den Personen, die am 22. Dezember Opfer rechter Gewalt wurden, ausdrücken wollen.

18:50 Uhr: Jetzt spricht Udo Ulfkotte (54) und beginnt mit: "Wir sind Patrioten, keine Idioten". Wieder wird die Presse kritisiert, keiner vertraue mehr den Journalisten in Deutschland. Nach Ulfkotte gehen Politik und Medien mit der zunehmenden Islamisierung falsch um. Es entstünden immer neue Moscheen in Deutschland. Kindergärten bieten kein Schweinefleisch mehr an. Man fühle sich zunehmend fremd im eigenen Land. Ulfkotte führt viele Islamisierungsbeispiele an, die definitiv auf Dresden und Sachsen nicht zutreffen.

18:44 Uhr: PEGIDA-Mitorganisatorin Kathrin Oertel spricht. Sie lädt Sachsens Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (55, CDU) ein, "... an einem der nächsten Montage hier zu Euch zu sprechen. Wir werden uns dazu mit der Staatskanzlei in Verbindung setzen." Sie kritisiert weiterhin vor allem die Presse und die Darstellungen rund um die Centrum Galerie, wo angeblich PEGIDA-Anhänger einige Migranten angegriffen haben sollen. MOPO24 berichtete. Die Masse skandiert "Lügenpresse".

18:38 Uhr: Die Reden haben begonnen. Der russische TV-Sender "Russia Today" hat wieder einen Livestream eingerichtet. HIER

18:28 Uhr: Die Dame rechts moniert die deutsche Russlandpolitik. Sie hat mit ihrem Mann ein kleines Schreiben verfasst, das sie gleich Lutz Bachmann übergeben will. Sie ist froh "...dass einer das Zepter in die Hand genommen hat!" Die Auslandspolitik schmeckte ihr gar nicht.

18:28 Uhr: Auch das leuchtende Kreuz, dessen Foto am 22. Dezember um die Welt ging, ist wieder da.

18:21 Uhr: Ein Chemnitzer PEGIDA-Anhänger spricht mit den PEGIDA-Gegnern am Straßburger Platz und erklärt, dass er sich große Sorgen über die schleppende Strafverfolgung mache. Außerdem habe er Angst in seiner Wohnung, seine Familienmitglieder trügen Waffen.

18:18 Uhr: Am Straßburger Platz erneuern die Gegendemonstranten ihr Gesprächsangebot: Video!

18:13 Uhr: Der Hauptredner des heutigen Abends ist Udo Ulfkotte (54, Foto Mitte). Der deutsche Publizist und Politikwissenschaftler kritisiert vorallem die Medienlandschaft ("alle gleichgeschaltet") und die deutsche Islampolitik. Er veröffentliche mehrere Bücher beim Kopp-Verlag - u. a. "Gekaufte Journalisten".

18:05 Uhr: Auch PEGIDA-Organisator Lutz Bachmann (41) ist da und bespricht mit der Polizei die Demonstrations-Route.

18:01 Uhr: Die Cockerwiese füllt sich massiv. Von überall strömen Menschen heran, bereiten ihre Schilder vor, entrollen Fahnen, machen sich miteinander bekannt. Am Rande der Wiese kommen immer mehr Autos an: aus Freiberg, Chemnitz, Jena, Elbe-Elster, Bautzen, Meißen.

18:00 Uhr: Am Straßburger Platz hat Matthias (50) aus Leipzig dieses Plakat entrollt.

17:52 Uhr: Schau an, auch RTL ist wieder da. Wegen des RTL-Reporters, der sich am 15.12. gegenüber dem NDR-Fernsehen als PEGIDA-Demonstrant ausgab, müssen sich die Kollegen sicher einiges anhören. Allerdings ist jener RTL-Mann mittlerweile entlassen.

17:49 Uhr: Die Polizei setzt auch heute wieder die Reiterstaffel ein. Die genaue Route der PEGIDA-Demo ist noch immer nicht bekannt gegeben.

17:48 Uhr: Die Cockerwiese, wo es um 18.30 Uhr mit der PEGIDA-Veranstaltung losgehen soll, füllt sich langsam.

