Moped geklaut! Lehrling jagt Diebe per Facebook

Max Agsten (17) sucht auch über Facebook nach seiner roten Simson S51. Das gute Stück ist seit 1984 im Familienbesitz.
Max Agsten (17) sucht auch über Facebook nach seiner roten Simson S51. Das gute Stück ist seit 1984 im Familienbesitz.

Zwickau - Dreist! Während der Arbeitszeit haben Diebe einem 17-jährigen Azubi das Moped geklaut. Nun jagt er sie über Facebook.

Als sich Max Agsten am 4. Februar nach seiner Schicht um 15 Uhr auf seine rote Simson S51B (Baujahr 1984) schwingen wollte, war nur noch ein Loch im Zaun. Durch den hatte sich die Diebe geschnitten, um an Agstens Moped zu kommen. Der materielle Schaden liegt bei etwa 1500 Euro. Doch der ideelle Verlust ist viel größer. „Das Moped war seit über 30 Jahren in Familienbesitz.“

Der Besuch eines Simson-Treffens hatte vor zwei Jahren den „Moped-Virus“ bei Agsten ausgelöst. Daraufhin machte er seinen Führerschein und das lange in der Garage stehende S51 wieder fit. 800 Euro hat er investiert.

Nun muss er hoffen, dass die Facebookfahndung über sein Profil etwas bringt oder seine Kumpels vom „Zweitaktgeschwader Zwickau“ das gute Stück wiederfinden. Erkennungsmerkmale: „Der Auspuff ist angerostet, das vordere Schutzblech hat einen Riss und es gibt keine herkömmliche Zündspule.“

Simson-Mopeds erfreuen sich aufgrund ihrer robusten Technik bei Dieben immer noch großer Beliebtheit. Die meisten werden zerlegt und als Ersatzteile verkauft.

Wer Max’ S51 gesehen hat, kann sich unter 0157/31661070 bei ihm melden.

Foto: Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0