17:42 Uhr: Am Straßburger Platz (vor VW-Manufaktur) haben sich ca. 100 Gegendemonstranten eingefunden. Die Aktion "Dresden für alle" hat unter dem Motto "Komm her, wir reden! Probleme wirklich anpacken!" eingeladen. Vertreter des Islamischen Zentrums und Politiker von SPD, DIE LINKE und Bündnis90/Die Grünen wollen mit Interessierten ins Gespräch kommen und Vorurteile abbauen.

17:37 Uhr: Die VW-Manufaktur ist wirklich (fast) dunkel. Davor ein Polizeiwagen. VW-Sprecher Christian Haake: "Unser Volkswagen-Standort setzt damit ein klares Zeichen für Toleranz und Vielfalt." Erst 20 Uhr sollen die Lichter wieder angehen. Die Arbeit ruht so lange.

17:30 Uhr: Bundesjustizminister Heiko Maas twittert die Städte in denen heute #nopegida-Demos stattfinden. Und schreibt dazu: "Wenn abstruse Ängste für ausländerfeinliche Zwecke instrumentalisiert werden, dürfen wir nicht schweigen. #nopegida."

17:20 Uhr: Auf dem Postplatz sind rund 20 Polizeiwagen aufgefahren. Laut Polizeisprecher Marko Laske "...wird die sächsische Polizei heute von Kräften aus Sachsen-Anhalt, Thüringen und Bayern unterstützt."

15:30 Uhr: Bei Facebook rufen PEGIDA-Gegner auf, heute ab 19 Uhr in Dresden das Licht auszuschalten. Die Aktion heißt "Dresden sagt: Licht aus für Rassisten!" Die Gläserne Manufaktur von VW (wo PEGIDA schon am 15.12. vorbeilief, Foto) macht mit. Von 17 bis 20 Uhr will VW heute ein "Zeichen für eine offene, freie und demokratische Gesellschaft" setzen.

So berichtete der Postillon über die angebliche Absage.
So berichtete der Postillon über die angebliche Absage.

15:09 Uhr: Verwirrung um eine angebliche Absage der Pegida-Demonstration. Das Satire-Magazin "Der Postillion" hatte im Tagesverlauf die Meldung veröffentlich, dass die Demonstration wegen eines Streits im Orga-Team abgesagt wurde.

Pegida reagierte mit einem Facebook-Post spaßfrei und witterte eine Verschwörung.

"Unseren Gegnern ist jedes Mittel recht, um unsere Bewegung zu TORPEDIEREN", schrieben die Organisatoren und machten nochmal darauf aufmerksam, dass heute Abend definitiv spaziert wird.

Kommen heute wieder 17.500?

Am 22.12. kamen rund 17.500 - wie viele werden es heute?
Am 22.12. kamen rund 17.500 - wie viele werden es heute?

Dresden - Zum 11. Mal veranstaltet Pegida seinen Spaziergang durch Dresden. Wird es nach der zweiwöchigen Pause einen erneuten Zuwachs der Teilnehmerzahlen?

Pegida startet 18.30 Uhr an der Cockerwiese. Wie viele Menschen kommen werden, steht völlig in den Sternen. Aus der PEGIDA-Bewegung selbst gab es mehrere Videos, die für den heutigen Montag warben. Unter anderem HIER.

Die Pegida-Gegner verzichten diesmal auf eine zentrale Großdemonstration stattdessen wird es nur einige kleinere Aktionen geben.

So werden am Postplatz, vor der Centrum Galerie und auf dem Straßburger Platz Aktionen für Toleranz und Weltoffenheit stattfinden. Wir berichten im LIVETICKER.

Fotos: Krause, Landgraf, Füssel, Türpe, ARD, SWR

Brandenburger Bayern-Fanclub begrüßt neustes Mitglied, doch was ist daran so besonders?
Neu
Forscher warnen: Ungesundes Essen führt oft zum Herztod
Neu
Hier landen die Briefe an den Weihnachtsmann wirklich
Neu
Mann vergewaltigt und schwängert seine Ex-Freundin
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
96.322
Anzeige
Kannst Du demnächst bei Netflix das Ende selbst bestimmen?
Neu
Deshalb machen sich Fans jetzt Hoffnung auf eine Comeback von Beate
Neu
Kostenexplosion von Stuttgart 21: Aufsichtsrat der Bahn berät
Neu
Alarm in Tiefgarage unter Moschee: Mieter findet Munition, Polizei sichert Weihnachtsmarkt
Neu
Großeltern verbrennen! Enkel soll Wohnung von Oma und Opa angezündet haben
Neu
Reisebus kippt bei Glätte um: Zwei Verletzte
Neu
Weil Harald Glööckler Panzer brauchte, steht jetzt ein Mann vor Gericht
Neu
Weihnachtsbaum stürzt auf Kinderkarussell: Fünf Verletzte
Neu
Vereinigte Staaten von Europa: Viel Kritik, doch keine Vorschläge
Neu
Jerusalem-Krise: Erdogan bezeichnet Israel als "Terrorstaat"
Neu
Nackt und aufgeputscht: Star-Stripper Marc Terenzi in Dresden
Neu
Rätsel um Flugzeug-Absturz: Ursache bleibt mysteriös
Neu
So stoppte eine Gleissperre die Zug-Entführer in Sachsen
Neu
Wie verhext! Darum warnt "Ehrlich Brother" Chris seine Fans vor iOS-Update
Neu
So stark ist die Liebe von Ex-GZSZ-Star Isabell Horn und ihrem Jens wirklich
Neu
Schwerer Verkehrsunfall: Vollsperrung der Autobahn 5
678
Zehn Meter hohe Tanne kracht auf Weihnachtsmarkt
9.515
Die traurige Wahrheit über dieses Porno-Sternchen (†23)
10.775
Junger Mann entführt und mit Folter bedroht
2.716
Horror! Mädchen entdeckt verstorbenen Großvater in Freizeitpark
16.473
Frau muss Pipi - 15.000 Euro Schaden
13.227
"Alles Schwuchteln!" Zwickauer Frick entgleist beim 1:1 gegen Halle
5.971
+++ Chaos in ganz Deutschland! Flugverkehr auch betroffen +++
14.488
Update
Inka hat neue Pläne - Schluss mit "Bauer sucht Frau"?
8.332
Schock! Dreijähriger im Leipziger Hauptbahnhof verschwunden
14.696
33-Jähriger besucht seine Verwandten und zerstört die komplette Wohnung
2.035
Grausam! Mann schläft im Auto ein und verbrennt
3.484
Krankenhaus-Horror! Narkosen teils wirkungslos
2.992
Ist "Schwiegertochter gesucht"-Kult-Star Beate frisch verliebt?
2.008
Profi-Schiedsrichter outet sich: "Ja, ich bin schwul – na und?"
3.421
Hier könnt Ihr Eure Handys segnen lassen
388
Wegen Eisbären-Baby: PETA ätzt gegen Berliner Tierpark
2.879
"Besser früh als nie": Anna-Maria bereitet sich auf die Geburt vor
2.283
Mitten auf dem Weihnachtsmarkt: Männer gehen auf Polizisten los
7.746
Raser liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei
1.766
Wo sieht man sonst schon mal 1100 Nikoläuse beim Joggen?
389
Jugendlicher steigt aus Straßenbahn und wird von Auto erfasst
2.290
Neues Herz für ESC-Sieger Salvador Sobral
1.748
Junge (13) bleibt mit Bein in Bus stecken, dann fährt dieser los
2.398
Drei Verletzte! Besoffener kracht in Polizeiwagen
6.316
47-Jähriger spuckt auf Essen von Fast-Food-Kunden und zeigt dann den Hitlergruß
4.133
Schweres Busunglück: Zwei Tote und 38 Verletzte!
4.919
Völlig zugedröhnt! Polizei greift Teenies mit Drogen und Dolch auf
2.657
Während Opa bei sterbender Oma ist, schleicht der beste Freund in seine Wohnung
23.130
300 Tage Haft: So geht es Deniz Yücel wirklich
1.000
Messerstiche in den Oberkörper! Streit unter Bauarbeitern eskaliert
2.376
Messer-Attacke! Wachmann am Busbahnhof schwer verletzt
2.249
Frau rastet wegen fehlendem Schampus aus: Flieger muss zwischenlanden
1.955
Aus der Traum! Hier tröstet Denise Temlitz ihren Pascal
2.894